Kreismusikschule Bamberg: „Auf der Schwelle zum Profi“

Tina Baum, Denise Bieberstein, Johanna Krug, Helen Reheuser, Michaela Sauer, Maria Leyh, Marion Loos, Marion Bayer, Katharina Schweizer, Annika Baum, Rebekka Kestler, Amélie Drescher, Felix Graser, Sonja Lindner, Jonas Beckmann, Niklas Nüsslein (es fehlt Florian Rauch)  (Bildquelle:  J. Gentil)

Tina Baum, Denise Bieberstein, Johanna Krug, Helen Reheuser, Michaela Sauer, Maria Leyh, Marion Loos, Marion Bayer, Katharina Schweizer, Annika Baum, Rebekka Kestler, Amélie Drescher, Felix Graser, Sonja Lindner, Jonas Beckmann, Niklas Nüsslein (es fehlt Florian Rauch)
(Bildquelle: J. Gentil)

Nach diesem Motto haben die Eleven der Förderklasse der Kreismusikschule Bamberg ihre musikalischen Visitenkarten abgegeben. Der künstlerisch- pädagogische Leiter der Kreismusikschule, Josef Gentil, begrüßte im vollen Haus für Kinder und Kultur die 17 Schülerinnen und Schüler der Förderklasse. Derzeit dominieren dort die Bläser und stellen alleine 15 Instrumentalisten, ergänzt von einer jungen Pianistin und einem Schlagzeuger.

Neben dem Hauptfachunterricht und dem verpflichtenden Nebenfach sind für die Kreismusikschüler der dienstvorbereitenden Abteilung auch jeweils eine wöchentliche Theoriestunde und Ensembleteilnahme verpflichtend. Auf diese Weise sollen die jungen Nachwuchsmusiker auf ein mögliches Musikstudium oder einen musikalischen Beruf vorbereitet werden.

In seinen Schlussworten bedankte sich Josef Gentil besonders bei der Korrepetitorin Beate Roux, die auf höchst professionelle Weise die jungen Künstler begleitete.