Gestoh­le­ner Hund even­tu­ell in Oberfranken

OBER­FRAN­KEN / BAY­RISCH­ZELL, LKR. MIES­BACH. Die Poli­zei Mies­bach ermit­telt seit Ende Febru­ar im Fall eines Hun­de­dieb­stahls. Auf Grund der bis­he­ri­gen Ermitt­lungs­er­kennt­nis­se könn­te die Dal­ma­ti­ner­hün­din der­zeit in Ober­fran­ken gehal­ten wer­den. Die Poli­zei in Mies­bach bit­tet um Hinweise.

Am 20. Febru­ar ver­schwand die braun weiß gepunk­te­te, etwa sie­ben­jäh­ri­ge Hün­din aus dem ober­baye­ri­schen Bay­risch­zell. Die Poli­zei Mies­bach hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men. Nach der­zei­ti­gem Sach­stand ist nicht aus­zu­schlie­ßen, dass der Hund der­zeit in Ober­fran­ken gehal­ten wird.

Hin­wei­se auf den Auf­ent­halt der Dal­ma­ti­ner­hün­din nimmt die Poli­zei in Mies­bach unter der Tel.-Nr. 08025/299–0 entgegen.

Ein Licht­bild der Hün­din fin­den Sie unter:

http://​www​.poli​zei​.bay​ern​.de/​o​b​e​r​f​r​a​n​k​e​n​/​n​e​w​s​/​p​r​e​s​s​e​/​a​k​t​u​e​l​l​/​i​n​d​e​x​.​h​t​m​l​/​2​7​7​062

Schreibe einen Kommentar