Wohnungsbrand in Heinersreuth fordert Todesopfer

HEINERSREUTH, LKR. BAYREUTH. Ein Todesopfer forderte am Freitagvormittag ein Brand in einem Wohnhaus in Unterwaiz. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Kurz nach 10.15 Uhr informierte eine Nachbarin die Polizeieinsatzzentrale Oberfranken über die starke Rauchentwicklung in dem Mehrfamilienhaus in der Unterkonnersreuther Straße. Als die über 50 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei eintrafen, stellten sie einen Brand in der Wohnung im Obergeschoss des Gebäudes fest, den sie rasch gelöscht hatten. Die mit schwerem Atemschutzgerät ausgerüsteten Feuerwehrleute retteten die allein anwesende und bereits bewusstlose Frau aus den Wohnräumen. Nach einer Erstversorgung durch ein Notarztteam kam sie umgehend in ein Krankenhaus, wo die Verletzte allerdings kurze Zeit später starb. Die abschließende Identifizierung der Frau, insbesondere ob es sich um die 66-jährige Bewohnerin handelt, ist aktuell Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei Bayreuth. Der durch das Feuer entstandene Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 20.000 Euro. Beamte der Bayreuther Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zur bislang noch unklaren Ursache des Feuers aufgenommen.