Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 11.03.2018

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Diebstahlsdelikte

Kirchehrenbach. Am frühen Samstagnachmittag verlor eine Kundin in einem Einkaufsmarkt in Kirchehrenbach ihren Geldbeutel. Dies nutzte ein bisher unbekannter Mann aus, hob den Geldbeutel vom Boden auf und nahm ihn an sich ohne den Fund zu melden. Die männliche Person ist ca. 30 Jahre alt, hat dunkle Haare und trug eine auffällige grüne Arbeitslatzhose. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Ebermannstadt entgegen (09194/73880).

Sachbeschädigungen

Ebermannstadt. Im Laufe der Nacht von Freitag zum Samstag wurde ein in der Schulstraße auf dem Parkplatz vor der Hauptschule abgestellter dunkelgrauer BMW der Oberklasse verkratzt. Ferner schlug der Täter auf verschiedene Karosserieteile ein und hinterließ tiefe Beulen. Der angerichtete Schaden beträgt mehrere Tausend Euro. Wer hat etwas beobachtet?

Sonstiges

Gößweinstein. Ein scheinbar seriös wirkender Mann ließ es sich für einige Tage in einem Gößweinsteiner Hotel gutgehen, verließ dann aber seinen Gastgeber ohne die aufgelaufenen Kosten für Verpflegung und Unterkunft von annähernd 600.- Euro zu begleichen. Der Mann hatte sich, wie sich nun herausstellte, unter dem falschen Namen „Günther Meitinger“ vorgestellt. Der etwa 185 cm große Enddreißiger mit kräftiger Figur, mittelblonden Haaren und Vollbart, trug eine Brille und dürfte der Sprache nach aus Baden Württemberg stammen. Die Polizeiinspektion Ebermannstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Verständigung bei weiterem Auftreten des betrügerischen Gastes.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

FORCHHEIM. Am Samstag kam es gegen 14.50 Uhr im Bereich Pilatus Campus zu einem Verkehrsunfall. Eine 35jährige BMW-Fahrerin übersah an der Einmündung zur Kreisstraße die vorfahrtsberechtigte Fahrerin eines Leichtkraftrades. Die 19-jährige Zweiradfahrerin sowie ihre 20-jährige Mitfahrerin wurden bei dem Zusammenstoß schwer Verletzt und mussten in umliegende Kliniken verbracht werden. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 6000 Euro.

FORCHHEIM. Am Samstag kam es an der Kreuzung Birkenfelder Straße/ Kasernstraße zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Mofa. Der 36-jährige Mofafahrer übersah die vorfahrtsberechtigte Opel-Fahrerin. Der Mofafahrer wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 3500 Euro. Nach derzeitigen Ermittlungsstand befand sich der Mofafahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

Unfallfluchten

FORCHHEIM. In der Trettlachstraße wurde am Samstag in der Zeit von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr ein Schild, welches an einem Privatweg angebracht ist, angefahren. Der unbekannte Unfallverursacher hinterließ einen Schaden von ca. 200 Euro.

Diebstähle

FORCHHEIM. Am Samstag gegen 23.15 Uhr wurde durch eine Streifenbesatzung eine Gruppe Jugendlicher in der Unteren Kellerstraße festgestellt. Einer der Jugendlichen führte hierbei eine Alufelge mit sich. Den Polizeibeamten gegenüber gab er an, die Felge gefunden zu haben. Die Beamten konnten jedoch bei einem Autohändler in der Umgebung das Fehlen einer solchen Felge auf dem Firmengelände feststellen.

SONSTIGES

NEUNKIRCHEN a. Brand. In der Zeit vom 09.03.2018, 18.00 Uhr bis 10.03.2018, 08.00 Uhr wurde im Langensendelbacher Weg in Neunkirchen a. Brand eine Ligusterhecke beschädigt. An der Hecke wurden durch einen bislang unbekannten Täter mehrere Äste abgebrochen.

FORCHHEIM. Beamte der Polizei Forchheim kontrollierten am Samstag gegen 13.20 Uhr einen 27-jährigen Pkw-Fahrer. Bei der Kontrolle konnten die Beamten bei dem Fahrzeugführer drogentypische Ausfallerscheinungen feststellen. Sollte sich bei der durchgeführten Blutentnahme der Verdacht bestätigen wird eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz erfolgen.

FORCHHEIM. Am Sonntag wurde der Polizei gegen 02.45 Uhr eine randalierende Person mitgeteilt. Vor Ort trafen die Beamten auf eine 17-jährige Frau die offensichtlich unter dem Einfluss von Alkohol stand. Die junge Frau war den Beamten gegenüber sehr unkooperativ und abweisend. Sie verweigerte u.a. auch die Personalienangabe. Als sie in Gewahrsam genommen werden sollte, wehrte sie sich heftig, trat nach den Polizeibeamten und beleidigte diese. Weiterhin versuchte sie die Beamten zu beißen. Eine Anzeige wegen Beleidigung, versuchte Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamten ist die Folge.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Diebstahlsdelikte

Bamberg. Ein 24-jähriger Rumäne wurde am Samstag, gegen 15 Uhr, in einem Bekleidungsgeschäft in der Innenstadt beim Ladendiebstahl erwischt. Er hatte eine Hose und ein T-Shirt im Wert von 120,- Euro entwendet und war dabei vom Ladendetektiv beobachtet worden. Wegen des Diebstahls angehalten, wehrte sich der Rumäne und flüchtete anschließend. Die verständigten Polizeistreifen konnten den Täter noch in Tatortnähe festnehmen.

