Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 26.03.2018

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Diebstahlsdelikte

Unterleinleiter. Aus dem überdachten Abstellplatz eines Mietshauses in der Hauptstraße entwendete ein bislang unbekannter Täter im Laufe der vergangenen zwei Wochen zwei Fahrräder. Es handelt sich um ein Damenrad, Farbe blau/silber/schwarz, 21-Gangschaltung, lila Kindersitz und um ein Kinderrad mit Stützrädern, Farbe rot/blau/gelb. Der Entwendungsschaden beträgt 130 Euro.

Unfallfluchten

Pretzfeld. Zwischen Donnerstag und Samstag wurde im Ortsteil Wannbach ein weißer Kleintransporter beschädigt. Das Fahrzeug war vor einem Anwesen neben einer Wohnhausbaustelle geparkt. Der Sachschaden beträgt etwa 500.

Sonstiges

Gößweinstein. Am Freitagnachmittag führten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg in der Pezoldstraße eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Während der 30-minütigen Radarmessung durchfuhren 107 Fahrzeuge die Kontrollstelle. Mit überhöhter Geschwindigkeit waren 16 Fahrzeugführer unterwegs. Der „Schnellste“ wurde mit 58 km/h bei erlaubten 30 km/h gemessen.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

Hausen: Gestern Nachmittag kam ein 60jähriger Motorradfahrer am Hausener Kreisel aus eigenem Verschulden zum Sturz. Der Kradfahrer war Teil einer Motorradgruppe, die von Burk kommend, am Brothaus in Richtung Autobahnauffahrt Forchheim Süd fahren wollte. Beim Ausfahren aus dem Kreisverkehr beschleunigte der 60jährige seine 175 PS starke Maschine zu stark, woraufhin sich das Vorderrad hob und er die Kontrolle verlor. Der 60jährige stürzte schließlich alleinbeteiligt und zog sich hierbei mittelschwere Verletzungen zu. Der aus Erlangen stammende Fahrer wurde mit dem BRK in die Uni-Klinik Erlangen verbracht und dort stationär aufgenommen. Sein Motorrad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. An dem Kraftrad entstand ein Schaden von ca. 3000,– Euro. Zusätzlich wurde bei dem Sturz noch ein Leitpfosten beschädigt.

Unfallfluchten

Forchheim: Übers vergangene Wochenende wurde in der Wilhelm-Raabe-Straße, gegenüber der Kaiser-Heinrich-Straße 32, ein dort abgestellter, schwarzer VW-Beetle angefahren. Der bislang unbekannte Verursacher entfernte sich, ohne seiner gesetzlichen Feststellungspflicht nachgekommen zu sein. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Forchheim unter Tel. 09191/70900 entgegen.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Zeugen gesucht

Bamberg. Beide Türen der Beifahrerseite eines in der Hauptsmoorstraße geparkten grauen VW Golfs wurden im Zeitraum von Dienstagabend, 18.00 Uhr, bis Mittwochfrüh, 04.30 Uhr, von einem bislang unbekannten Täter verkratzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 800 Euro. Ein ähnliches Schadensbild wies ein im Sandbad geparkter schwarzer Mercedes auf, der dort im Zeitraum von Samstag, 19.30 Uhr, bis Sonntag, 13.00 Uhr, geparkt war. Hier wurden beide Türen der Fahrerseite, der hintere Kotflügel sowie die Motorhaube verkratzt. Der Sachschaden beläuft sich auf 2000 Euro.

Zeugen, die Angaben zu einer der beiden Taten machen können, werden gebeten sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 mit der Polizei Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Geparkter PKW beschädigt

Bamberg. Im Zeitraum von Samstag, 16.00 Uhr, bis Sonntag, 17.30 Uhr, wurde ein auf einem Parkplatz des Anwesens Nürnberger Straße 195 geparkter schwarzer Ford C-Max an Kotflügel und Felge von einem bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer touchiert. Der hierbei verursachte Sachschaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

Polizisten beleidigt

Bamberg. Zu einer verbalen Streitigkeit wurde die Polizei am Sonntag, gegen 23.55 Uhr, in eine Gaststätte in der Pödeldorfer Straße gerufen. Im Verlauf der Tatbestandsaufnahme wurden die eingesetzten Beamten von einem 25-jährigen Mann als ‚Drecksbullen‘ bezeichnet. Der 25-Jährige, bei dem ein Alkoholwert von umgerechnet 2,02 Promille festgestellt wurde, hat nun mit einer Strafanzeige wegen Beleidigung zu rechnen.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Ladendiebstahl – Täterfahndung

HALLSTADT. Zwei männliche Personen hielten sich am Freitag, gegen 17.30 Uhr, in einem Motorradgeschäft im Laubanger auf. Eine Person lenkte das Personal ab und die zweite Person stahl einen Helm. Ein Mitarbeiter hatte den Diebstahl beobachtet, konnte dem Dieb zunächst folgen und verlor ihn dann aber aus den Augen. Auf der Flucht in Richtung Innenstadt warf der Täter das Diebesgut weg. Die zweite männliche Person, ein 29-jähriger Georgier, konnte im näheren Umkreis von einer Polizeistreife festgenommen werden.

Der andere noch flüchtige Mittäter wird wie folgt beschrieben: männlich, ca. 180 cm groß, schwarze Haare, schwarze Jacke mit auffällig roten Verzierungen an den Armen und im Bereich der Schultern, blaue Jeanshose.

Wer hat dazu verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise geben?

Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.