“Inter­na­tio­na­le Wochen gegen Ras­sis­mus” in Bayreuth

Ver­an­stal­tun­gen und Aktio­nen in Bay­reuth – Besuch der deut­schen Degen­fech­te­rin und Vize-Euro­pa­mei­ste­rin Alex­an­dra Ndolo

Unter dem Mot­to „Zusam­men gegen Ras­sis­mus – 100 Pro­zent Men­schen­wür­de fin­den in Bay­reuth ab Mon­tag, 12. März, die Inter­na­tio­na­len Wochen gegen Ras­sis­mus statt. Der Inte­gra­ti­ons­bei­rat der Stadt und zahl­rei­che enga­gier­te Insti­tu­tio­nen, Orga­ni­sa­tio­nen und Ver­ei­ne haben dazu ein inter­es­san­tes Pro­gramm zusam­men­ge­stellt. Die Inter­na­tio­na­len Wochen gegen Ras­sis­mus dau­ern bis 9. April.

Erst­mals betei­ligt sich in die­sem Jahr eine Bay­reu­ther Dele­ga­ti­on an der bun­des­wei­ten Eröff­nungs­fei­er der Inter­na­tio­na­len Wochen gegen Ras­sis­mus in Dres­den. Dazu fährt der Inte­gra­ti­ons­bei­rat der Stadt mit einem Bus in die säch­si­sche Lan­des­haupt­stadt, der um 13 Uhr in der Edu­ard-Bay­er­lein-Stra­ße gegen­über dem Arve­na-Hotel abfährt. Es sind noch eini­ge Plät­ze frei, Anmel­dun­gen sind bis noch Frei­tag, 9. März, 12 Uhr, tele­fo­nisch unter 0921 251119 mög­lich. Der Bay­reu­ther Zamirchor wirkt am musi­ka­li­schen Rah­men­pro­gramm der Ver­an­stal­tung mit. Bil­der von der Eröff­nungs­fei­er wer­den beim Ver­net­zungs­tref­fen der Fach­stel­len für Inte­gra­ti­on der kreis­frei­en Städ­te Bay­erns am Mitt­woch, 14. März, ab 14.30 Uhr, im Neu­en Rat­haus (12. OG), Luit­pold­platz 13, gezeigt. Dort wird zudem das Pro­jekt Scho­ko e. V. vor­ge­stellt. Der Ver­ein Scho­ko ist Trä­ger des Jugend­fo­rums im Bun­des­för­der­pro­gramm “Demo­kra­tie leben!” und wirbt mit Blick auf die baye­ri­schen Land­tags­wah­len für die Betei­li­gung an der Akti­on „Wer Demo­kra­tie wählt, wählt kei­ne Ras­si­sten“. Hier­bei han­delt es sich um eine Initia­ti­ve der Alli­anz gegen Rechts­ex­tre­mis­mus in der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg, der auch die Stadt Bay­reuth angehört.

Bei­trag der Kir­chen und Religionsgemeinschaften

Bay­reuths Kir­chen und Reli­gi­ons­ge­mein­schaf­ten brin­gen sich eben­falls bei den Inter­na­tio­na­len Wochen gegen Ras­sis­mus ein. Jeweils mitt­wochs, um 19 Uhr, fin­det ein Frie­dens­ge­bet für alle Men­schen, unab­hän­gig von Kon­fes­si­on und Reli­gi­on, in der Katha­ri­na-Bora-Kir­che unter Lei­tung von Dr. Klaus Wührl-Strul­ler (Kir­chen­ge­mein­de Luther­kir­che) statt. Der Integrations‑, Kul­tur- und Bil­dungs­ver­ein Bay­reuth lädt am Don­ners­tag, 15. März, von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr, zu einer Füh­rung durch die Moschee in der Fried­rich-Puch­ta-Stra­ße ein. In der Bay­reu­ther Stadt­kir­che wird am Sams­tag, 24. März, um 17 Uhr, gemein­sam ein inter­na­tio­na­ler Got­tes­dienst in der Stadt­kir­che gefeiert.

Kund­ge­bung in der Innenstadt

Am Mitt­woch, 21. März, dem Inter­na­tio­na­len Tag gegen Ras­sis­mus, fin­det um 12.30 Uhr eine Kund­ge­bung in der Richard-Wag­ner-Stra­ße bei der Funk­haus-Pas­sa­ge statt. Bay­reuths Bür­ge­rin­nen und Bür­ger sind ein­ge­la­den, sich zu betei­li­gen und damit ein Zei­chen für ein welt­of­fe­nes, tole­ran­tes und bun­tes Bay­reuth zu set­zen. Selbst­ge­stal­te­te Bil­der kön­nen mit­ge­bracht wer­den, die dann der Stif­tung „Men­schen in Not“ zugutekommen.

Das Kunst­mu­se­um Bay­reuth bie­tet am Sams­tag, 17. März, um 14 Uhr, eine rus­sisch­spra­chi­ge Füh­rung durch die aktu­el­le Aus­stel­lung von Eugen Batz und am Sonn­tag, 18. März, um 11 Uhr, einen Vor­trag zum The­ma „Aus­gren­zung in Deutsch­land in den 1930er Jah­ren“ an. Im Land­rats­amt ist ab Mon­tag, 19. März, die Aus­stel­lung des Erz­bis­tums Bam­berg „Alle in einem Boot“ mit Kari­ka­tu­ren zu Afri­ka und Euro­pa zu sehen. Sie kann bis 29. März zu den übli­chen Öff­nungs­zei­ten des Land­rats­am­tes besucht wer­den.

Meet and Greet mit Alex­an­dra Ndolo

Zum Abschluss der Ver­an­stal­tungs­rei­he ist ein Besuch der Degen­fech­te­rin Alex­an­dra Ndo­lo aus Köln in der Sport­hal­le des Graf-Mün­ster-Gym­na­si­ums geplant. Die als Toch­ter einer pol­ni­schen Mut­ter und eines kenia­ni­schen Vaters in Bay­reuth gebo­re­ne Sport­le­rin ist Vize-Euro­pa­mei­ste­rin, Num­mer eins der Deut­schen Rang­li­ste und Team-Cap­tain der deut­schen Damen-Degen-Natio­nal­mann­schaft. Ndo­lo stellt sich und ihren Sport am Mon­tag, 9. April, um 18 Uhr, vor. Ein­fa­che Stoß­übun­gen mit der Mas­ke, Hand­schuh und Degen dür­fen aus­pro­biert werden.

Ein Pro­gramm­fly­er zu den Inter­na­tio­na­len Wochen gegen Ras­sis­mus liegt im Neu­en Rat­haus, Luit­pold­patz 13, sowie im Rat­haus II, Dr.-Franz-Straße, aus. Das Pro­gramm ist außer­dem auf www​.bay​reuth​.de, dem Fami­li­en­por­tal der Stadt unter www​.fami​li​en​-in​-bay​reuth​.de sowie auf der Home­page der Ver­an­stal­ter und im deutsch­land­wei­ten Kalen­der der Inter­na­tio­na­len Wochen gegen Ras­sis­mus www​.inter​na​tio​na​le​-wochen​-gegen​-ras​sis​mus​.de/​v​e​r​a​n​s​t​a​l​t​u​n​gen abruf­bar. Für wei­te­re Infor­ma­tio­nen steht das Amt für Kin­der, Jugend, Fami­lie und Inte­gra­ti­on, Tele­fon 0921 251119, zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar