VHS Bay­reuth: “Ein Sach­buch schrei­ben – Von der Idee zum fer­ti­gen Buch”

„Ein Sach­buch schrei­ben – Von der Idee zum fer­ti­gen Buch“ lau­tet der Titel eines drei­tä­gi­gen Work­shops, zu dem die Volks­hoch­schu­le Bay­reuth von Frei­tag, 20. April, bis Sonn­tag, 22. April, ins RW21 ein­lädt. Der erste Work­shop-Abend am 20. April beginnt um 18.15 Uhr. Die wei­te­ren Ter­mi­ne kön­nen bei der ver­bind­li­chen Anmel­dung erfragt wer­den. Die­se ist bis Don­ners­tag, 12. April, bei der Volks­hoch­schu­le, Tele­fon 0921 50703840, mög­lich. Ein Buch zu ver­öf­fent­li­chen ist ein guter Weg, um sich als Exper­tin oder Exper­te in einem per­sön­li­chen Fach­ge­biet aus­zu­wei­sen. Wer bereits eine Idee im Kopf hat, ist im Work­shop mit der Sach­buch­au­torin Sig­rid Engel­brecht rich­tig. Teilnehmer/​innen ler­nen an den drei Ter­mi­nen alle Pha­sen einer Buch­ver­öf­fent­li­chung ken­nen, erfah­ren, was zu tun ist, um ihr Pro­jekt erfolg­reich auf den Weg zu brin­gen und wel­che Sack­gas­sen sie sich dabei erspa­ren kön­nen. Sie erfah­ren außer­dem, wel­che Inhal­te ein aus­sa­ge­kräf­ti­ges Expo­sé unbe­dingt ent­hal­ten soll­te, ler­nen, wie Inhal­te in eine sinn­vol­le Rei­hen­fol­ge gebracht wer­den und erfah­ren, wel­che Kon­di­tio­nen im Ver­lags­ver­trag üblich sind.