„Spin­ning für den guten Zweck“: 1250 Euro an Akti­on Lisa der Forch­hei­mer Lebenshilfe

Manfred Schmerer, Geschäftsführer von Fit und Fun, Wolfgang Badura von den Lebenshilfe-Werkstätten und Lisa Kupfer, die den Spinning-Marathon organisiert hatte, bei der Übergabe der Spende. Foto: Martin Rossol

Man­fred Schme­rer, Geschäfts­füh­rer von Fit und Fun, Wolf­gang Badu­ra von den Lebens­hil­fe-Werk­stät­ten und Lisa Kup­fer, die den Spin­ning-Mara­thon orga­ni­siert hat­te, bei der Über­ga­be der Spen­de. Foto: Mar­tin Rossol

Vie­le Sport­ler haben am Spin­ning-Mara­thon des Fit­ness­clubs Fit und Fun Forch­heim teil­ge­nom­men. Der Erlös der Bene­fiz-Ver­an­stal­tung war für die Akti­on Lisa der Lebens­hil­fe Werk­stät­ten vor­ge­se­hen. „1250 Euro sind zusam­men­ge­kom­men“, freut sich Lisa Kup­fer, die für die Orga­ni­sa­ti­on der Ver­an­stal­tung bei Fit und Fun ver­ant­wort­lich gewe­sen ist. „Wir waren selbst über­rascht, wie gut es gelau­fen ist. Über 100 Teil­neh­mer haben sich für den guten Zweck abgestrampelt.“

Dank an Orga­ni­sa­to­ren und Sponsoren

Man­fred Schme­rer, Geschäfts­füh­rer von Fit und Fun, über­gab die Spen­den­sum­me an Wolf­gang Badu­ra, den Geschäfts­füh­rer der Lebens­hil­fe-Werk­stät­ten. Die­ser dank­te im Namen der behin­der­ten Beschäf­tig­ten herz­lich. Der Spen­den-Mara­thon wur­de durch Nikl-Bräu Pretz­feld, Hell­mann Ener­gie­tech­nik, die Ver­triebs­stel­le End­res, die Fahr­schu­le Neid­hart und Karg sowie durch 123 Peop­le gesponsort.

Spen­den­ak­ti­on für The­ra­pie und beruf­li­che Bildung

För­de­rung, the­ra­peu­ti­sche Ange­bo­te und die beruf­li­che Bil­dung der behin­der­ten Men­schen haben in den Werk­stät­ten der Lebens­hil­fe Forch­heim einen hohen Stel­len­wert. Im Rah­men der anste­hen­den Moder­ni­sie­rung sol­len die­se Berei­che, die den behin­der­ten Beschäf­tig­ten direkt zugu­te kom­men, opti­miert wer­den. Hier­für wur­de die Akti­on Lisa ins Leben geru­fen, mit der die Lebens­hil­fe um Unter­stüt­zung bittet.