Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 20.03.2018

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Fahrraddiebstahl

Igensdorf. Bislang unbekannte Täter entwendeten in der Zeit vom 09.03.2018 bis 12.03.2018 aus einem Carport in der Schellenberger Straße im Ortsteil Etlaswind ein dort abgestelltes und mit einem Kabelschloss versperrtes Fahrrad. Es handelt sich um ein schwarz-graues Herrenrad, Marke: Ghost im Wert von knapp 600 Euro. Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

Radarmessung

Obertrubach. Montagfrüh, zwischen 07.10 Uhr und 11.10 Uhr, führten Beamte der Verkehrspolizei Bamberg im Ortsteil Untertrubach eine Radarmessung durch. Insgesamt durchfuhren 120 Fahrzeuge die Kontrollstelle. Mit überhöhter Geschwindigkeit wurden fünf Verkehrsteilnehmer gemessen. Der „Spitzenreiter“ erreichte 89 km/h bei erlaubten 50 km/h.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

FORCHHEIM. Am Montagmorgen fuhr ein 59-jähriger Kraftfahrer mit seinem Sattelzug von Forchheim in Richtung Hallerndorf. Es löste sich eine Eisplatte vom Dach und flog gegen die Windschutzscheibe eines entgegenkommenden 28-jährigen Kleintransporterfahrers. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.000,– Euro.

Unfallfluchten

HAUSEN. In der Zeit von Samstagnachmittag bis Sonntagnachmittag beschädigte ein bislang unbekannter Täter wohl mit einem Fahrzeug in der Industriestraße, Ecke Am Dorfgarten, den Metallgitterzaun eines Anwohners. Der Verursacher des Schadens entfernte sich vom Unfallort, obwohl er einen Sachschaden von 300,– Euro verursacht hatte. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Forchheim unter der Telefonnummer 09191/7090-0.

NEUNKIRCHEN A. BRAND. Für nur wenige Minuten parkte ein 24-Jähriger Seat-Fahrer seinen Pkw in der Gräfenberger Straße. Von einer bislang unbekannten Zeugin konnte beobachtet werden, wie eine Pkw-Fahrerin an der Stoßstange einen Sachschaden von ca. 1.000,– Euro verursachte und sich sodann unerlaubt vom Unfallort entfernte. Die Polizeiinspektion Forchheim sucht nun insbesondere auch die Zeugin dieses Vorfalls, von welcher der Geschädigte keine Daten hat, Telefonnummer 09191/7090-0.

FORCHHEIM. Zu einer weiteren derartigen Verkehrsunfallflucht kam es auf einem Parkplatz in der Boschstraße. Auch dabei verursachte ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer am Kotflügel des BMWs einer 35-Jährigen einen Sachschaden von ca. 1.000,– Euro. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Forchheim unter der Telefonnummer 09191/7090-0.

Diebstähle

FORCHHEIM. Auf Sportschuhe im Wert von ca. 60,– Euro hatten es zwei 27- und 22-Jährige abgesehen. Der Ladendetektiv des Supermarktes in der Willy-Brandt-Allee beobachtet, wie einer der Täter die neuen Schuhe anzog und mit diesen das Geschäft verließ. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wurde festgestellt, dass sein Begleiter noch Diebesgut bei sich trug, dass wohl aus Ladendiebstähle aus dem Bereich Bamberg stammt.

SONSTIGES

FORCHHEIM. Die Polizeiinspektion Forchheim sucht Zeugen eines Vorfalls, der sich am Montagnachmittag in der Adenauerstraße ereignete. Eine 47-jährige Frau befuhr mit ihrem Sohn den Radweg in der Baustelle auf der Adenauerbrücke. Eine bislang unbekannte Fußgängerin ging nach Klingeln demonstrativ nicht zur Seite und äußerte, dass in der Baustelle abzusteigen wäre. Die Radfahrerin blieb stehen und wurde sodann unvermittelt von der bislang unbekannten etwa 30-jährigen Fußgängerin mit schwarzer Rasta-Frisur ins Gesicht gekratzt und geschlagen, sodass die Fahrradfahrerin stürzte. Am Fahrrad und an der Kleidung entstand ein Sachschaden von ca. 150,– Euro.

FORCHHEIM. Während der Einlasskontrolle im Amtsgericht Forchheim am Montagmittag wurde bei einem 51-Jährigen ein Gummiknüppel festgestellt und durch die Justizbeamten sichergestellt.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Gelddiebstahl

BAMBERG. Einem Bewohner der Aufnahmeeinrichtung Oberfranken im Bamberger Osten wurde im Laufe des vergangenen Wochenendes ein dreistelliger Bargeldbetrag entwendet, den der Geschädigte in einem Schrank seines Zimmer aufbewahrt hatte. Ein anfänglicher Verdacht gegen einen Mitbewohner des Geschädigten bestätigte sich nicht. Die Polizei hat die Ermittlungen daher gegen Unbekannt aufgenommen.

Außenspiegel beschädigt

BAMBERG. Zwischen Sonntagabend und Montagfrüh wurde in der Schützenstraße der linke Außenspiegel eines dort geparkten schwarzen Ford Galaxy beschädigt. Vermutlich wurde der Spiegel von dem bislang unbekannten Täter mit dem Fuß abgetreten. Der hierbei verursachte Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

Fassade einer Werkstatt beschmiert

BAMBERG. Zwischen Freitagnachmittag und Sonntagfrüh brachte ein Unbekannter mehrere Schriftzüge in blauer Farbe auf der Rückseite einer Werkstatt der Lebenshilfe in der Moosstraße (Hs.-Nr. 65) an. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf knapp 300 Euro.

