Es ostert in Forch­heim

Alt und Jung back­ten gemein­sam im Senio­ren­zen­trum Jörg Creut­zer

Der Oster­ha­se hop­pelt mit gro­ßen Sprün­gen Rich­tung Ostern und mach­te auch Halt im Senio­ren­zen­trum Jörg Creut­zer, das die Dia­ko­nie Bam­berg-Forch­heim in Forch­heim betreibt. Dort war er vor allem eins: sehr lecker! Gebacken wur­den die Hasen von den Kin­dern der Kin­der­krip­pe Rab­bel Zab­bel gemein­sam mit den Senio­ren, die sich immer don­ners­tags zur Koch­grup­pe tref­fen. Wäh­rend der Teig im Ofen war, besuch­ten die Kin­der außer­dem die Wohn­be­rei­che und san­gen und tanz­ten mit den Bewoh­nern. Natür­lich wur­den die köst­lich duf­ten­den Tie­re noch mit Gum­mi­bär­chen, Smar­ties und viel Zucker­gla­sur bunt ver­ziert – und auch schon ein biss­chen genascht. Beim gemein­sa­men Mit­tag­essen erhol­ten sich dann die jun­gen und älte­ren Bäcker von der Küchen­ar­beit. Das Tref­fen war übri­gens ein Teil des Pro­jekts „Genera­tio­nen­ko­chen“ des Senio­ren­zen­trums Jörg Creut­zer, das 2017 mit dem Publi­kums­preis „Hel­den der Hei­mat“ der Adal­bert-Raps-Stif­tung aus­ge­zeich­net wor­den ist.

Schreibe einen Kommentar