Joachim Herrmann Melanie Huml treten dem “Förderverein Chorakademie des Fränkischen Sängerbundes” im Benediktiner Kloster Weißenohe e.V. bei

Der Förderverein „Chorakademie im ehemaligen Benediktinerkloster Weißenohe e.V.“ zählt derzeit 285 Mitglieder. Er erhält mit dem Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann und der Gesundheitsministerin Melanie Huml zwei weitere ,prominente Mitglieder und Fürsprecher für das modellhafte Kulturprojekt „Chorzentrum Kloster Weißenohe“.

Der Förderverein „Chorakademie im ehemaligen Benediktinerkloster Weißenohe e.V.“ zählt derzeit 285 Mitglieder. Er erhält mit dem Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann und der Gesundheitsministerin Melanie Huml zwei weitere ,prominente Mitglieder und Fürsprecher für das modellhafte Kulturprojekt „Chorzentrum Kloster Weißenohe“.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann und Gesundheitsministerin Melanie Huml unterstützen das geplante „Chorzentrum Kloster Weißenohe“ jetzt auch durch eine Mitgliedschaft im Förderverein „Chorakademie im ehemaligen Benediktinerkloster Weißenohe“. Der Vorsitzende des Fördervereins Eduard Nöth konnte in Bamberg im Beisein der oberfränkischen Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz, des Weißenoher Bürgermeisters Rudi Braun, des Geschäftsführers der „Chorakademie gGmbH.“ Herbert Meier und des künstlerischen Leiters Dr. Gerald Fink die Beitrittserklärungen entgegen nehmen.

Staatsminister Herrmann sagte: “Unterstützt mit Städtebauförderungsmitteln wurde im letzten Jahr ein städtebaulicher und hochbaulicher Realisierungswettbewerb für das geplante Chorzentrum Franken durchgeführt. Durch meinen Beitritt zum Förderverein bringe ich meine Begeisterung für dieses Projekt gerne zum Ausdruck. Ich wünsche für die nächsten Schritte alles Gute.”

Staatsministerin Huml betonte: “Gesang ist Teil unserer Kultur, er ist Ausdruck unseres Brauchtums und unserer Lebensart. Der Fränkische Sängerbund pflegt diese Gesangstradition schon seit mehr als 150 Jahren. Darauf bin ich als langjährige aktive Chorsängerin sehr stolz. Als Gesundheitsministerin weiß ich: Wer singt, lebt auch gesünder. Das ist sogar wissenschaftlich belegt. Deshalb unterstütze ich gerne den Förderverein für das geplante Chorzentrum Kloster Weißenohe.”

Schreibe einen Kommentar