“Internationale Wochen gegen Rassismus” in Bayreuth

Veranstaltungen und Aktionen in Bayreuth – Besuch der deutschen Degenfechterin und Vize-Europameisterin Alexandra Ndolo

Unter dem Motto „Zusammen gegen Rassismus – 100 Prozent Menschenwürde finden in Bayreuth ab Montag, 12. März, die Internationalen Wochen gegen Rassismus statt. Der Integrationsbeirat der Stadt und zahlreiche engagierte Institutionen, Organisationen und Vereine haben dazu ein interessantes Programm zusammengestellt. Die Internationalen Wochen gegen Rassismus dauern bis 9. April.

Erstmals beteiligt sich in diesem Jahr eine Bayreuther Delegation an der bundesweiten Eröffnungsfeier der Internationalen Wochen gegen Rassismus in Dresden. Dazu fährt der Integrationsbeirat der Stadt mit einem Bus in die sächsische Landeshauptstadt, der um 13 Uhr in der Eduard-Bayerlein-Straße gegenüber dem Arvena-Hotel abfährt. Es sind noch einige Plätze frei, Anmeldungen sind bis noch Freitag, 9. März, 12 Uhr, telefonisch unter 0921 251119 möglich. Der Bayreuther Zamirchor wirkt am musikalischen Rahmenprogramm der Veranstaltung mit. Bilder von der Eröffnungsfeier werden beim Vernetzungstreffen der Fachstellen für Integration der kreisfreien Städte Bayerns am Mittwoch, 14. März, ab 14.30 Uhr, im Neuen Rathaus (12. OG), Luitpoldplatz 13, gezeigt. Dort wird zudem das Projekt Schoko e. V. vorgestellt. Der Verein Schoko ist Träger des Jugendforums im Bundesförderprogramm “Demokratie leben!” und wirbt mit Blick auf die bayerischen Landtagswahlen für die Beteiligung an der Aktion „Wer Demokratie wählt, wählt keine Rassisten“. Hierbei handelt es sich um eine Initiative der Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg, der auch die Stadt Bayreuth angehört.

Beitrag der Kirchen und Religionsgemeinschaften

Bayreuths Kirchen und Religionsgemeinschaften bringen sich ebenfalls bei den Internationalen Wochen gegen Rassismus ein. Jeweils mittwochs, um 19 Uhr, findet ein Friedensgebet für alle Menschen, unabhängig von Konfession und Religion, in der Katharina-Bora-Kirche unter Leitung von Dr. Klaus Wührl-Struller (Kirchengemeinde Lutherkirche) statt. Der Integrations-, Kultur- und Bildungsverein Bayreuth lädt am Donnerstag, 15. März, von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr, zu einer Führung durch die Moschee in der Friedrich-Puchta-Straße ein. In der Bayreuther Stadtkirche wird am Samstag, 24. März, um 17 Uhr, gemeinsam ein internationaler Gottesdienst in der Stadtkirche gefeiert.

Kundgebung in der Innenstadt

Am Mittwoch, 21. März, dem Internationalen Tag gegen Rassismus, findet um 12.30 Uhr eine Kundgebung in der Richard-Wagner-Straße bei der Funkhaus-Passage statt. Bayreuths Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich zu beteiligen und damit ein Zeichen für ein weltoffenes, tolerantes und buntes Bayreuth zu setzen. Selbstgestaltete Bilder können mitgebracht werden, die dann der Stiftung „Menschen in Not“ zugutekommen.

Das Kunstmuseum Bayreuth bietet am Samstag, 17. März, um 14 Uhr, eine russischsprachige Führung durch die aktuelle Ausstellung von Eugen Batz und am Sonntag, 18. März, um 11 Uhr, einen Vortrag zum Thema „Ausgrenzung in Deutschland in den 1930er Jahren“ an. Im Landratsamt ist ab Montag, 19. März, die Ausstellung des Erzbistums Bamberg „Alle in einem Boot“ mit Karikaturen zu Afrika und Europa zu sehen. Sie kann bis 29. März zu den üblichen Öffnungszeiten des Landratsamtes besucht werden.

Meet and Greet mit Alexandra Ndolo

Zum Abschluss der Veranstaltungsreihe ist ein Besuch der Degenfechterin Alexandra Ndolo aus Köln in der Sporthalle des Graf-Münster-Gymnasiums geplant. Die als Tochter einer polnischen Mutter und eines kenianischen Vaters in Bayreuth geborene Sportlerin ist Vize-Europameisterin, Nummer eins der Deutschen Rangliste und Team-Captain der deutschen Damen-Degen-Nationalmannschaft. Ndolo stellt sich und ihren Sport am Montag, 9. April, um 18 Uhr, vor. Einfache Stoßübungen mit der Maske, Handschuh und Degen dürfen ausprobiert werden.

Ein Programmflyer zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus liegt im Neuen Rathaus, Luitpoldpatz 13, sowie im Rathaus II, Dr.-Franz-Straße, aus. Das Programm ist außerdem auf www.bayreuth.de, dem Familienportal der Stadt unter www.familien-in-bayreuth.de sowie auf der Homepage der Veranstalter und im deutschlandweiten Kalender der Internationalen Wochen gegen Rassismus  www.internationale-wochen-gegen-rassismus.de/veranstaltungen abrufbar. Für weitere Informationen steht das Amt für Kinder, Jugend, Familie und Integration, Telefon 0921 251119, zur Verfügung.