Wanderausstellung in Streitberg: “Was heißt schon alt?”

Das Alter hat viele Gesichter: Wanderausstellung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend macht Station in Streitberg

(c) Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

(c) Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

„Viele ältere Menschen leben heute bis ins hohe Alter bei guter Gesundheit und gestalten ihren Alltag sehr abwechslungsreich“ heißt es in einer Broschüre des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. „Entsprechen aber die in der Gesellschaft vorherrschenden Altersbilder den vielfältigen Lebensentwürfen und Stärken der älteren Menschen von heute?“

Das Alter hat viele Gesichter. Mit der Wanderausstellung „Was heißt schon alt?“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sollen die heute so vielfältigen Lebensweisen der älteren Generation bekannter gemacht werden.

Wie alt ist alt? Bis wann ist man noch jung? Wie sieht das Leben im Alter tatsächlich aus? Um Antworten auf diese Fragen zu erhalten, rief das Bundesministerium zu einem Fotowettbewerb auf. Hier konnten Jung und Alt ihre persönlichen Vorstellungen vom Alter(n) unter anderem fotografisch darstellen. Die zahlreichen Beiträge machten deutlich, wie vielfältig und unterschiedlich die Vorstellungen vom Alter(n) sind. Das Ergebnis war kein einheitliches Bild, sondern Vielfalt und Facettenreichtum des Alter(n)s.

Das Seniorenzentrum Martin Luther zeigt die Fotoausstellung vom 28. März bis 16.April 2018 am Streitberger Berg 16 in Wiesenttal-Streitberg täglich von 7 bis 20 Uhr. Sie sind zur Besichtigung herzlich eingeladen.