Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 21.02.2018

Polizeiinspektion Ebermannstadt

BMW angefahren und geflüchtet

Kirchehrenbach. Dienstagabend beschädigte eine zunächst unbekannte Fahrerin eines Skoda beim Ausparken in der Fichtichstraße einen dort abgestellten schwarzen BMW. Obwohl sie einen Schaden in Höhe von etwa 1500 Euro angerichtet hatte, entfernte sie sich unerlaubt von der Unfallstelle. Da durch eine Zeugin das Kennzeichen abgelesen wurde, konnte kurze Zeit später die 53-jährige Verursacherin ermittelt werden. Sie muss nun mit einer Anzeige wegen Unfallflucht rechnen.

Randstein und Mauerpfosten beschädigt

Gräfenberg. In Walkersbrunn beschädigte vermutlich ein bislang unbekannter LKW-Fahrer in der Nacht zum Dienstag Randsteine und zwei Mauerpfosten eines Anwesens an der Ortsdurchfahrt in Richtung Dachstadt. Obwohl ein Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro entstanden war, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Wer hat etwas gesehen, oder kann Hinweise zum Verursacher geben? Zeugenmeldungen bitte an die PI Ebermannstadt, Tel: 09194/73880.

Ohne gültigen Führerschein unterwegs

Ebermannstadt. Während einer Verkehrskontrolle „Am Marktplatz“ stellten Beamte der PI Ebermannstadt Dienstagnacht einen 29-jährigen Fahrer eines Kleintransporters aus Bamberg fest, als dieser ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs war. Er wies sich bereits letzte Woche bei einer Kontrolle mit einem total gefälschten griechischen Führerschein aus. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung rechnen.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

FORCHHEIM. Die Unachtsamkeit eines 25-jährigen Audi-Fahrers führte zu einem Unfall am Dienstagabend in der Bügstraße. Der 25-Jährige befuhr die Bügstraße in Richtung Adenauer-Allee, als von rechts eine 18-jährige Audi-Fahrerin aus der Regnitzstraße auf die Bügstraße einfahren wollte. Der 25-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte gegen das Fahrzeug der 18-Jährigen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 3.000,– EUR. Verletzt wurde niemand.

Unfallfluchten

WEINGARTS. LKR. FORCHHEIM. Ein 26-jähriger Mazda-Fahrer, der einen Anhänger mit sich führte, befuhr am Dienstagabend die Ortsdurchfahrt, als sich eine Tür auf der rechten Seite des Anhängers plötzlich öffnete. Diese schlug gegen den geparkten Kia eines 67-Jährigen. Dadurch entstand Sachschaden in Höhe von ca.1.000,– EUR. Da der 26-Jährige seine Fahrt fortsetzte, ohne sich um den Schaden zu kümmern, wurden Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen.

SONSTIGES

FORCHHEIM. Die Fensterscheibe eines Anwesens in der Stillstraße wurde auf bislang unbekannte Weise beschädigt. Im Laufe der letzten 14 Tage wurde diese möglicherweise mit einer Luftdruck- oder Softairwaffe beschossen, sodass etwa 200,– EUR Sachschaden entstanden sind. Ermittlungen wegen Sachbeschädigung wurden aufgenommen. Hinweise nimmt die Polizei unter 09191/70900 entgegen.

WEILERSBACH. LKR. FORCHHEIM. Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis muss sich ein 15-jähriger Rollerfahrer verantworten. Bei einer Kontrolle am Dienstagabend wurde festgestellt, dass er schneller als die erlaubten 25 km/h unterwegs war. Er konnte lediglich eine Mofa-Prüfbescheinigung vorweisen. Er zeigte sich geständig und gab entsprechende technische Veränderungen an seinem Roller zu.

FORCHHEIM. Ermittlungen wegen exhibitionistischer Handlungen wurden am Dienstagabend aufgenommen. Ein bislang unbekannter Mann hielt sich gegen 18.50 Uhr vor einem Sonnenstudio in der Dreikirchenstraße auf. Mitarbeiterinnen des Sonnenstudios war aufgefallen, dass der Mann plötzlich seine Hose geöffnet hatte und eindeutige Bewegungen an seinem Geschlechtsteil vollführte. Der etwa 175 bis 180 cm große, etwa 40-jährige Mann war komplett schwarz gekleidet und trug eine, ebenfalls schwarze, Wollmütze. Zeugen, die den Vorfall mitbekommen haben, werden gebeten, sich unter 09191/70900 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Unbekannter entwendet drei Pakete

BAMBERG. Während am Dienstagmittag ein Zusteller Pakete in einem Mehrfamilienhaus in der Eichendorffstraße anlieferte, wurden drei Pakete, die kurzfristig auf der Briefkastenablage abgestellt wurden, von einem Unbekannten gestohlen. Die Höhe des Entwendungsschadens ist nicht bekannt.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Ladendiebstähle

BAMBERG. Am Spätnachmittag des Dienstags wollten zwei Männer die Aufnahmeeinrichtung im Bamberger Osten betreten. Während des Sicherheitschecks tauchten bei zwei Männern überwiegend hochwertige Textilien sowie Schuhe im Gesamtwert von etwa 750 Euro auf, die aus Diebstählen im Stadtgebiet stammten. Die Waren wurden von der Polizei sichergestellt; es wurden Ermittlungen wegen Ladendiebstahls aufgenommen.

