VHS Bam­berg: „225 Jah­re Pfingst­rei­se. Auf den Spu­ren der Roman­ti­ker durch die Frän­ki­sche Schweiz“

Zu Pfing­sten 1793 bra­chen die bei­den Ber­li­ner Stu­den­ten Wil­helm Hein­rich Wacken­ro­der (1773 – 1798) und Lud­wig Tieck (1773 – 1853) von ihrem Stu­di­en­ort Erlan­gen zu einer Rei­se durch die Frän­ki­sche Schweiz, den Fran­ken­wald und das Fich­tel­ge­bir­ge auf, eine Rei­se ins damals Unbe­kann­te, Unweg­sa­me, aber auch Unheim­li­che. Somit wur­den ihre Rei­se­be­schrei­bun­gen und Rei­se­brie­fe weg­wei­send für die Roman­tik. Wer die Auf­zeich­nun­gen heu­te ken­nen­lernt, fühlt sich zurück­ver­setzt in eine nie­mals ganz ver­schwun­de­ne Land­schaft. Musi­ka­lisch beglei­tet wird der Vor­trag mit Wer­ken der Roman­tik von E.T.A. Hoff­mann, Robert Schu­mann und von dem aus der Frän­ki­schen Schweiz stam­men­den Kom­po­ni­sten Johann Andre­as Amon.

  • The­ma: „225 Jah­re Pfingst­rei­se. Auf den Spu­ren der Roman­ti­ker durch die Frän­ki­sche Schweiz“
  • Lore Klee­mann: Text, Die­ter Kre­fis: Oboe, Dr. Ger­hard Wein­zierl: Kla­vier
  • Ter­min: Diens­tag, den 13. März 2018
  • Uhr­zeit: 19:00 Uhr
  • Ort: Volks­hoch­schu­le Bam­berg , Gro­ßer Saal im Alten E‑Werk

Schreibe einen Kommentar