Bay­reu­ther Senio­ren­rei­se ins Bur­gen­land: Noch weni­ge Plät­ze frei!

Vom 25. bis 31. Mai besteht die Gele­gen­heit, das öster­rei­chi­sche Bur­gen­land, mit dem die Stadt Bay­reuth eine Kul­tur­part­ner­schaft pflegt, im Rah­men einer Senio­ren­rei­se zu besu­chen. Für die­se Rei­se, die von Stadt­rat Tho­mas Bau­ske beglei­tet wird, sind noch weni­ge Plät­ze frei. 

Das mehr­tä­gi­ge Aus­flugs­pro­gramm beginnt mit einer Schiff­fahrt durch die Wach­au, noch bevor die Teilnehmer/​innen am eigent­li­chen Ziel ange­kom­men sind. Am ers­ten Tag haben die Teil­neh­mer die Aus­wahl zwi­schen einer Braue­rei­be­sich­ti­gung und einer Kutsch­fahrt durch den Natio­nal­park Neu­sied­ler See See­win­kel. Da Wien nie­mals auf einer Bur­gen­land-Rei­se aus­ge­las­sen wer­den soll­te, kann hier ein gan­zer Tag mit Füh­rung und Besuch von Schloss Schön­brunn ver­bracht wer­den. Dazwi­schen kön­nen die Teil­neh­mer aus­span­nen beim Baden, Rad­fah­ren, Wan­dern oder ein­fach die See­le bau­meln las­sen. Der Tag in Eisen­stadt ist ein Höhe­punkt der Rei­se, der kom­plett von der Kul­tur­part­ner­schafts­re­gi­on gestal­tet wird. Nach einem kur­zen Abste­cher nach Rai­ding wird sich der Win­zer­kunst zuge­wen­det. Auf dem Rück­weg wird eben­falls ein Zwi­schen­stopp ein­ge­baut – hier steht dann Klos­ter Melk im Mittelpunkt.