Die Polizei Bamberg sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zu der Tat geben können.

Radfahrer mit zwei Promille

BAMBERG. In der Memmelsdorfer Straße gerieten am Montagabend, kurz vor 22.30 Uhr, zwei Männer in Streit. Ein 22-jähriger Radfahrer verhielt sich hierbei zunehmend aggressiv und schlug schließlich mit der Hand gegen eine Scheibe des Fahrzeuges seines Kontrahenten. Anschließend fuhr der 22-Jährige mit seinem Fahrrad in Richtung Innenstadt davon. Kurze Zeit später konnte der Mann von einer Streife der Polizei Bamberg-Stadt in der Hornthalstraße festgestellt und angehalten werden. Im Rahmen der Kontrolle wurde bei dem Radfahrer eine Atemalkoholkonzentration von umgerechnet 2 Promille festgestellt, weshalb eine Blutentnahme angeordnet und im Klinikum Bamberg durchgeführt wurde.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Statue beschädigt

STRULLENDORF. Eine in der Lindenallee aufgestellte Statue beschädigten unbekannte Täter in der Zeit von Freitagabend bis Sonntagnachmittag. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 6.200 Euro. Wer hat zur besagten Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Hauswand mit Farbe besprüht

SCHEßLITZ. Die Hauswand eines Anwesens in der Ortsstraße „Altenbach“ besprühten unbekannte Täter in der Zeit von Samstagabend bis Sonntagnachmittag mit schwarzer Farbe. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 250 Euro beziffert. Wer hat verdächtige Personen zur fraglichen Zeit beobachtet? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Zwei Verkehrsschilder entwendet

FRENSDORF. Auf der Staatsstraße 2254, zwischen Frensdorf und Obergreuth, entwendeten unbekannte Täter in der Zeit von Mittwochnachmittag bis Donnerstagvormittag zwei Verkehrszeichen samt Abdeckhauben im Gesamtwert von 200 Euro. Wer kann Angaben über den Verbleib der Schilder bzw. zum Dieb machen. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Beim Rückwärtsrangieren Pkw übersehen

HALLSTADT. Beim Rückwärtsrangieren aus einer Baustellenausfahrt auf die Biegenhofstraße übersah am Montagabend ein 35-jähriger Lkw-Fahrer einen 25-jährigen Audi-Fahrer. Beim Zusammenstoß entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von 30.000 Euro. Der Audi-Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Die verschmutzte Fahrbahn durch ausgelaufene Betriebsstoffe musste gereinigt werden.

Geparkten Pkw beschädigt

HIRSCHAID. Gegen die hintere linke Stoßstange eines schwarzen Pkw Audi stieß ein bislang unbekannter Fahrzeugführer und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. Das Fahrzeug stand am Montag, zwischen 10.35 und 11.05 Uhr, auf dem Parkdeck in der Pickelgasse. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Frosch im Hals war Schuld

A 70 / OBERHAID Weil sie sich plötzlich sehr stark räuspern musste war eine 58-jährige Ford-Fahrerin am Montagabend kurzzeitig abgelenkt und fuhr deswegen nahezu ungebremst in das Heck eines vor ihr fahrenden Sattelzuges. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt. Ihr nicht mehr fahrbereiter PKW musste abgeschleppt werden. Der Schaden an ihrem Fahrzeug beläuft sich auf ca. 7000 Euro.

Eisplattenunfall

A 73 / BREITENGÜßBACH Am Montagmorgen verlor ein 37-jähriger Fahrer eines Sattelzuges mehrere Eisplatten von seinem Sattelauflieger. Eine dieser Eisplatten prallte gegen die Fahrzeugfront eines nachfolgenden 49-jährigen Smart-Fahrers und beschädigte dabei die Stoßstange erheblich. Der Schaden beläuft sich auf ca. 2500 Euro.

Rauschgifttransport

A 73 / VIERETH Bei der Kontrolle eines 32-jährigen Opel-Fahrers, an der Anschlussstelle Viereth-Trunstadt, am Montagmorgen, durch eine Zivilstreife der Verkehrspolizei Bamberg wurde Drogeneinfluss festgestellt. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges, mit Hilfe eines Drogenspürhundes, wurde eine erhebliche Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Mehrere Anzeigen und eine Blutentnahme sind nun die Folge.

Polizeiinspektion Bayreuth-Land

Zu schnell und ohne Fahrerlaubnis

Aufseß/ Ein 17jähriger Jugendlicher aus dem westlichen Landkreis nutzte am gestrigen Abend die Gunst der Stunde und nahm den Fahrzeugschlüssel seines Vater ohne dessen Wissen an sich. Anschließend fuhr er mit dem hochwertigen SUV zusammen mit einem Freund durch die Ortschaft Aufseß. Im Bereich einer Kurve verlor er auf Grund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über das Fahrzeug und prallte gegen einen Felsen. Beide Personen konnten sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Bei der Unfallaufnahme stellten dann die Beamten fest, dass der Fahrer nicht im Besitz der notwendigen Fahrerlaubnis ist. Auf Grund des Unfalles wurde er mit Verdacht einer Handgelenksfraktur und eines HWS ins Krankenhaus eingeliefert. Am Fahrzeug selbst entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden von ca. 10.000 Euro. Der Jugendliche muss sich nun strafrechtlich wegen eines Vergehens „Fahren ohne Fahrerlaubnis“ verantworten.