Super-8-Film-Digi­ta­li­sie­ren und Ver­nis­sa­ge im Kame­ra­mu­se­um in Plech

Anläss­lich der Aus­stel­lungs­er­öff­nung „70 Jah­re Pola­roid – 70 Pola­roid-Fotos“ am kom­men­den Sonn­tag, 8. April 2018, im Deut­schen Kame­ra­mu­se­um in Plech bie­ten Mit­ar­bei­ter des Kame­ra­mu­se­ums auch die Digi­ta­li­sie­rung alter Super-8-Fil­me direkt im Muse­um an. Denn heu­te sind die Abspiel­ge­rä­te für die Film­rol­len kaum noch vor­han­den und die ersten Schrit­te des Nach­wuch­ses, die ein­zi­gen Bewegt­bil­der längst ver­stor­be­ner Ver­wand­ter oder Erin­ne­run­gen an Urlau­be in fer­ne Län­der schlum­mern unge­se­hen in Kisten auf Dachböden.

Durch moder­ne Tech­nik gibt es jetzt die Mög­lich­keit, die Film­schät­ze auf gän­gi­ge digi­ta­le For­ma­te zu über­tra­gen. Die Fach­leu­te in Plech lesen den Film mit Hil­fe von Hoch­lei­stungs­in­du­strie­ka­me­ras direkt 1:1 vom Film­strei­fen ab und bren­nen die Daten sofort auf eine DVD. Die­ser Technik­ein­satz garan­tiert höch­ste Qualität.

Die Digi­ta­li­sie­rung fin­det am Sonn­tag, 8. April, von 11 bis 17 Uhr im Kame­ra­mu­se­um in Plech statt. Eine Anmel­dung ist nicht erfor­der­lich. Mehr Infor­ma­tio­nen auf der Home­page des Muse­ums unter: www​.kame​ra​mu​se​um​.de/​d​i​g​i​tal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.