Pfalzmuseum Forchheim: Nachtwächterführung zum 30jährigen Krieg

Nachtwächter "Manfried". © Stadt Forchheim
Nachtwächter "Manfried". © Stadt Forchheim

Der Dreißigjährige Krieg ist vorbei – Manfried, ein hartgesottener ehemaliger Söldner, muss sich nun als Nachtwächter verdingen. Bei Laternenschein begleiten Sie Manfried am Samstag, den 7. Aprilauf seinem Weg durch dunkle Forchheimer Gassen: „Geheimnisvoll und schaurig wird es werden, aber mit dem Nachtwächter, seiner Hellebarde, dem Rufhorn und der Laterne sind alle sicher und gewappnet! So manch Spannendes aus früheren Tagen werdet Ihr zu hören bekommen, von dem dunklen Geheimnis des Türmers oder von seltsamen Begebenheiten aus dem harten Leben eines Stadtwächters. „Kommt und hört und lasst Euch sagen, die Uhr will gleich Zwölfe schlagen…”

Die Nachtwächterführung mit Söldner Manfried von Agil (Museumspädagogischer Verein Bamberg e.V.) findet jeden ersten Samstag im Monat statt. Die Termine sind: 05.05., 02.06., 07.07., 04.08., 01.09. 06.10., 03.11. und 01.12.18. Der Beginn am Treffpunkt im Pfalzinnenhof ist von Oktober bis März jeweils um 19 Uhr, ab April bis einschließlich September jeweils um 21 Uhr. Die Teilnahme an den Führungen ist nur mit Voranmeldung im Pfalzmuseum möglich.

„Hört Ihr Kinder und lasst Euch sagen…!“

  • In den dunklen Gassen Forchheims – Vom Söldner zum Nachtwächter
  • Samstag, 7. April 2018, 19 Uhr
  • Erwachsene 8 €, Kinder 4 € (bis 12 Jahre)
  • Pfalzmuseum Forchheim, Innenhof, Kapellenstr. 16

Schreibe einen Kommentar