Gud­run Bren­del-Fischer, MdL: Ener­gie Start­up Bay­ern 2018 wird gesucht

Wie bereits im Jahr 2016 suchen das Zen­trum Digi​ta​li​sie​rung​.Bay​ern (ZD.B), das Baye­ri­sche Staats­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und Medi­en, Ener­gie und Tech­no­lo­gie, Bay­ern Inno­va­tiv, BayStart­UP, die Bay­ern­werk AG, der Ver­band der Baye­ri­schen Ener­gie- und Was­ser­wirt­schaft (VBEW) sowie die Ver­bund AG jun­ge inno­va­ti­ve Unter­neh­men, die sich durch ihre Geschäfts­mo­del­le, Kon­zep­te, Ideen oder Tech­no­lo­gien für einen siche­ren, bezahl­ba­ren und nach­hal­ti­gen Ener­gie­sek­tor in Bay­ern stark machen. Den Sie­ger erwar­ten Prä­mi­en in Höhe von ins­ge­samt 17.500 Euro und die Ver­net­zung mit zahl­rei­chen poten­zi­el­len Inves­to­ren und Part­nern aus der Ener­gie­bran­che. „Die wich­tigs­ten tech­no­lo­gi­schen Fra­gen unse­rer Zeit sind Fra­gen nach Ent­wick­lun­gen im Bereich der Ener­gie­spei­che­rung, Sek­to­ren­kopp­lung und Digi­ta­li­sie­rung“, betont die Bay­reu­ther CSU-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Gud­run Brendel-Fischer.

Die Anmel­dung zum Wett­be­werb ist online bis zum 15. August 2018 mit dem Anmel­de­for­mu­lar sowie einem bei­gefüg­ten Pitch-Deck unter www​.ener​gie​-start​up​.bay​ern/ kos­ten­los mög­lich. Alle teil­neh­men­den Unter­neh­men müs­sen nach dem 1. Janu­ar 2014 in Deutsch­land, Öster­reich oder der Schweiz gegrün­det wor­den sein und einen star­ken Bezug zu Bay­ern haben. Nach der Bewer­bungs­pha­se sich­tet eine Jury die ein­ge­reich­ten Pro­jek­te und wählt die zehn bes­ten Bewer­ber aus. Die­se dür­fen am 18. Okto­ber 2018 ihre Pro­jek­te öffent­lich im Münch­ner Stu­dio Balan beim Ener­gie Start-up Pitch vor­stel­len. Die drei bes­ten, eben­so von der Jury aus­ge­wähl­ten Kan­di­da­ten tre­ten am 15. Novem­ber 2018 im Rah­men des Baye­ri­schen Ener­gie­prei­ses im Ger­ma­ni­schen Natio­nal­mu­se­um in Nürn­berg erneut gegen­ein­an­der an. Der Gewin­ner wird vom Publi­kum gewählt und live auf der Preis­ver­lei­hung gekürt.