Biscornu-Stickkurs im Bauernmuseum Bamberger Land

Das Bild zeigt neben bestickten Taschen auch ein aufwendig gestaltetes Biscornu
Das Bild zeigt neben bestickten Taschen auch ein aufwendig gestaltetes Biscornu

Viel mehr als nur ein „Nadelkissen“

Traditionelle Handarbeitstechniken sind wieder im Trend. Alle Stickbegeisterten sind herzlich eingeladen am kommenden Samstag, 3. März von 10 – 16 Uhr bei Susanne Hinz im Bauernmuseum Bamberger Land, Hauptstraße 3, 96158 Frensdorf ein eigenes Biscornu zu erstellen und individuell zu gestalten.

So charmant, wie es klingt, ist es auch – es gibt kein deutsches Wort für dieses kleine Wunderding, das sich nicht nur als Steckkissen für Nadeln, sondern auch für Ohrringe, Broschen und andere Schmuckstücke, hervorragend eignet. Das kleine dreidimensionale Objekt bietet Platz sich sticktechnisch auszutoben und selbst kreativ zu werden. Die kleinen Kunstwerke eignen sich auch ideal zum Verschenken zu vielen Anlässen.

Die komplette Stickpackung zur Herstellung des Biscornus kann bei der Kursleiterin Susanne Hinz über bei der Anmeldung über info@rosanne-ideen.de bestellt werden. Außerdem benötigt man für den Kurs nur eine kleine Schere.

  • Datum: Samstag, 3. März 2018
  • Dauer: 10.00 bis 16.00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Bauernmuseum Bamberger Land, Hauptstr. 3, 96158 Frensdorf
  • Bitte mitbringen: eine kleine Schere
  • Gebühr: 25 Euro zzgl. Materialkosten

Anmeldungen direkt bei der Dozentin Susanne Hinz: info@rosanne-ideen.de. Nähere Informationen zum Kurs bei der Trachtenberatung des Bezirks Oberfranken, Dr. Birgit Jauernig, Bauernmuseum Bamberger Land, Hauptstraße 3, 96158 Frensdorf; trachtenberatung@bezirk-oberfranken.de