Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 27.02.2018

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

FORCHHEIM. Am Montagmorgen wurde in der Luitpoldstraße ein 53-jähriger VW-Fahrer von der Sonne geblendet und geriet dadurch in den Gegenverkehr. Dort stieß er mit der vorderen linken Front seines Pkws mit einer 45-jährigen Opel-Fahrerin zusammen. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 5.000,– Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Unfallfluchten

FORCHHEIM. Nur für die Dauer eines Kinobesuchs parkte eine 42-Jährige am Samstagabend ihren blauen Skoda in der Gebsattelstraße. Als sie anschließend zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, musste sie feststellen, dass ein bislang unbekannter Täter die linke Front beschädigt und dadurch einen Schaden von ca. 500,– Euro verursacht hatte. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Forchheim, Telefonnummer 09191/7090-0.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Misslungener Diebstahl

Bamberg. Ein 47-jähriger Mann versuchte am Montag um 12.25 Uhr im Laubanger in einem Gebrauchtwarenhandel eine Strickjacke und Hose im Wert von knapp 10 Euro zu stehlen. Der Diebstahl misslang, weil er von zwei Männern beobachtet wurde.

Wer konnte etwas beobachten?

Bamberg. Im Zeitraum von 14 Uhr bis 18.15 Uhr wurden am Montag in der alten Seilerei zwei Geldbörsen aus Handtaschen, die im Kulturraum standen, entwendet. In den Geldbörsen befanden sich Bargeld sowie Bankkarten und persönliche Papiere. Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951/9129-210 zu melden.

Mädchen auf Fahrrad übersehen

Bamberg. Nach Schulende war am Montag eine 9-jährige Schülerin mit ihrem Rad auf dem Münchner Ring auf der falschen Radwegseite unterwegs. Ein Autofahrer, der vom Münchner Ring in Richtung Buger Straße abbiegen wollte, übersah die junge Radfahrerin. Durch die Kollision fiel das Mädchen vom Rad, wurde glücklicherweise aber nicht verletzt.

Betrunken unterwegs

Bamberg. In der Nacht von Montag auf Dienstag hatten einige Anwohner, deren Pkws am Straßenrand in der Hauptsmoorstraße geparkt waren, großes Pech. Ein 19-Jähriger war mit seinem grauen Audi A4 und 2,2 Promille Alkohol unterwegs. Er kam zu weit nach rechts und touchierte zunächst zwei Fahrzeuge, nach etwa 5 Meter knallte er mit voller Wucht auf einen dritten Pkw, der ca. 20 Meter weit nach vorne geschoben wurde. Bei diesem Fahrzeug entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden, insgesamt beläuft sich der Schaden an allen Fahrzeugen auf 24.500 Euro. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt.

Auf Betrüger reingefallen

Bamberg. Ein unbekannter Täter machte im Laubanger einem 26-jährigen Mann ein verlockendes Angebot von Standlautsprechern. Der Neupreis sollte pro Lautsprecher angeblich 1900$ sein, doch diesem Mann wurden vier Lautsprecher im Wert von 1490 Euro angeboten. Zuhause bemerkte der junge Mann dann, dass die Lautsprecher nicht der beworbenen Qualität entsprechen.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Reifen von Pkw zerstochen und Kennzeichen entwendet

SEIGENDORF. In der Zeit von Samstagnacht bis Sonntagmittag zerstachen unbekannte Täter alle vier Reifen eines im Malmweg geparkten schwarzen Pkw Fiat/Alfa Romeo. Außerdem wurde der Tankdeckel abgetreten sowie der Tankverschluss aufgebrochen, der Heckscheibenwischer abgebrochen und die beiden amtlichen Kennzeichen BA- RH 681 entwendet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. Wer hat zur besagten Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Hoher Sachschaden bei Fahrstreifenwechsel

A 70 / ELTMANN Im Bereich der Anschlussstelle Eltmann, Fahrtrichtung Bamberg, wechselte am Montagvormittag eine 48-jährige Audi Fahrerin den Fahrstreifen nach links. Dabei übersah sie einen auf dem linken Fahrstreifen mit erheblich höherer Geschwindigkeit herannahenden VW Golf eines 23-Jährigen aus dem Landkreis Haßfurt. Dieser konnte seinen PKW nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf. Beide Fahrzeuge wurden anschließend in die Leitplanken geschleudert und kamen erheblich beschädigt auf der Fahrbahn zum Liegen. Trotz des hohen Sachschadens von 45.000 Euro wurde bei dem Unfall niemand verletzt.

Ein Verletzter im Baustellenbereich

A 73 / FORCHHEIM In der wieder eingerichteten Baustelle kam es am Montagabend im Bereich der Anschlussstelle Nord zu einem Unfall mit einer verletzten Person. Ein 46-jähriger Ford Fahrer war scheinbar mit der erst kürzlich geänderten Baustellenführung überfordert und wechselte beim Einfahren direkt auf den rechten Fahrstreifen. Der dort fahrende 35-jährige Fahrer eines Sattelzuges konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Durch den seitlichen Anprall wurde der PKW nach rechts in die Leitplanke geschleudert. Der 46-Jährige wurde dadurch leicht verletzt und durch den Rettungsdienst ins KH Forchheim gebracht. Der nicht mehr fahrbereite Ford musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden an den beteiligten Fahrzeugen und der Leitplanke beläuft sich auf ungefähr 10.000 Euro.

Polizeiinspektion Kulmbach

Brand gerade noch verhindert

KULMBACH. Angebrannte Kleidungsstücke, die stark qualmten, lösten fast einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Glücklicherweise wurde der Brand schnell bemerkt.

Um 18.45 Uhr teilte eine aufmerksame Anwohnerin mit, dass es im I. Stock des Anwesens Obere Stadt 10 brennen würde. Bei Eintreffen der ersten Streife wurde festgestellt, dass das Treppenhaus stark verqualmt war. Allerdings stellte sich auch heraus, dass der vermeintliche Brandherd bereits gelöscht war und das Treppenhaus auch schon gelüftet wurde.

In der betroffenen Einzimmerwohnung wurde ein 68-jähriger angetroffen, der angab, dass seine Kleidungsstücke aus unerklärlichen Gründen gebrannt hätten und er sie gerade noch in der Badewanne ablöschen konnte. Die Ermittlungen ergaben jedoch, dass der Aschenbecher vermutlich versehentlich umgekippt wurde und eine nicht ausgedrückte Zigarette die über einen Stuhl liegenden Kleidungsstücke in Brand setzte. Glücklicherweise bemerkte der nüchterne Mieter die stark qualmenden Sachen, so dass kein weiterer Schaden entstand.

Die verständigte Feuerwehr lüftete das Anwesen. Verletzt wurde niemand.