Kulturkreis Ebermannstadt: Vortrag “Spuren deutscher Geschichte in Namibia”

Der Kulturkreis Ebermannstadt lädt am Donnerstag, 22. 3. 2018 um 19.30 Uhr zu einem Vortrag in den Resengörgsaal, Hauptstr. 36 ein. Der Referent Peter Spätling zeigt dabei die Spuren deutscher Geschichte in Namibia.

Spuren deutscher Geschichte in Namibia

Spuren deutscher Geschichte in Namibia

Namibia wurde als eines der letzten Staaten 1990 unabhängig. Von 1884 bis 1915 war es eine deutsche Kolonie. Ab 1915 war es als Völkerbundsmandat dem südafrikanischen Staat eingegliedert. Da die Südafrikaner im Gegensatz zu anderen Kolonialmächten viele Deutsche in dem Land belassen haben, haben sich Spuren deutscher Kultur bis heute erhalten. Immer noch gehen wesentliche Teile der bestehenden Infrastruktur, wie auch Ortsnamen auf die deutsche Kolonialzeit zurück. Aber auch verborgene Denkmäler dieser Zeit sind an vielen Stellen noch erhalten. Da Namibia für Deutsche ein beliebtes Reiseland geworden ist, werden solche Stellen mit deutscher Geschichte auch gerne aufgesucht. In dem Vortrag werden auch Spuren aufgezeigt, die nicht auf den ersten Blick zu erkennen sind.

Der Eintritt ist frei!