Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 03.04.2018

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Verkehrsunfälle

Gräfenberg. Aus ungeklärter Ursache stürzte am Ostermontagabend ein Motorradfahrer, der die Kreisstraße von Thuisbrunn kommend in Richtung Egloffstein befuhr. Der 18-jährige Fahranfänger rutschte mit seinem Fahrzeug über die Fahrbahn und anschließend gegen die Leitplanke. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber mit schweren Verletzungen in die Uni-Klinik Erlangen verbracht. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden von rund 2.300 Euro.

Polizeiinspektion Forchheim

SONSTIGES

FORCHHEIM. Ein unbekannter Täter beschädigte über das Osterwochenende das Schloss der Eingangstüre von einem Bistro in der Hauptstraße. Dadurch entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 170,- Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht?

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Geldkassetten gestohlen

BAMBERG. In der Nacht vom Montag wurden aus einem Geschäft An der Breitenau zwei Geldkassetten mit einem vierstelligen Bargeldbetrag gestohlen. Vermutlich hat sich der Täter in das Anwesen einsperren lassen, um so an die Beute zu gelangen.

Wem gehört das Fahrrad

BAMBERG. Während der Personenkontrolle eines 36-jährigen Mannes am Montagnachmittag in der Luitpoldstraße stellte sich heraus, dass gegen dem Mann ein Haftbefehl bestand. Weil er die Geldstrafe nicht bezahlen konnte, wurde er ins Gefängnis eingeliefert. Der Mann führte bei der Kontrolle ein schwarz/blaues Fahrrad der Marke Marin, Typ Bobcat Trail LTD Pro, mit sich, bei dem die Rahmennummer ausgeschliffen war. Vermutlich hat der Mann das Fahrrad gestohlen, weshalb die Polizei jetzt den rechtmäßigen Besitzer sucht. Dieser möchte sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung setzen.

LED-Beleuchtungsschlauch gestohlen

BAMBERG. Vom Zaun einer Gaststätte im Stadtteil Bug wurde zwischen Sonntag- und Montagnachmittag ein LED-Beleuchtungsschlauch gestohlen. Der Dieb hat die Beleuchtungseinrichtung vermutlich mit einem Seitenschneider vom Zaun entwendet. Das Diebesgut hat einen Wert von knapp 100 Euro.

Motorhaube verkratzt

BAMBERG. In der Franz-Ludwig-Straße hat zwischen Sonntagabend und Montagfrüh ein Unbekannter die Motorhaube eines dort geparkten schwarzen Audi verkratzt. Dem Fahrzeughalter entstand dadurch Sachschaden von 1500 Euro.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unbekannter verkratzt vier geparkte Pkws

BAMBERG. Zwischen Sonntagnachmittag und Montagfrüh hat ein Unbekannter in der Nürnberger Straße vier geparkte Pkws verkratzt. An diesen ist Gesamtschaden in Höhe von 4000 Euro entstanden, weshalb die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Zeugen sucht, die Hinweise auf den oder die Täter geben können.

Unfallfluchten

BAMBERG. Am Montagmittag wurde an der Weide der Fahrer eines grauen Peugeot dabei beobachtet, wie er während des Einparkens einen Audi angefahren hatte. Obwohl der Mann einen Schaden von 1000 Euro angerichtet hatte, fuhr dieser einfach weiter. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen.

Verkehrsunfälle

BAMBERG. Sachschaden von mindestens 10.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am Montagmittag an der Kreuzung Berliner Ring / Memmelsdorfer Straße ereignet hatte. Hier übersah eine VW-Fahrerin eine entgegenkommende Seat-Fahrerin, weshalb die beiden Fahrzeuge frontal zusammenstießen und nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit waren. Glücklicherweise wurde bei dem Verkehrsunfall niemand verletzt.