Sachbeschädigungen

Bamberg. Am Babenbergerring wurde am Samstag, zwischen 9 und 10 Uhr, ein abgestellter VW Golf beschädigt. Ein

Unbekannter zerkratzte die rechte Fahrzeugseite und hinterließ Schaden in Höhe von 500,- Euro.

Unfallfluchten

Bamberg. Ein in der Pfeuferstraße geparkter Pkw wurde am Mittwoch, zwischen 06.30 Uhr und 16.30 Uhr, angefahren. Der Unfallverursachter touchierte den VW Polo am hinteren linken Fahrzeugeck und flüchtete. Der Schaden wird auf ca. 500,- Euro geschätzt.

Verkehrsunfälle

Bamberg. Erheblich betrunken verursachte am Sonntag, gegen 02.45 Uhr, ein 37-jähriger aus dem Landkreis Bamberg einen Unfall am Leinritt. Der Unfallverursacher war gegen einen geparkten Audi gefahren und war, trotz angerichtetem Schaden in Höhe von 4000,- Euro, von der Unfallstelle geflüchtet. Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte der Flüchtige ermittelt werden. Er konnte daheim angetroffen werden, war aber offenbar erheblich angetrunken. Ein Alkoholtest war nicht möglich, nach einer Blutentnahme wurde noch der Führerschein sichergestellt.

Sonstiges

Bamberg. Zwei junge Männer wurden am Samstag, gegen 08.45 Uhr, im Bereich der Hallstadter Straße einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurde bei beiden geringe Menge Amphetamin aufgefunden und sichergestellt. Die Männer werden angezeigt.

Bamberg. Wegen gefährlicher Körperverletzung muss sich eine 22-jährige Bambergerin verantworten. Die junge Frau war am Sonntag, gegen 03.45 Uhr, in einer Diskothek in der Innenstadt mit einer 19-jährigen in Streit geraten. Dieser warf sie dann ein Getränkeglas an den Kopf und verletzte sie dadurch leicht. Die Hintergründe der Tat sind noch nicht geklärt, hier sind weitere Ermittlungen nötig.

Bamberg. Zeugen sucht die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt zu einem Vorfall am Sonntag um 02.50 Uhr in der Promenadestraße. Eine Frau wurde hierbei von einem Unbekannten unsittlich angefaßt. Der „Grapscher“ flüchtete anschließend zu Fuß, eine Fahndung verlief negativ. Der Täter soll ca. 20 Jahre alt und ca. 170 cm groß gewesen sein, er sprach gebrochen deutsch. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 0951/9129-210 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Geldbeutel aus Jacke entwendet

OBERHAID. Während des Trainings am Samstag zwischen 17:30 Uhr und 18:15 Uhr in der Turnhalle der Mittelschule ließ ein Sportler seine Jacke mit Geldbeutel im frei zugänglichen Teil der Sportanlage liegen. Nach dem Training musste er feststellen, dass seine Geldbörse entwendet wurde.

Hinweise auf den oder die Täter nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 entgegen.

Fahrrad geklaut

OBERHAID. Bereits am vergangenen Mittwoch wurde ein am Bahnhof in Oberhaid abgestelltes Damenfahrrad entwendet. Es handelt sich dabei um ein schwarzes Fahrrad der Marke KTM.

Zeugen des Diebstahls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310 in Verbindung zu setzen.

Geparktes Auto angefahren und geflüchtet

SCHEDERNDORF. Am Samstagabend, zwischen 20:10 Uhr und 20:35 Uhr, wurde ein an der Straße vor dem Anwesen Nr. 23 geparkter schwarzer Audi Avant von einem bislang unbekannten Autofahrer angefahren und dabei an der hinteren Stoßstange beschädigt. Der Unfallverursacher dürfte an seinem Fahrzeug ebenfalls einen Schaden im Bereich des Rücklichts erlitten haben.

Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 in Verbindung zu setzen.

Streitigkeit endet mit Schlägen und Tritten

WALSDORF. In einer Bar in der Bamberger Straße wurde ein Gast von weiteren Besuchern zunächst verbal angegangen. Als dieser die Bar verließ folgten ihm die beiden 36 und 42jährigen stark alkoholisierten Männer. Vor der Tür traktierten sie ihn dann mit Faustschlägen und Tritten. Der Geschädigte kam glücklicherweise mit leichten Verletzungen davon. Gegen die beiden Schläger werden Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet. Der 42jährige musste zudem die Nacht in der Zelle der Polizeiinspektion Bamberg-Land verbringen.

Zeugen dieser Auseinandersetzung werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 zu melden.

Unter Drogeneinfluss Auto gefahren

SCHEDERNDORF. Bei einer Verkehrskontrolle zwischen Schederndorf und Mährenhüll wurden bei einem Fahranfänger aus dem Gemeindebereich Scheßlitz drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Der junge Mann musste sich deshalb einer Blutentnahme unterziehen. Bestätigt die Blutuntersuchung den Einfluss von Drogen zieht dies eine Geldbuße im dreistelligen Bereich und ein Fahrverbot nach sich.

Tumult in Gaststätte

HUPPENDORF. Zwischen zwei Gruppen von Gästen kam es am Samstagabend zunächst zu einem Streit. Da dieser offensichtlich nicht friedlich beigelegt werden konnte wurde er in der Folge handgreiflich ausgetragen. Es flogen neben den Fäusten auch Teller und Gläser. Hierbei wurden mehrere Personen leicht verletzt. Erst durch das Eingreifen weiterer Gäste konnte die Situation beruhigt werden. Seitens der Polizei wird nun gegen mehrere Personen wegen Straftaten wie Körperverletzung und Beleidigung ermittelt.