Elek­tro­mo­bi­li­tät: Bam­ber­ger Netz an Lade­säu­len wächst rasant

Die Stadt­wer­ke Bam­berg wer­den 2018 ihr Netz an Elek­tro­la­de­säu­len mas­siv aus­bau­en. Bis zum Jah­res­en­de wer­den die Fah­rer von Elek­tro­fahr­zeu­gen an über 30 öffent­li­chen Sta­tio­nen im Stadt­ge­biet rei­nen Öko­strom aus erneu­er­ba­ren Ener­gien tan­ken kön­nen.

Oberbürgermeister Andreas Starke eine weitere Elektroladesäule in Betrieb genommen. Die Ladesäule ist Teil eines europaweiten Ladenetzes mit mehr als 50.000 Stationen und wird über eine kostenlose Kundenkarte nach einmaliger Registrierung einfach bedient.

Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke eine wei­te­re Elek­tro­la­de­säu­le in Betrieb genom­men. Die Lade­säu­le ist Teil eines euro­pa­wei­ten Lade­net­zes mit mehr als 50.000 Sta­tio­nen und wird über eine kosten­lo­se Kun­den­kar­te nach ein­ma­li­ger Regi­strie­rung ein­fach bedient.

Jetzt haben die Stadt­wer­ke Bam­berg gemein­sam mit Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke an der Bro­se Are­na und in der Sie­chen­stra­ße zwei wei­te­re Lade­säu­len in Betrieb genom­men. Wei­te­re Sta­tio­nen fol­gen an der Gaustadter Haupt­stra­ße und an der Würz­bur­ger Stra­ße. Fest steht auch schon, dass bis Jah­res­mit­te der P+R‑Parkplatz an der Kro­nacher Stra­ße mit Elek­tro­tank­stel­len aus­ge­rü­stet wird. Wei­te­re Stand­or­te – auch in der Bam­ber­ger Innen­stadt – sind in Pla­nung: „Unser Ziel ist es, den Kun­den im gesam­ten Stadt­ge­biet die Mög­lich­keit zu bie­ten, ihr Auto ein­fach zu betan­ken“, so Dr. Micha­el Fie­del­dey, Geschäfts­füh­rer der Stadt­wer­ke Bam­berg. Die Lade­säu­len der Stadt­wer­ke Bam­berg sind Teil des euro­pa­wei­ten Lade­ver­bunds „New Moti­on“. Mit einer kosten­lo­sen Kun­den­kar­te kön­nen Kun­den nach ein­ma­li­ger Regi­strie­rung euro­pa­weit mehr als 50.000 Lade­sta­tio­nen nut­zen. Eine kosten­lo­se App hilft den Fah­rern bei der Suche nach der näch­sten Lade­sta­ti­on und infor­miert über die jewei­li­gen Tank­ko­sten.

Gro­ße Nach­fra­ge auch bei Lade­säu­len für pri­va­te Park­plät­ze Nicht nur auf öffent­li­chen Park­plät­zen hat die Nach­fra­ge nach Lade­mög­lich­kei­ten mas­siv zuge­nom­men: „Auch Betrei­ber von Ein­kaufs­zen­tren, Super­märk­ten, Hotels oder Pra­xen haben gro­ßes Inter­es­se an der Elek­tro­mo­bi­li­tät, da sie hier einen Mehr­wert für ihre Kun­den und Pati­en­ten sehen“, so Fie­del­dey. Seit dem letz­ten Jahr bie­ten die Stadt­wer­ke Bam­berg Betrei­bern von Immo­bi­li­en die Errich­tung, War­tung und den Betrieb von Elek­tro­la­de­säu­len an. Für pri­va­te Fah­rer mit eige­nem Park­platz bie­ten die Stadt­wer­ke spe­zi­el­le Wall­bo­xen zum Anschluss an die hei­mi­sche Elek­tro­in­stal­la­ti­on an.

Alle Infor­ma­tio­nen zu den Ser­vice der Stadt­wer­ke rund um die Elek­tro­mo­bi­li­tät: www​.stadt​wer​ke​-bam​berg​.de/​e​m​o​b​i​l​i​t​aet

Schreibe einen Kommentar