Stadtplanungsamt Bayreuth: Neue Wohnbebauung geplant

Entwurf für Bebauungsplan „Bereich Carl-Burger-Straße/Neunundneunzig Gärten“ liegt ab 9. April öffentlich aus

Beim Stadtplanungsamt Bayreuth liegen ab Montag, 9. April, die Entwürfe der Flächennutzungsplan-Änderung und des Bebauungsplans für eine Wohnbebauung im Bereich Carl-Burger-Straße/Neunundneunzig Gärten öffentlich aus. Die Planunterlagen können bis 7. Mai im Neuen Rathaus, Luitpoldplatz 13, 9. Obergeschoss (öffentliche Planauflage), während der allgemeinen Dienststunden (Montag, Dienstag und Donnerstag von 8 bis 16 Uhr, Mittwoch von 8 bis 18 Uhr und Freitag von 8 bis 12 Uhr) eingesehen werden. Online können sie ebenfalls ab 9. April auf der städtischen Homepage www.bayreuth.de (Rubrik Rathaus, Bürgerservice > Planen, Bauen) abgerufen werden.

Die fraglichen Grundstücke entlang der Carl-Burger-Straße/Neunundneunzig Gärten befinden sich in innenstadtnaher, städtebaulich integrierter Lage mit günstiger Verkehrsanbindung im Stadtteil Kreuz. Hier sind städtebauliche Nachverdichtungen zwischen der Straße Neunundneunzig Gärten und dem Misteltal geplant, wofür die planungsrechtlichen Voraussetzungen geschaffen werden sollen. Der Stadtrat hat in seiner Sitzung Ende Februar die Durchführung der erforderlichen Bauleitplanverfahren beschlossen.

Die Erschließung des Plangebietes für den Verkehr erfolgt über die bereits vorhandene Straße „Neunundneunzig Gärten“. In direkter Nähe befinden sich mehrere Bushaltestellen (Carl-Burger-Straße, Kulmbacher Straße und Stadtfriedhof) in fußläufiger Entfernung, die das Plangebiet mit dem öffentlichen Personennahverkehr erschließen.

Während der Auslegungsfrist besteht die Gelegenheit, sich zur Planung zu äußern und sie zu erörtern. Mitarbeiter des Stadtplanungsamtes stehen montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr und mittwochs zusätzlich von 14 bis 18 Uhr für Auskünfte zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar