Andre­as Schwarz, MdB, stellt Gewin­ner vor: Domi­nic Kiß­ler fährt zum Plan­spiel „Jugend und Par­la­ment“

Dominik Kißler wird im Juni beim Planspiel „Jugend und Parlament“ mit dabei sein.

Domi­nik Kiß­ler wird im Juni beim Plan­spiel „Jugend und Par­la­ment“ mit dabei sein.

Vom 23. bis 26. Juni 2018 fin­det wie­der das Plan­spiel „Jugend und Par­la­ment“ im Deut­schen Bun­des­tag statt. 355 Jugend­li­che aus dem gesam­ten Bun­des­ge­biet im Alter von 17 bis 20 Jah­ren haben in die­sem Jahr die Mög­lich­keit, dar­an teil­zu­neh­men – mit dabei Domi­nik Kiß­ler aus Wann­bach.

Der 18 Jäh­ri­ge setz­te sich mit sei­ner offe­nen, über­zeu­gen­den und inter­es­sier­ten Art gegen sei­ne Mit­be­wer­ber durch. Domi­nik Kiß­ler lei­stet zur­zeit Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst beim Baye­ri­schen Roten Kreuz in Forch­heim und möch­te anschlie­ßend die Aus­bil­dung zum Not­fall­sa­ni­tä­ter absol­vie­ren. „Wenn ich einen Tag Finanz­mi­ni­ster wäre und frei ent­schei­den könn­te, dann wür­de ich mehr Geld in die Hand neh­men für die bes­se­re Bezah­lung von Men­schen in sozia­len Beru­fen“, ist daher auch ein nahe­lie­gen­des Anlie­gen des Plan­spiel-Teil­neh­mers. Sich für Poli­tik zu inter­es­sie­ren und sich ein­zu­mi­schen ist für ihn wich­tig.

Die­se Gele­gen­heit wird Domi­nik Kiß­ler im kom­men­den Juni aus­rei­chend bekom­men. In dem groß ange­leg­ten Plan­spiel wird der Weg der Gesetz­ge­bung im Deut­schen Bun­des­tag durch­ge­spielt. Die Jugend­li­chen über­neh­men die Rol­len von Abge­ord­ne­ten und dis­ku­tie­ren vier fik­ti­ve Geset­zes­ent­wür­fe. Das Plan­spiel ver­mit­telt den Jugend­li­chen auf die­se Wei­se eige­ne Erfah­run­gen und Ein­blicke in die kom­ple­xen par­la­men­ta­ri­schen Abläu­fe und in die Arbeit der Frak­tio­nen.

„Ich bin über­zeugt, dass die­ser jun­ge Mann mei­nen Wahl­kreis Bam­berg-Forch­heim in Ber­lin wür­dig ver­tre­ten und eine tol­le Erfah­rung fürs Leben machen wird“, erläu­tert der SPD-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Andre­as Schwarz.

Schreibe einen Kommentar