Mach MI(N)T! Mädchenzukunftstag an der Universität Bayreuth

Am Tablet geht viel mehr als nur „daddeln“: Diese Mädchen entwerfen beim Girls‘ Day an Tablets Brücken. - © MINT Uni Bayreuth

Am Tablet geht viel mehr als nur „daddeln“: Diese Mädchen entwerfen beim Girls‘ Day an Tablets Brücken. – © MINT Uni Bayreuth

Am 26. April ist es wieder soweit: Die Universität Bayreuth öffnet im Rahmen des bundesweiten ‚Girls‘ Day‘ ihre Türen und lädt Schülerinnen ab der 5. Jahrgangsstufe auf den Campus ein. Im Mittelpunkt stehen die sogenannten MINT-Fächer, d.h. Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Mit- und Selbermachen ist an diesem Tag Programm!

Es werden Vulkanausbrüche simuliert, die verblüffenden Eigenschaften platonischer Körper erforscht, mit den LEGO Mindstorms-Robotern die ‚grüne Stadt‘ von morgen entwickelt, Brücken gebaut, einem Roboter am Bildschirm Leben eingehaucht, Regenbögen gebogen, Styroporkugeln zum Schweben gebracht und vieles mehr. Auch der Lehrstuhl Metallische Werkstoffe der Ingenieurwissenschaftlichen Fakultät beteiligt sich seit vielen Jahren an der Girls‘ Day-Aktion mit dem Workshop ‚Metalle, Kristalle und mehr‘. Tanja Trosch, die bisherige Workshop-Leiterin, hat dort gerade mit Bravur ihre Promotion abgeschlossen und ist vom Konzept des Girls‘ Day überzeugt: „Wir wollen den Schülerinnen an diesem Tag zeigen, wie spannend und vielfältig der Beruf einer Ingenieurin ist und sie dazu ermutigen, ihrem Interesse an naturwissenschaftlich-technischen Berufen zu folgen.“

In insgesamt neun Workshops können sich die Girls‘ Day-Teilnehmerinnen durch eigene praktische Erfahrungen im Konstruieren, Programmieren, Löten oder Experimentieren selbst davon überzeugen, dass Mädchen und MINT hervorragend zusammenpassen. Und das ist besonders wichtig, denn junge Frauen ziehen in der Berufsorientierung noch immer MINT-Berufe tendenziell weniger in Betracht als bspw. soziale oder kaufmännische Berufe, obwohl gerade die MINT-Branchen beste Aussichten auf eine erfolgreiche berufliche Zukunft bieten.

Die Anmeldung zum Girls‘ Day an der Universität Bayreuth erfolgt über die bundesweite Homepage www.girls-day.de  und sollte zeitnah erfolgen, denn die Anzahl der Workshop-Plätze ist begrenzt.

In diesem Jahr haben wir noch ein besonderes Schmankerl für unsere Teilnehmerinnen: Wir beteiligen uns am Girls‘ Day-Wettbewerb. Dabei machen die Teilnehmerinnen ein Foto von sich an ihrem Girls‘ Day-Arbeitsplatz und schreiben dazu, was der Girls‘ Day für sie bedeutet und was ihre Stärken sind. Das Foto sollte mit den Hashtags #girlsdaypower und #UniBayreuth bei Facebook oder Instagram hochgeladen und sowohl an wettbewerb@girls-day.de   als auch an mint@uni-bayreuth.de   gemailt werden. Die besten Posts werden auf den Social-Media-Kanälen der Uni Bayreuth geteilt. Einsendeschluss ist der 15. Mai 2018.