Beson­de­res Tref­fen bei den Bam­berg Toast­ma­sters

Christina Puszkar
Christina Puszkar

Neu­es Bil­dungs­pro­gramm und deutsch­spra­chi­ge Rede

Seit nahe­zu einem Jahr tref­fen sich die Bam­berg Toast­ma­sters zwei­mal pro Monat, um ihre eng­lisch­spra­chi­gen Rede­fä­hig­kei­ten zu trai­nie­ren. Beim Tref­fen am Mon­tag, 12. März, um 19.30 Uhr im Stadt­teil­zen­trum Star­ken­feld (Katz­hei­mer­str. 3) wird es nun erst­mals eine deutsch­spra­chi­ge Rede geben. Unter dem Titel „Kon­text“ prä­sen­tiert Chri­sti­na Puszkar (im Bild) ihre vier­te Rede. Gäste sind herz­lich ein­ge­la­den. Im wei­te­ren Ver­lauf des Abends, der in eng­li­scher Spra­che statt­fin­det, wird zudem das neue Bil­dungs­pro­gramm „Toast­ma­sters Pathways“ vor­ge­stellt, das über fünf Jah­re lang ent­wickelt wur­de und neue Lern­in­hal­te für Rede-Inter­es­sier­te beinhal­tet. Die Non-Pro­fit-Orga­ni­sa­ti­on Toast­ma­sters wur­de 1924 in den USA gegrün­det. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, die Kunst des öffent­li­chen Redens zu för­dern. Welt­weit gibt es über 16.000 Clubs in 141 Län­dern mit 352.000 Mit­glie­dern. Die Club-Spra­che vari­iert je nach Stand­ort. In Bam­berg ist die Club-Spra­che Eng­lisch. Wei­te­re Infos zu den Bam­berg Toast­ma­sters gibt es unter www​.bam​berg​-toast​ma​sters​.de

Schreibe einen Kommentar