Auszeichnung “Grüner Engel” für Bamberger Bieneninitiative

Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz mit den beiden „Grünen Engeln“ Ilona Munique und Reinhold Burger der Initiative Bienen-leben-in-Bamberg.de

Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz mit den beiden „Grünen Engeln“ Ilona Munique und Reinhold Burger der Initiative Bienen-leben-in-Bamberg.de

Den Blauen Engel kennen wohl viele. Er dient als Orientierungszeichen für den Kauf umweltfreundlicher Produkte. Einen ähnlichen Hintergrund verfolgt auch der Grüne Engel. Allerdings ist diese Auszeichnung nicht für Dingliches, sondern für Menschen gedacht, die sich „vorbildlich, langjährig, nachhaltig und ehrenamtlich im Umweltbereich stark machen”, so die Vorgabe des Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz. Neben zehn weiteren Gewürdigten erging die jährliche Ehrung heuer an die Imker Reinhold Burger und Ilona Munique aus Bamberg für ihr Bienenengagement.

„Beide sind die Gründer des Informations- und Bildungskonzepts „Bienen-leben-in Bamberg“. Ihre ehrenamtliche Arbeit wird auch von den Behörden unterstützt und zielt darauf ab, das Bewusstsein für die Bedeutung und Notwendigkeit der Honigbiene für die Stadtentwicklung und der Nutzung der Kulturlandschaft zu wecken und zu fördern“, führte die Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz in ihrer Laudatio aus. Und weiter: „So haben sie für das Projekt „Bamberger Schulbiene“ ein an den bayerischen Lehrplan angelehntes Schulbienen-Spiralcurriculum entwickelt und das Bildungs- und Informationszentrum „Bienen-InfoWabe“ als Nachfolgeprojekt zur Landesgartenschau Bamberg 2012 initiiert. Neun weitere Lehrbienenstandorte, die sie errichtet haben und betreuen, runden ihr Engagement für die Honigbiene ab.“

Piwernetz überreichte stellvertretend für die Staatsministerin, MdL Ulrike Scharf, die Urkunden und Ehrennadeln. Erster Anlass für den seit 2011 jährlich verliehenen Grünen Engel war das „Europäische Jahr der Freiwilligentätigkeit“. Mithilfe von Öffentlichkeitsarbeit wie dieser erhoffen sich die beiden Ausgezeichneten, dass sie möglichst viele Menschen erreichen und motivieren können, und zwar im Sinne von „Umweltschutz kann jede/r Einzelne leisten“,

Zu den Gratulanten zählte die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Ingeborg Eichhorn, die sich für die Stadt Bamberg zur festlichen Auszeichnung im Bayreuth einfand, sowie der CSU-Abgeordnete MdL Ludwig Freiherr von Lerchenfeld.

Weitere Informationen und Fotos unter www.bienen-leben-in-bamberg.de

Hintergrundinformation zum Grünen Engel: http://www.stmuv.bayern.de/ministerium/auszeichnungen/gruenerengel/