MdL Ulri­ke Gote: Viel hei­ße Luft statt Elek­tri­fi­zie­rungs­of­fen­si­ve

Auf der Hälf­te des baye­ri­schen Eisen­bahn­net­zes wird immer noch mit Die­sel gefah­ren

Zwar soll­ten grund­sätz­lich alle Strecken in Ober­fran­ken elek­tri­fi­ziert wer­den, doch die Hälf­te der Strecken ist bis­her nur mit Die­sel­zü­gen befahr­bar. Das ist weder gut für das Kli­ma noch für die Atem­luft. Mit elek­tri­schen Zügen kann man einen attrak­ti­ve­ren Per­so­nen- und Güter­ver­kehr anbie­ten, sie erlau­ben höhe­re Rei­se­ge­schwin­dig­kei­ten und höhe­re Zug­la­sten. Außer­dem spart man sich das Umspan­nen von Die­sel- auf E‑Loks.

Ulri­ke Gote, Vize­prä­si­den­tin des Baye­ri­schen Land­tags: „Wir brau­chen end­lich eine Elek­tri­fi­zie­rungs­of­fen­si­ve! Auch hier in Ober­fran­ken müs­sen Strecken elek­tri­fi­ziert wer­den. Wo sich das nicht rech­net, brau­chen wir alter­na­ti­ve Antriebs­tech­ni­ken.“

Wie aus einer Ant­wort der Staats­re­gie­rung her­vor­geht, soll­ten im Grund­satz mög­lichst alle Strecken in Ober­fran­ken elek­tri­fi­ziert wer­den. Das rech­net sich auf allen Strecken, auf denen Schie­nen­per­so­nen­nah­ver­kehr (SPNV) mit einem höhe­ren Takt als ein­mal pro Stun­de statt­fin­det oder wenn mit meh­re­ren zusam­men­ge­kup­pel­ten Trieb­zü­gen gefah­ren wird. Das trifft auf die Strecken von Bay­reuth nach Hof, Lich­ten­fels und Nürn­berg zu, die im Bun­des­ver­kehrs­we­ge­plan nur im poten­zi­el­len Bedarf ste­hen. Aber auch auf die Strecke Bay­reuth – Kir­chen­lai­bach, die noch nicht mal im poten­zi­el­len Bedarf steht.

Bei der Fra­ge, wer die Elek­tri­fi­zie­rung finan­zie­ren soll, ver­weist die Staats­re­gie­rung auf den Bund, wohl wis­send, dass der Bund für Elek­tri­fi­zie­run­gen in der Ver­gan­gen­heit eher wenig zur Ver­fü­gung gestellt hat.

Ulri­ke Gote: „Wenn die Staats­re­gie­rung nur Strecken für den Bun­des­ver­kehrs­we­ge­plan anmel­det oder ein Son­der­pro­gramm zur Finan­zie­rung von Strecken­elek­tri­fi­zie­run­gen for­dert, dann wird in Bay­ern noch lan­ge mit Die­sel gefah­ren. Staats­mi­ni­ster Herr­mann berich­tet mor­gen im Land­tag zur Elek­tri­fi­zie­rung in Bay­ern. Die Staats­re­gie­rung muss jetzt Geld des Frei­staa­tes in die Hand neh­men, um die Elek­tri­fi­zie­rung auch in Ober­fran­ken end­lich vor­an zu brin­gen!“

Schreibe einen Kommentar