Gegendemo zur Kundgebung der Gruppierung III. Weg in Bayreuth

Gemeinsam für Demokratie und Menschlichkeit – Ulrike Gote: „Kein Platz für rechtsradikale Parteien in Bayreuth!“

Am Samstag, den 7. April veranstaltet die sogenannte Partei III. Weg, Nachfolgeorganisation des Freien Netzes Süds, eine Kundgebung unter dem Motto: “Kapitalismus zerschlagen – Für Familie, Heimat und Tradition”.

Unter dem Deckmantel des Sozialen propagiert die Gruppierung in Anlehnung an den historischen Nationalsozialismus Antisemitismus, Rassismus, Menschenfeindlichkeit und ein völkisches Menschenbild. Der Verfassungsschutz stuft die Mehrheit der Mitglieder der Partei als höchst gewaltbereit ein.
Ulrike Gote: „Das Weltbild dieser Gruppierung ist zutiefst menschenverachtend und nicht mit einem demokratischen Zusammenleben vereinbar. Deshalb werden wir deutlich zeigen, dass rechtsextremistische Organisationen hier in Bayreuth keinen Platz haben.“

Ein buntes Bündnis aus Vereinen, Parteien und Initiativen veranstaltet deshalb am Samstag, 7. April eine Demonstration unter dem Motto „Für Demokratie, Freiheits- und Bürgerrechte – Werte unserer Verfassung schützen.“ Die Veranstaltung beginnt um 11:00 mit der Auftaktkundgebung am Neptunbrunnen, wird etwa zwei Stunden dauern und endet am Platz vor dem neuen Schloss.

Schreibe einen Kommentar