Bay­reu­ther Stadt­bau­hof sam­melt im Früh­jahr Gar­ten­ab­fäl­le

An drei Sams­ta­gen im März und April kön­nen kosten­los bis zu zwei Kubik­me­ter Gar­ten­ab­fäl­le abge­ge­ben wer­den – Erster Sam­mel­ter­min: 24. März

Der Stadt­bau­hof sam­melt in die­sem Früh­jahr an drei Sams­ta­gen im März und April kosten­los Gar­ten­ab­fäl­le im Stadt­ge­biet. Dabei kön­nen bis zu zwei Kubik­me­ter kom­po­stier­ba­re Gar­ten­ab­fäl­le, wie Gehölz­rück­stän­de und Äste bis zu einer Län­ge von 1,50 Meter und einem Durch­mes­ser von 15 Zen­ti­me­tern, abge­ge­ben wer­den. Ver­packun­gen aus Kunst­stoff oder Draht müs­sen vor der Abga­be ent­fernt wer­den. Die erste Sam­mel­ak­ti­on fin­det am Sams­tag, 24. März, statt.

Der Stadt­bau­hof bit­tet drin­gend dar­um, die Gar­ten­ab­fäl­le nur zur ange­ge­be­nen Zeit bei den bereit­ste­hen­den Sam­mel­fahr­zeu­gen abzu­ge­ben. Die Stand­or­te dür­fen außer­halb die­ser Zei­ten nicht als Abla­ge­rungs­stel­len für Gar­ten­ab­fäl­le miss­braucht wer­den. Die Kom­po­stier­an­la­gen am Buch­stein und am Bind­la­cher Berg neh­men an den Sam­mel­ta­gen jeweils von 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr Gar­ten­ab­fäl­le auch in Men­gen über zwei Kubik­me­ter – von Pri­vat­haus­hal­ten sogar kosten­los – an.

Zu fol­gen­den Zei­ten und an fol­gen­den Plät­zen kön­nen die Gar­ten­ab­fäl­le abge­ge­ben wer­den:

Sams­tag, 24. März

  • 8 Uhr bis 11 Uhr: Erlan­ger Stra­ße / Park­platz vor Gar­ten­ko­lo­nie; Glocken­stra­ße / Gar­ten­ko­lo­nie Ler­chen­bühl; Fried­rich-Ebert-Stra­ße / Park­platz am Flöß­an­ger.
  • 8 Uhr bis 9.30 Uhr: Aichig / Most­holz­stra­ße; Destu­be­ner Stra­ße / Ein­mün­dung Hecht­weg.
  • 9.45 Uhr bis 11 Uhr: Stein­ach­stra­ße / Hirsch­berg­lein­stra­ße; Park­platz Fest­spiel­haus / Gar­ten­ko­lo­nie Bür­ger­reuth.
  • 12.30 Uhr bis 15.30 Uhr: Park­platz Gar­ten­ko­lo­nie Exer­zier­platz; Saas / Am Hof­acker.
  • 12.30 Uhr bis 14 Uhr: Ober­kon­ners­reuth / Keu­per­stra­ße; Wolfs­bach: Hirsch­baum­stra­ße / Ein­mün­dung Am Holz­acker .
  • 14.15 Uhr bis 15.30 Uhr: Gru­nau / Omni­bus­hal­te­stel­le Schwarz­wald­stra­ße; St. Johan­nis / Och­sen­hut.

Sams­tag, 14. April

  • 8 Uhr bis 9.30 Uhr: Mey­ern­berg / Laim­ba­cher Stra­ße; Stolzing­stra­ße / Bolz­platz; Par­si­fal­stra­ße / Gon­tard­stra­ße; Erlen­weg / Preu­schwit­zer Stra­ße.
  • 9.45 Uhr bis 11 Uhr: Donn­dor­fer Stra­ße / Teu­fels­gra­ben; Cal­vin­stra­ße / Ecke Melan­chthon­stra­ße; Jakobstra­ße / am Kirch­platz; Kli­ni­kum­al­lee / Weser­stra­ße.
  • 12.30Uhr bis 14 Uhr: Bir­ken / Hegel­stra­ße, Ecke Schle­gel­stra­ße; Hohl­müh­le / Am Aubach; Hans-Sachs-Stra­ße beim Jean-Paul-Stift; Gar­ten­ko­lo­nie Kulm­ba­cher Stra­ße / Park­platz Her­zog­müh­le.
  • 14.15 Uhr bis 15.30 Uhr: 99 Gär­ten / Gar­ten­ko­lo­nie; Wun­au­stra­ße / Am Feu­er­wehr­haus; Alt­stadt / Fan­ta­sie­stra­ße Gar­ten­ko­lo­nie Hir­ten­acker; Gar­ten­ko­lo­nie Hin­den­burg­stra­ße.

Sams­tag, 21. April

  • 8 Uhr bis 11 Uhr: Mera­ni­er­ring / Gar­ten­ko­lo­nie Her­zo­g­hö­he, Tor 2; Am Hasen­weg / Park­platz I – Gar­ten­ko­lo­nie Eichel­berg; Jakobstra­ße / Gar­ten­ko­lo­nie Alt­stadt.
  • 8 Uhr bis 9.30 Uhr: Ober­preu­sch­witz / Orts­mit­te bei Denk­mal; Thur­nau­er Weg / Gar­ten­ko­lo­nie Mera­ni­er­ring.
  • 9.45 Uhr bis 11 Uhr: Gar­ten­ko­lo­nie Schmat­zen­hö­he; Gar­ten­ko­lo­nie Schup­fen­schlag (Ver­eins­heim).
  • 12.30 Uhr bis 15.30 Uhr: Park­platz Gar­ten­ko­lo­nie Schwe­den­brücke.
  • 12.30 Uhr bis 14 Uhr: Seul­bitz / Bus­wen­de­platz Lenz­stra­ße; St. Johan­nis / Altentreb­gas­t­platz.
  • Wolfs­bach: Vor dem Feu­er­wehr­haus, Hafer­weg; Ober­kon­ners­reu­ther Stra­ße / Orts­mit­te.
  • 14.15 Uhr bis 15.30 Uhr: Dros­sen­fel­der Weg / Gar­ten­ko­lo­nie Mosing; Hagen­stra­ße / Ein­fahrt Gar­ten­ko­lo­nie; Gru­nau: Wert­stoff­sam­mel­stel­le Fran­ken­wald­stra­ße.

Der Bau­hof weist dar­auf hin, dass Abla­ge­run­gen auf dem Grün­strei­fen an der Klinikumallee/​Weserstraße, der Laim­ba­cher Stra­ße neben dem Anwe­sen Num­mer 22, an der Zufahrt zur Gar­ten­ko­lo­nie Hagen­stra­ße und in der Stolzingstraße/​Bolzplatz sowie am Feu­er­wehr­haus Wolfs­bach nicht gestat­tet sind.

Für wei­te­re Aus­künf­te steht der Stadt­bau­hof unter Tele­fon 0921 251844.

Schreibe einen Kommentar