Mit Drogen zum Amtsgericht – zwei Personen in Haft

BAYREUTH. Zu ihrer Gerichtsverhandlung beim Amtsgericht Bayreuth erschien am Mittwoch eine Frau mit Drogen und auch bei ihren zwei Begleitern wurden Polizisten fündig. Während einer der Männer wegen Besitzes von Rauschgift bereits auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft Bayreuth in Untersuchungshaft sitzt, kam sein Bekannter aufgrund eines bestehenden Haftbefehls ebenfalls in eine Justizvollzugsanstalt. Die Frau muss sich wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Die 32-Jährige aus Sachsen war am Mittwochnachmittag beim Bayreuther Amtsgericht zu einem Termin wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz geladen. Bei der Einlasskontrolle fanden Justizbeamte in der Handtasche der Frau ein Tütchen mit einer verdächtigen Substanz und verständigten die Polizei Bayreuth-Stadt. Die Ordnungshüter stellten fest, dass es sich hierbei um Crystal handelt und nahmen die Ermittlungen gegen Tatverdächtige auf.

Auch die zwei Begleiter der Frau überprüften die Beamten, ebenso wie das in der Nähe geparkte Auto.

Bei der Durchsuchung des Wagens fanden sie in dem Rucksack und der Jacke des 37-jährigen Bekannten verschiedenste Drogen. Neben rund 30 Gramm Crystal, über 50 Ecstasy-Tabletten und einigen LSD-Trips, stellten die Polizisten auch etwas Marihuana und Rauschgiftutensilien sicher. Daraufhin erfolgte die vorläufige Festnahme des 37-Jährigen.

Bei der Kontrolle des anderen Mannes, einem 40-Jährigen, ebenfalls aus Sachsen, stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Chemnitz vorliegt, worauf die Beamten ihn festnahmen. Offensichtlich stand der Mann auch noch unter Betäubungsmitteleinfluss, was ein anschließender Drogentest bestätigte. Da der 40-Jährige einräumte, auch der Fahrer des Trios gewesen zu sein, wird er zusätzlich wegen eines Verstoßes nach dem Straßenverkehrsgesetz zur Verantwortung gezogen. Aufgrund des Haftbefehls lieferten ihn die Beamten in eine Justizvollzugsanstalt ein. Die weiteren Ermittlungen übernahm das Fachkommissariat der Kripo Bayreuth.

Am Donnerstag erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth Haftbefehl wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge gegen den 37 Jahre alten Beschuldigten. Der Mann sitzt nun in Untersuchungshaft.