FC Eintracht Bamberg am Sonntag zu Gast beim 1. FC Oberhaid

“Brauchen Wille, Einsatz und Engagement in jedem Spiel”

Es ist bisher eine gelungene Saison für die Fußballer des FC Eintracht Bamberg. Im Sommer vergangenen Jahres holte sich der FCE die Stadtmeisterschaft, im Kreispokal zog die Mannschaft von Trainer Michael Hutzler in das am 1. Mai anstehenden Endspiel ein und darf im Falle des Pokalsieges in der neuen Saison auf einen höherklassigen und attraktiven Gegner hoffen, und in der Bezirksliga steht der FCE auf Platz eins – die Meisterschaft und direkte Wiederaufstieg in die Landesliga ist möglich.

Allerdings ist noch nichts erreicht, jetzt geht es in die entscheidende Saisonphase, in die Crunchtime. So steht für die junge Mannschaft am kommenden Sonntag, 8. April, das Spiel beim 1. FC Oberhaid auf dem Plan. Anstoß ist um 16:00 Uhr. In der Tabelle belegt der 1. FC Oberhaid aktuell den sechsten Tabellenplatz. Mit 33 Punkten geht für den FCO nach oben nichts mehr, und auch mit dem Abstiegskampf werden die Oberhaider nichts mehr zu tun haben. Daher wird die Mannschaft aus dem Landkreis Bamberg ohne Druck antreten können. Bester Torschütze beim FCE-Gegner ist Marcel Kutzelmann. Bereits 18 Tore erzielte er für seinen Heimatverein. Ihn werden die Bamberger Abwehrspieler daher besonders im Blick haben.

Im Blick hat FCE Cheftrainer Michael Hutzler, der in der Winterpause seinen Vertrag um zwei Jahre bis 2020 verlängerte, die Gesamtlage. Er sagt: “Das Spiel gegen Lettenreuth am vergangenen Wochenende war sicher nicht unser bestes. Aber in der momentanen Situation mit vielen verletzten Spielern und Urlaubern ist es einfach wichtig, dass wir solche Spiele gewinnen.” Der Übungsleiter weiß daher ganz genau, worauf es – nicht nur am Sonntag – ankommt: “Was wir brauchen, ist der Wille, der Einsatz und das Engagement in jedem Spiel. Aber auch die Demut vor jedem Gegner. Wir dürfen nicht davon ausgehen, dass wir jedes Spiel eh gewinnen, das ist sehr sehr wichtig. Wenn ich nach dem Spiel lese, Bamberg gewinnt nur 2:0, dann liest sich das für mich falsch. Sowas will ich auch nicht von meiner Mannschaft hören.” In der Tat war dies nach dem Heimsieg gegen die SpVgg Lettenreuth vor einer Woche zu lesen, diese Aussage bezog sich jedoch auf die hohe Zahl der Torchancen und dem Ergebnis von 2:0, das am Ende in den Spielbericht eingetragen wurde.

Wie dem auch sei, in der Vereinszentrale an der Armeestraße weiß man das alles doch sehr genau einzutaxieren: “Es werden noch viele sehr schwere und knappe Spiele kommen. Die werden wir annehmen und versuchen, zu gewinnen. Auch das Spiel gegen Oberhaid wird für uns ein echter Gradmesser, denn es wartet ein schwerer Gegner, der erst mal bezwungen werden muss. Wir werden versuchen, unser Spiel zu spielen mit mehr Tempo und Fleiß”, sagt Michael Hutzler abschließend.

Ausgetragen wird die Begegnung am Sonntag auf der Sportanlage des 1. FC Oberhaid. Sie befindet sich in Oberhaid, Johannishofer Straße 18. Weiter geht es für den FC Eintracht Bamberg in diesem Monat noch mit dem Heimspiel gegen den SV Dörfleins am 14. April und den Auswärtspartien beim 1. FC Mitwitz am 21. April und beim TSV Meeder am 29. April.

Schreibe einen Kommentar