Chri­sti­an Weber (FDP): “Wir müs­sen Pfle­ge mehr wert­schät­zen”

Christian Weber

Chri­sti­an Weber

Der Forch­hei­mer Bezirks­tags­di­rekt­kan­di­dat Chri­sti­an Weber (FDP) for­dert eine star­ke Wert­schät­zung der Pfle­ge inner­halb des Bezirks Ober­fran­kens: „Die Ambu­lan­te Pfle­ge ermög­licht den Men­schen län­ger zu Hau­se bei ihren Lie­ben und in ihrer Hei­mat zu blei­ben. Das allein, ist schon Grund genug sich auch in der Poli­tik für gute Arbeits­be­din­gun­gen und eine hohe Qua­li­tät der Lei­stun­gen ein­zu­set­zen. Der Bezirk muss dafür sor­gen, dass ambu­lan­te Lei­stun­gen unein­ge­schränkt, auch denen zur Ver­fü­gung gestellt wer­den, die auf Sozi­al­hil­fe ange­wie­sen sind. Das ist nicht nur eine poli­ti­sche Auf­ga­be, das ist eine Ver­pflich­tung von außer­or­dent­li­cher Bedeu­tung.“

Mit den Ände­run­gen des Geset­zes zur Aus­füh­rung der Sozi­al­ge­set­ze (AGSG) ist der Bezirk Ober­fran­ken ab 01.03.2018 auch für ambu­lan­te Hil­fen zur Pfle­ge zustän­dig. Bis­lang waren hier­für die Land­krei­se und kreis­frei­en Städ­te ver­ant­wort­lich. Auch das neue Baye­ri­sche Teil­ha­be­ge­setz stellt den Bezirk vor neue Her­aus­for­de­run­gen. Anstatt lei­stungs­ab­hän­gig Bezirk, Land­kreis oder Kom­mu­ne, fun­giert seit Janu­ar der Bezirk Ober­fran­ken als zen­tra­ler Ansprech­part­ner für Men­schen mit Behin­de­run­gen.

„Dem Bezirk Ober­fran­ken kommt über die Gesund­heits­ein­rich­tun­gen des Bezirks Ober­fran­ken eine Vor­bild- und Vor­rei­ter­rol­le zu. Die­ser müs­sen wir gerecht wer­den!“, stellt der 29-Jäh­ri­ge Chri­sti­an Weber klar. Dabei for­dert er eine Über­prü­fung des Min­dest­pfle­ge­schlüs­sels, fami­li­en­freund­li­che Arbeits­zeit­mo­del­le, Fort- und Wei­ter­bil­dungs­mö­gichkei­ten für einen sozia­len Auf­stieg sowie eine Redu­zie­rung der Doku­men­ta­ti­ons­pflich­ten unter ande­rem durch den Ein­satz von IT-Syste­men.

Anlass für die­ses State­ment ist die Besich­ti­gung der Ambu­lan­ten Kran­ken­pfle­ge des Pfle­ge­zen­trum Kli­nik Frän­ki­sche Schweiz in Eber­mann­stadt. Der Leu­ten­ba­cher Bezirks­tags­kan­di­dat Chri­sti­an Weber beglei­te­te am 26.02.2018 den dor­ti­gen Spät­dienst. Die Ambu­lan­te Kran­ken­pfle­ge betreut ca. 65 Pati­en­ten im Ein­zugs­ge­biet von Mug­gen­dorf ent­lang der B 470 bis Forch­heim von Mon­tag bis Sonn­tag in täg­lich vari­ie­ren­den Zeit­rah­men bis etwa 22:00 Uhr. Neben der Grund- und Behand­lungs­pfle­ge bie­tet die Ambu­lan­te Kran­ken­pfle­ge des Pfle­ge­zen­trum Kli­nik Frän­ki­sche Schweiz u.a. auch Essen auf Rädern, eine Pal­lia­tiv­ver­sor­gung sowie eine 24h-Ruf­be­reit­schaft an.

Schreibe einen Kommentar