Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 24.02.2018

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

Forchheim: Aufgrund eines Niesanfalls fuhr eine 54jährige Polo-Fahrerin in der Bayreuther Straße einer Gleichaltrigen Audi-Fahrerin, die verkehrsbedingt warten musste, hinten auf. Durch den Aufprall wurde die Audi-Fahrerin noch auf ihren Vordermann aufgeschoben. Dieser erlitt leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtschaden von ca. 5000 Euro.

Diebstähle

Neunkirchen a. Brand: Ein oder mehrere unbekannte Täter entwendeten innerhalb der letzten Woche zwei Verkehrszeichen (Verkehrsberuhigter Bereich) von den Zufahrten der Wohnsiedlung in der Kloster-Neustift-Straße bzw. der Indersdorfer Straße. Die Schilder wurden hierbei vermutlich mittels Rohrschneider abgetrennt. Eines der Schilder konnte mittlerweile im nahegelegenen Wald wieder aufgefunden werden. Dem Markt Neunkirchen entstand dadurch ein Schaden von ca. 1200 Euro. Auf Grund dessen, dass die Schilder nun fehlen, erhöht sich auch die Gefahr für die Kinder in der Wohnsiedlung! Hinweise, die zu einer Täterermittlung führen können, nimmt die Polizei Forchheim unter Tel. 09191/7090-0 entgegen.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Langfinger erwischt

Bamberg. Ein 18-Jähriger wurde am Freitagnachmittag in einem Einkaufsmarkt in der Langen Straße dabei beobachtet, wie er zwei Packungen Käse im Wert von 4,50 Euro in seine Jackentasche steckte und das Geschäft verlassen wollte, ohne die Ware zu bezahlen. Eine Anzeige wegen Ladendiebstahl ist die Folge.

Zweimal Hausmauer mit Graffiti beschädigt

Bamberg. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag besprühte ein unbekannter Täter die Mauer eines Mehrfamilienhauses an der Nonnenbrücke mit schwarzer Farbe und hinterließ einen Sachschaden von ca. 500 Euro. Etwa der gleiche Schaden entstand aufgrund einer Graffitizeichnung, welche am Freitag auf die Außenfassade eines Behördengebäudes am Synagogenplatz gesprüht wurde. Zeugenmeldungen zu den beiden Sachbeschädigungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 entgegen.

Unter Alkoholeinfluss

Bamberg. Ein 30-jähriger Autofahrer wurde am Samstagmorgen um 04.15 Uhr in der Kloster-Langheim-Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen und hierbei Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alco-Test

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Von der Sonne geblendet

PETTSTADT. Von der Sonne wurde am Donnerstagnachmittag eine 81-jährige Autofahrerin derart geblendet, dass sie deshalb in der Langen Straße von der Fahrbahn abkam und gegen eine Hausecke stieß. Die Seniorin verletzte sich leicht und musste durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 4.000 Euro. Das Unfallauto wurde abgeschleppt.

Auto blieb unter der Leitplanke stecken

BAMBERG/GEISFELD. Auf der Strecke von Bamberg in Richtung Geisfeld geriet am späten Donnerstagnachmittag eine 18-jährige Autofahrerin aus noch ungeklärter Ursache zunächst nach rechts ins Bankett. Anschließend verriss die Citroen-Fahrerin das Lenkrad und prallte gegen die linke Leitplanke. Von dort schlitterte das Auto wieder zurück und krachte in die rechte Leitplanke. Dort blieb das Auto mit der Fahrzeugfront unter der Leitplanke stecken. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von 2.500 Euro; die Reparaturkosten der beschädigten Leitpfosten und teilweise aus der Verankerung gerissenen Leitplanken belaufen sich auf etwa 1.500 Euro.

Auto gegen Bus

PETTSTADT. Blechschaden in Höhe von etwa 4.500 Euro entstand am Freitagmorgen bei einem Verkehrsunfall. An der Kreuzung Hauptstraße/Eichenweg übersah ein 31-jähriger Autofahrer das Vorfahrt-gewähren-Schild und kollidierte mit einem von rechts kommenden Linienbus. Glücklicherweise wurde beim Zusammenprall niemand verletzt.