Opern­haus-Rei­he „Bay­reuth und sein Opern­haus im 19. Jahr­hun­dert“

Im Früh­jahr 2018 wird das Mark­gräf­li­che Opern­haus nach fünf­jäh­ri­ger Sanie­rung wie­der­eröff­net. Um die War­te­zeit zu ver­kür­zen, bie­tet die Uni­ver­si­tät Bay­reuth gemein­sam mit der Baye­ri­schen Schlös­ser-Ver­wal­tung eine Vor­trags­rei­he an, die Wis­sens­wer­tes zum Opern­haus ver­mit­teln möch­te.

Der näch­ste Vor­trag dazu fin­det am Mitt­woch, 28. Febru­ar 2018, 18.00 Uhr, im Iwa­le­wa­haus statt und ist dem Opern­haus im 19. Jahr­hun­dert gewid­met. Refe­rent ist Pro­fes­sor Dr. Mar­tin Ott (Uni­ver­si­tät Bay­reuth, Insti­tut für Frän­ki­sche Lan­des­ge­schich­te). Sei­nem Vor­trag hat er den Titel „Bay­reuth und sein Opern­haus im 19. Jahr­hun­dert“ gege­ben.

Die Ver­an­stal­tung ist öffent­lich, der Ein­tritt frei, eine Anmel­dung nicht erfor­der­lich.

Schreibe einen Kommentar