Aus­zeich­nung “Grü­ner Engel” für Bam­ber­ger Bie­nen­in­itia­ti­ve

Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz mit den beiden „Grünen Engeln“ Ilona Munique und Reinhold Burger der Initiative Bienen-leben-in-Bamberg.de

Regie­rungs­prä­si­den­tin Hei­drun Piwer­netz mit den bei­den „Grü­nen Engeln“ Ilo­na Muni­que und Rein­hold Bur­ger der Initia­ti­ve Bie​nen​-leben​-in​-Bam​berg​.de

Den Blau­en Engel ken­nen wohl vie­le. Er dient als Ori­en­tie­rungs­zei­chen für den Kauf umwelt­freund­li­cher Pro­duk­te. Einen ähn­li­chen Hin­ter­grund ver­folgt auch der Grü­ne Engel. Aller­dings ist die­se Aus­zeich­nung nicht für Ding­li­ches, son­dern für Men­schen gedacht, die sich „vor­bild­lich, lang­jäh­rig, nach­hal­tig und ehren­amt­lich im Umwelt­be­reich stark machen”, so die Vor­ga­be des Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­um für Umwelt und Ver­brau­cher­schutz. Neben zehn wei­te­ren Gewür­dig­ten erging die jähr­li­che Ehrung heu­er an die Imker Rein­hold Bur­ger und Ilo­na Muni­que aus Bam­berg für ihr Bie­ne­n­en­ga­ge­ment.

„Bei­de sind die Grün­der des Infor­ma­ti­ons- und Bil­dungs­kon­zepts „Bie­nen-leben-in Bam­berg“. Ihre ehren­amt­li­che Arbeit wird auch von den Behör­den unter­stützt und zielt dar­auf ab, das Bewusst­sein für die Bedeu­tung und Not­wen­dig­keit der Honig­bie­ne für die Stadt­ent­wick­lung und der Nut­zung der Kul­tur­land­schaft zu wecken und zu för­dern“, führ­te die Regie­rungs­prä­si­den­tin Hei­drun Piwer­netz in ihrer Lau­da­tio aus. Und wei­ter: „So haben sie für das Pro­jekt „Bam­ber­ger Schul­bie­ne“ ein an den baye­ri­schen Lehr­plan ange­lehn­tes Schul­bie­nen-Spi­ral­cur­ri­cu­lum ent­wickelt und das Bil­dungs- und Infor­ma­ti­ons­zen­trum „Bie­nen-Info­Wa­be“ als Nach­fol­ge­pro­jekt zur Lan­des­gar­ten­schau Bam­berg 2012 initi­iert. Neun wei­te­re Lehr­bie­nen­stand­or­te, die sie errich­tet haben und betreu­en, run­den ihr Enga­ge­ment für die Honig­bie­ne ab.“

Piwer­netz über­reich­te stell­ver­tre­tend für die Staats­mi­ni­ste­rin, MdL Ulri­ke Scharf, die Urkun­den und Ehren­na­deln. Erster Anlass für den seit 2011 jähr­lich ver­lie­he­nen Grü­nen Engel war das „Euro­päi­sche Jahr der Frei­wil­li­gen­tä­tig­keit“. Mit­hil­fe von Öffent­lich­keits­ar­beit wie die­ser erhof­fen sich die bei­den Aus­ge­zeich­ne­ten, dass sie mög­lichst vie­le Men­schen errei­chen und moti­vie­ren kön­nen, und zwar im Sin­ne von „Umwelt­schutz kann jede/​r Ein­zel­ne lei­sten“,

Zu den Gra­tu­lan­ten zähl­te die stell­ver­tre­ten­de SPD-Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de Inge­borg Eich­horn, die sich für die Stadt Bam­berg zur fest­li­chen Aus­zeich­nung im Bay­reuth ein­fand, sowie der CSU-Abge­ord­ne­te MdL Lud­wig Frei­herr von Ler­chen­feld.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Fotos unter www​.bie​nen​-leben​-in​-bam​berg​.de

Hin­ter­grund­in­for­ma­ti­on zum Grü­nen Engel: http://​www​.stmuv​.bay​ern​.de/​m​i​n​i​s​t​e​r​i​u​m​/​a​u​s​z​e​i​c​h​n​u​n​g​e​n​/​g​r​u​e​n​e​r​e​n​g​el/

Schreibe einen Kommentar