Sech­ste land­kreis­über­grei­fen­de Müll­sam­mel­ak­ti­on am Main

„Mein Main muss sau­ber sein“ lau­tet auch in die­sem Früh­jahr das Mot­to zu den knapp 20 Müll­sam­mel-Aktio­nen ent­lang des Mains und sei­ner Seen im Raum Lich­ten­fels, Bam­berg und Knetz­gau. An ver­schie­de­nen Sams­ta­gen im März und April sind wie­der zahl­rei­che Ver­ei­ne, Gemein­den und Orts­grup­pen als Part­ner für den Main unter­wegs und befrei­en die Ufer von Pla­stik, Schrott und Glas­fla­schen.

Aktion Sauberer Main. Foto: Ochs

Akti­on Sau­be­rer Main. Foto: Ochs

Den Anfang macht die­ses Jahr am 3. März die Jugend­feu­er­wehr Hall­stadt. Ab dem 17. März fin­den dann bis Ende April an fast jedem Sams­tag wei­te­re Aktio­nen statt. „Egal wie alt und egal woher, jeder kann mit­hel­fen. Bei den mei­sten Grup­pen sind Gäste aus­drück­lich erwünscht“, sagt Anne Schmitt vom Fluss­pa­ra­dies Fran­ken. Sie kann aus eige­ner Erfah­rung sagen: „Gera­de Kin­der haben rich­tig Spaß dar­an, mög­lichst viel Müll zu fin­den. Sie sind an der fri­schen Luft, bewe­gen sich, ent­decken die Natur vor der eige­nen Haus­tür und mer­ken, dass sie selbst etwas Sinn­vol­les für die Gemein­schaft tun kön­nen.“

In eini­gen Gemein­den ist es schon fast eine klei­ne Tra­di­ti­on, auch gezielt Geflüch­te­te, die in der Gemein­de woh­nen, anzu­spre­chen und mit­zu­neh­men. Das mit dem geziel­ten Mit­neh­men emp­fiehlt Anne Schmitt unbe­dingt: „Nicht jeder, der neu in einem Ort wohnt, weiß genau wo er hin muss, wenn da steht „Treff­punkt am Fest­platz“ und war­tet dann viel­leicht an der fal­schen Stel­le.“

Anläss­lich des Welt­was­ser­ta­ges (22. März) wird mit der gemein­sa­men Akti­on ein Zei­chen zum Schutz der Umwelt, der Flüs­se und Seen gesetzt. Denn der Müll ver­schwin­det nicht ein­fach, son­dern bela­stet unse­re Gewäs­ser. Vor allem der Pla­stik­müll wird zuneh­mend zum Pro­blem. Die win­zi­gen Pla­stik­teil­chen wer­den von klei­nen Orga­nis­men, Fischen und Was­ser­vö­geln auf­ge­nom­men und lan­den so schließ­lich irgend­wann wie­der auf unse­ren Tel­lern. Die Rei­ni­gung der Ufer kommt aber nicht nur der Natur zugu­te. Pick­nicken, Pad­deln und Baden im Som­mer sind ohne Müll ein­fach schö­ner!

Fischerei‑, Natur­schutz- und Kanu­ver­ei­ne, Gemein­den und vie­le Jugend­grup­pen laden daher Groß und Klein dazu ein, bei den Sam­mel­ak­tio­nen mit­zu­ma­chen. Wich­tig: Hand­schu­he, war­me Klei­dung, feste Schu­he und Sam­mel­ge­fä­ße mit­brin­gen. Die Akti­on wird von der Abfall­wirt­schafts­ver­wal­tung der Land­krei­se unter­stützt.

Alle Infor­ma­tio­nen zu den Ter­mi­nen auf
https://​www​.fluss​pa​ra​dies​-fran​ken​.de/​l​e​b​e​n​d​i​g​e​-​f​l​u​e​s​s​e​/​m​e​i​n​-​m​a​i​n​-​m​u​s​s​-​s​a​u​b​e​r​-​s​e​in/
Ger­ne kön­nen auch noch wei­te­re Aktio­nen beim Fluss­pa­ra­dies Fran­ken (0951 85790) gemel­det wer­den.

Schreibe einen Kommentar