Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 29.03.2018

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Diebstahlsdelikte

Weilersbach. Am Mittwochnachmittag versuchte eine Frau in einem Supermarkt eine Strumpfhose zu entwenden. Da sich die Kundin offenbar beobachtet fühlte, ließ sie das Diebesgut liegen und versteckte die geöffnete Packung. Gegen die 71-Jährige wird Anzeige erstattet.

Sachbeschädigungen

Ebermannstadt. Wie bereits berichtet, begingen bislang unbekannte Täter von Montag auf Dienstag dieser Woche im Stadtgebiet mehrere Sachbeschädigungen. Unter anderem wurde hierbei am Osterbrunnen am Marktplatz randaliert. Nun wurden zwei weitere Vorfälle angezeigt, die denselben Tätern zugeordnet werden können. In der Georg-Wagner-Straße wurde die Scheibe des Wartehäuschens an der Bushaltestelle zertrümmert und am Fußweg zwischen der Stadthalle und der Realschule mehrere Standleuchten aus den Verankerungen gerissen. In beiden Fällen entstand weiterer Sachschaden in Höhe von insgesamt 1500 Euro. Für die Taten sind vermutlich vier namentlich noch nicht bekannte Personen, die am Montagabend gegen 22.00 Uhr grölend von der Breitenbacher Straße kommend Richtung Stadtmitte liefen, verantwortlich. Die Polizeiinspektion Ebermannstadt bittet nochmals um sachdienliche Zeugenhinweise, Tel. 09194/7388-0.

Pretzfeld. Zwischen Sonntag und Mittwoch wurde die Fensterscheibe einer Wohnung in der Egloffsteiner Straße beschädigt. Der bislang unbekannte Täter schoss vermutlich mit einer Soft-Air-Pistole auf die Scheibe und verursachte Sachschaden in Höhe von 150 Euro. Wer hat Beobachtungen gemacht? Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Ebermannstadt, Tel. 09194/7388-0.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfallfluchten

FORCHHEIM. Ein 35-jähriger Pkw-Fahrer stellte am Montag, 16.00 Uhr, seinen roten Daimler Chrysler in der Wallstraße ab. Als er am nächsten Tag um 10.00 Uhr zu seinem Fahrzeug kam, musste er feststellen, dass dieses von einem unbekannten Fahrzeugführer an der linken hinteren Fahrzeugtüre beschädigt wurde. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1000,- Euro. Wer Hinweise hierzu geben kann, möchte sich bei der Polizei Forchheim unter Tel. 09191/70900 melden.

Diebstähle

FORCHHEIM. Am Dienstag entwendete ein unbekannter Täter in der Klosterstraße aus der Kirche St. Anton käufliches Lesematerial, welches für Besucher im Eingangsbereich ausliegt. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf 100 Euro.

FORCHHEIM. Einen nachträglichen versuchten Einbruch in ein Mehrfamilienhaus in Burk, Böhmerwaldstraße, stellte eine Bewohnerin nach einer längeren Abwesenheit fest. Der unbekannte Täter versuchte über die Kellertür in das Wohnhaus einzudringen. Da dies nicht gelang versuchte er es über ein Fenster. Glücklicherweise gelang es ihm auch dort nicht. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000,- €.

SONSTIGES

FORCHHEIM. Zwischen Samstag, 17.00 Uhr, bis Dienstag, 19.30 Uhr, wurde beim Landratsamt Forchheim, Am Streckerplatz, eine Laterne beschädigt. Der unbekannte Täter riss die Abdeckung ab und die Lampen aus dem Behältnis. Diese lagen verstreut im Gebüsch nebenan. Der Schaden beläuft sich auf ca. 50,- €.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Diebstahl unter Alkoholeinfluss

Bamberg. Ein 57-jähriger Mann versuchte am Mittwoch in der Promenadestraße eine Flasche Wodka im Wert von knapp 6 Euro zu stehlen. Als er dabei erwischt wurde, nahmen die Beamten eine Alkoholfahne wahr. Ein daraufhin bei dem Mann durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,52 Promille.

Diebstahl von Herrenkleidung

Bamberg. Am Grünen Markt wurde am Mittwoch ein Ladendieb erwischt, der Herrenoberbekleidung, Jogginghose, Flip Flop und ein Hemd in seine mitgeführte Tasche steckte. Diese Ware hätte knapp 60 Euro gekostet, doch der Dieb dachte, dass er diese ohne zu bezahlen mitnehmen kann.

Ladendieb doch noch erwischt

Bamberg. Am Dienstag waren zwei Männer im Laubanger unterwegs und stahlen in mehreren Geschäften verschiedene Gegenstände wie Kleidung und Rucksäcke. Einer der beiden Männer wurde bereits vor Ort von der Polizei geschnappt, der andere konnte zunächst entkommen, zumindest für einen Tag. Am Mittwoch wurde dann auch dieser ermittelt und festgenommen.

Handy aus Jackentasche gestohlen

Bamberg. Ein 27-jähriger Mann trug während seines Einkaufes in einem Supermarkt in der Forchheimer Straße sein Handy in der Außentasche seiner Jacke. Als er den Laden verließ, stellte er fest, dass sein Handy sich nicht mehr in der Tasche befindet. Ein Verlust kann ausgeschlossen werden. Es handelt sich um ein Apple I Phone 6, im Wert von 400 Euro. Die Tat ereignete sich am Mittwochabend gegen 19.00 Uhr. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951/9129-210 entgegen.

Pkw zerkratzt

Bamberg. Mit einem spitzen Gegenstand war am Sonntag ein unbekannter Täter in der Krötleinstraße unterwegs und zerkratzte die rechte Fahrzeugseite eines weißen Renault Twingo. Der Schaden beträgt 2000 Euro. Nun sucht die Polizei nach Zeugen, die im Zeitraum von Sonntag, 15.00 Uhr, und Montag, 11.30 Uhr, Beobachtungen dazu gemacht haben. Die Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951/9129-210 zu melden.

Bus beschädigt

Bamberg. Am Mittwochabend gegen 22.40 Uhr kam es am ZOB zu einem Streit zwischen einem Busfahrer und einer 20-jährigen Frau. Diese beschädigte aus lauter Wut vorne rechts den Bus. Der Busfahrer hielt die Dame zunächst fest und betätigte den Notrufknopf. Als er die Frau dann losließ, flüchtete diese mit einem männlichen Begleiter in Richtung Schranne. Nun werden Zeugen gesucht, diese werden gebeten, sich bei der PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951/9129-210 melden.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Fahrzeugplane aufgeschlitzt

BREITENGÜSSBACH. Die Plane eines Sattelaufliegers, der im Gewerbepark abgestellt war, schlitzte von Dienstag auf Mittwoch ein Unbekannter auf. Der Reparaturschaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt. Wem ist ein Verdächtiger aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Betrunkener Autofahrer landet an der Hauswand

GEISFELD. Aufgrund starker Alkoholisierung kam ein 29-jähriger Fiatfahrer am Mittwochabend in der Magdalenenstraße von der Fahrbahn ab und prallte in einer Rechtskurve gegen eine Hauswand.

Bei dem Fahrer, der unverletzt blieb, wurde ein Alkoholwert von 1,92 Promille festgestellt. Die Sicherstellung seines Führerscheines und eine anschließende Blutentnahme waren die Folge. Der Gesamtsachschaden wird auf über 9.000 Euro geschätzt. Er erhält eine Strafanzeige.

Schreibe einen Kommentar