Autofahrer stand unter Drogeneinfluss und hatte keinen Führerschein

BAMBERG. In der Pödeldorfer Straße wurde am Montagfrüh kurz vor 07.00 Uhr ein Autofahrer einer Fahrzeugkontrolle unterzogen. Bevor der 45-jährige Mann das Anhaltesignal der Polizei bemerkte, überquerte er bei Rotlicht die Kreuzung Pödeldorfer Straße / Starkenfeldstraße. Während der Kontrolle zeigte der 45-Jährige deutliche Anzeichen auf Drogenkonsum. Zudem räumte er ein, nicht im Besitz eines gültigen Führerscheines zu sein. Bei dem Autofahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

15-Jähriger hatte Rauschgift einstecken

BAMBERG. Am Montagnachmittag wurden in der Luitpoldstraße drei junge Männer kontrolliert, weil einer von ihnen auf dem Gehweg mit dem Fahrrad unterwegs war. Weil sich der 15-Jährige nicht ausweisen konnte, wurde der Rucksack des Jugendlichen durchsucht. Hier kamen eine Bong sowie ein Brocken Haschisch zum Vorschein. Sein 21-jähriger Begleiter hatte ebenfalls einen Brocken Haschisch sowie eine halbe Ecstasy-Tablette einstecken. Die beiden jungen Männer müssen sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Fußgänger übersehen

SCHLÜSSELFELD. Die Bamberger Straße in Richtung Reichmannsdorf befuhr am Montag, gegen 20.40 Uhr, ein 38-jähriger Ford-Fahrer. Im Kurvenbereich übersah der Pkw-Fahrer einen die Fahrbahn überquerenden 77-jährigen Fußgänger und erfasste diesen mit seinem Fahrzeug. Der Fußgänger musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Am Pkw Ford entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Geparkten Pkw beschädigt

MEMMELSDORF. Gegen die linke Frontseite und die Fahrertüre eines in der Ferdinand-Dietz-Straße geparkten schwarzen Pkw Opel/Adam stieß am Montag, zwischen 14 und 18 Uhr, ein bislang unbekannter Fahrzeugführer. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Autofahrer mit Alkohol

BISCHBERG. In eine Polizeikontrolle geriet am Montagvormittag ein 37-jähriger Audi-Fahrer. Die Beamten stellten bei dem Mann Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab ein Ergebnis von 0,96 Promille, weshalb eine Blutentnahme im Klinikum Bamberg durchgeführt wurde. Die Staatsanwaltschaft Bamberg ordnete die Beschlagnahme des Führerscheins an.

WÜRGAU. Im Verlauf des Osterwochenendes wurden am Würgauer Berg Lasermessungen durchgeführt. Am Freitagnachmittag wurden ein Durchfahrtsverbot für Kradfahrer und eine Geschwindigkeitsüberschreitung mit 75 km/h zur Anzeige gebracht.

Am Nachmittag des Ostermontages wurden zwei Kradfahrer wegen Durchfahrtsverbot beanstandet und vier Geschwindigkeitsverstöße durch Pkw-Fahrer, der Schnellste war mit 88 km/h unterwegs.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Illegales Autorennen auf der A 73 – Zeugen gesucht!

Ein illegales Autorennen mit gefährlichen Überholvorgängen unbeteiligter Verkehrsteilnehmer und Geschwindigkeiten bis zu 250 km/h lieferten sich am Ostersamstag, nachts, gegen 23.00 Uhr, die Fahrer von zwei Sportwagen zwischen den Anschlussstellen Forchheim-Nord und Buttenheim. Sie fielen dabei einer zivilen Videostreife der Verkehrspolizei Bamberg auf, die das Geschehen beobachten und aufnehmen konnte. Einer der Beteiligten, ein 35jähriger Porschefahrer, konnte schließlich an der Anschlussstelle Hirschaid angehalten und kontrolliert werden. Er muss nun mit einer Strafanzeige rechnen. Die Verkehrspolizei Bamberg sucht zu diesem Vorfall dringend Zeugen und Geschädigte, die durch das Verhalten der beiden „Rennfahrer“ gefährdet wurden. Zeugenmeldungen bitte unter Tel. 0951/9129-510 an die VPI Bamberg.

Schreibe einen Kommentar