Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 01.03.2018

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Ladendiebe erbeuten Waren im Wert von etwa 400 Euro

Weilersbach. Bislang unbekannte Täter entwendeten am Dienstagabend, gegen 17 Uhr, aus dem Supermarkt in der Ebermannstädter Straße Babynahrung und kosmetische Artikel im Gesamtwert von knapp 400 Euro. Einer der Unbekannten, ein kleinerer Mann vermutlich Asiate, mit dunklen, kurzen Haaren, bekleidet mit Jeans, Turnschuhen und einem dunklen Parka mit Kapuze und weißem Innenfutter, lud die Waren in einen Einkaufswagen und fuhr anschließend über die Obstabteilung aus dem Markt. Danach wurde das Diebesgut durch einen weiteren Täter in einen dunklen Kombi geladen, der auf dem Parkplatz in der Nähe der Tankstelle abgestellt war. Wem sind die verdächtigen Personen, oder das Fahrzeug aufgefallen? Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

Handbremse nicht richtig angezogen – 7000 Euro Schaden

Ebermannstadt. Mittwochnachmittag machte sich in der Sportplatzstraße ein geparkter VW Bora selbstständig und prallte gegen einen BMW. Anschließend wurde dieser noch auf einen weiteren dort stehenden VW Polo geschoben. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von etwa 7000 Euro. Als Ursache wird eine mangelhaft angezogene Handbremse angenommen.

Lasermessung – 54 km/h zu schnell

Weilersbach. Beamte der PI Ebermannstadt führten Mittwochabend, von 23 Uhr bis 00.45 Uhr, auf der B 470 bei Weilersbach eine Lasermessung durch. Insgesamt drei Fahrzeugführer durchfuhren die Kontrollstelle mit überhöhter Geschwindigkeit. Der „Spitzenreiter“ war mit 124 km/h bei erlaubten 70 km/h gemessen worden. Er muss demnächst mit einem Fahrverbot von einem Monat rechnen.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfallfluchten

Forchheim. Am Dienstagabend wurde in der Konradstraße ein geparkter Pkw von einem unbekannten Fahrzeug angefahren und beschädigt. Obwohl hierdurch ein Sachschaden von ca. 500,– Euro entstanden ist, entfernte sich der Verursacher ohne weitere Veranlassungen. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Forchheim unter der Telefonnummer 09191/7090-0.

Sonstiges

Forchheim. Am Mittwochnachmittag wurden die Motorhauben von zwei in der Hans-Böckler-Straße geparkten Pkw durch einen bislang unbekannten Täter verkratzt. Hierdurch entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 600,– Euro. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Forchheim unter der Telefonnummer 09191/7090-0.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Heckscheibe beschädigt

Bamberg. Ein unbekannter Täter schlug in Nacht von Dienstag auf Mittwoch ein etwa 10 x 10 cm großes Loch in die Heckscheibe eines in der Gönnerstraße geparkten Opel Corsa. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer mit der Polizei Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Zeugen gesucht

Bamberg. Am Dienstag kam es gegen 12.20 Uhr am Marienplatz (vor Hs.-nr. 20) zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein blauer Pkw einen geparkten Audi Q7 touchiert und hierbei an der Frontstoßstange beschädigt hatte. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 mit der PI Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Beim Abbiegen Auto gestreift

Bamberg. Im Kreuzungsbereich St.-Getreu-Straße / Michelsberg ereignete sich am Mittwoch, gegen 13.40 Uhr, ein Verkehrsunfall, bei dem der Fahrer eines Fiat beim Linksabbiegen vom Michelsberg in die St.-Getreu-Straße den Außenspiegel eines dort stehenden Peugeot streifte. Bei dem Fahrer des Fiats handelte es sich um einen 60-jährigen Mann mit graumelierten Haaren. Die Farbe des Fiats ist nicht bekannt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt entgegen.

Grün mit Rot verwechselt

Bamberg. Eine 39-jährige Pkw-Fahrerin stand am Mittwoch, gegen 20.35 Uhr, an der Kreuzung Berliner Ring / Zollnerstraße an der roten Ampel. Als die Fußgängerampel auf Grünlicht umschaltete, fuhr die Dame in den Kreuzungsbereich, wo es schließlich zum Zusammenstoß mit einem querenden Fahrzeug kam. Bei der Kollision entstand Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro. Verletzt wurde keiner der Fahrzeuginsassen.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Sitze im Schulbus aufgeschlitzt

GUNDELSHEIM. Während der Schulbusfahrt Scheßlitz-Gundelsheim wurden im hinteren Bereich des Busses am Dienstagmittag zwei Sitze aufgeschlitzt sowie ein Rollo abgerissen. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Heizkeller total verrußt

TÜTSCHENGEREUTH. Offensichtlich aufgrund eines technischen Defekts brannte in der Nacht zum Mittwoch der Heizkessel im Keller eines Einfamilienhauses in der Waldstraße ab. Erst in den Morgenstunden wurde der Hausbesitzer auf den Schaden, der sich auf etwa 30.000 Euro beläuft, aufmerksam.

BAUNACH. Am Mittwochabend in der Zeit von 22:30 Uhr bis 22:45 Uhr kam es im Bereich Baunach und dem Industriegebiet Breitengüßbach zu einem Verkehrsdelikt zum Nachteil eines Mercedes-Fahrers. Ein unbekannter Fahrzeugführer in einem grünen VW Passat benutzte wiederholt die Lichthupe und fuhr dicht auf den Mercedes auf. Das dichte Auffahren und Aufblenden setzte der VW-Fahrer auch auf der Autobahn A 73 in Fahrtrichtung Kemmern fort. Hierbei wurde der Vorausfahrende derart geblendet, dass es beim Spurwechsel beinahe zu einem Verkehrsunfall mit einem Unbeteiligten gekommen wäre. Das Kennzeichen des Verursachers ist bekannt. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei Bamberg-Land bittet in diesem Zusammenhang um Zeugenhinweise unter 0951/9129-310.