In einem Geschäft in Bahnhofsnähe wurden zwei Männer dabei ertappt, wie diese Süßigkeiten für knapp 9 Euro stehlen wollten. Auch diese beiden Langfinger müssen sich wegen Ladendiebstahls verantworten.

Unfallfluchten

BAMBERG. Sachschaden von etwa 1200 Euro wurde an einem grauen VW Golf, der zwischen Samstag, 17. Februar, und Dienstag, 20. Februar, Am Leintritt parkte, angerichtet. Ein Unbekannter ist gegen die Stoßstange des Wagens gefahren und hat sich anschließend aus dem Staub gemacht.

BAMBERG. In der Mußstraße wurde zwischen Montagabend und Dienstagfrüh ein schwarzer Ford am rechten Radlauf angefahren und Sachschaden von 500 Euro hinterlassen. Der Unfallverursacher wurde von Zeugen beobachtet, wie er sich den Schaden betrachtete und anschließend wegfuhr. Aufgrund des abgelesenen Kennzeichens wird der Unfallverursacher schnell von der Polizei ermittelt werden können.

BAMBERG. An der Einmündung Karolinenstraße / Obere Brücke wurde am Montagmittag der Fahrer eines weißen Mercedes dabei beobachtet, wie er gegen ein Verkehrszeichen stieß, an diesem Sachschaden von etwa 200 Euro anrichtete und anschließend weiterfuhr. Der Zeuge, der die Unfallflucht beobachtet hatte, gab das Kennzeichen an die Polizei weiter, die jetzt Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen hat.

Verkehrsunfälle

BAMBERG. Beim Linksabbiegen von der Rodezstraße in die Kirschäckerstraße hat Dienstagfrüh ein Fiat-Fahrer dermaßen die Kurve geschnitten, dass er gegen einen Radfahrer stieß. Dieser stürzte zwar, verletzte sich aber nicht. An Pkw und Fahrrad entstand Sachschaden von insgesamt 350 Euro.

BAMBERG. Auf dem Berliner Ring ereignete sich am Montag kurz vor 17.30 Uhr an der Ampelanlage Berliner Ring / Geisfelder Straße ein Auffahrunfall, in dem drei Fahrzeuge verwickelt waren. An den unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand Gesamtschaden von etwa 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Gartenmauer mit Farbe besprüht

BURGEBRACH. Die Gartenmauer vor einem Anwesen im Eichenweg besprühten unbekannte Täter am Montag, zwischen 11 und 15 Uhr, mit einem unleserlichen Schriftzug. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 100 Euro. Wem sind zur fraglichen Zeit verdächtige Personen aufgefallen und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Vorfahrtsberechtigten übersehen

BISCHBERG. Beim Abbiegen von der Mainstraße nach links auf die Hauptstraße übersah am Dienstagfrüh eine 39-jährige VW-Fahrerin einen vorfahrtsberechtigten 29-jährigen Ford-Fahrer. Beim Zusammenstoß entstand an den beiden Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.

Zusammenstoß in Kreuzung

HALLSTADT. An der Einmündung Biegenhofstraße/Emil-Kemmer-Straße übersah am Montagnachmittag eine 83-jährige VW-Fahrerin eine vorfahrtsberechtigte 21-jährige Renault-Fahrerin. In der Kreuzungsmitte kam es zum Zusammenstoß, wobei an den Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro entstand. Die nicht mehr fahrbereiten Pkw mussten abgeschleppt werden.

Streifvorgang mit Gegenverkehr

SCHEßLITZ. Auf der Kreisstraße BA 53 überholte am Montagnachmittag eine 53-jährige Audi-Fahrerin einen Traktor-Fahrer. Beim Überholvorgang kam es zu einem Streifvorgang mit einem entgegenkommenden 32-jährigen Ford-Fahrer. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro.

Geparkten Pkw beschädigt

HIRSCHAID. Gegen den linken Außenspiegel eines grauen Pkw VW-Touran stieß ein bislang unbekannter Fahrzeugführer und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. Das Fahrzeug stand in der Zeit von Montag, 20 Uhr, bis Dienstag, 8 Uhr, in der Alleestraße. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Steine fielen vom LKW

A 73 / STRULLENDORF, LKR. BAMBERG Am Dienstagvormittag überholte ein 37-jähriger BMW Fahrer auf der A 73 in Richtung Suhl, zwischen den Anschlussstellen Hirschaid und Bamberg- Süd, einen LKW mit Anhänger. Aus dem offenen Kasten des Anhängers fielen Steine herab, beschädigten den BMW und hinter ließen Sachschaden ich Höhe von ca. 1.000 Euro. Anschließend entfernte sich der unbekannte LKW unerlaubt von der Unfallstelle.

Reifenplatzer kam teuer

A 73 / FORCHHEIM Am Dienstagvormittag platzte, auf der A73 Richtung Feucht, am Anhänger eines LKW ein Reifen. Mehrere Reifenteile flogen anschließend gegen den Frontspoiler eines überholenden Mercedes, dabei wurde dieser abgerissen. Eine nachfolgende 37-jährige Audi Fahrerin überfuhr mehrere Reifenteile, wobei augenscheinlich kein Schaden entstand. Beim Unfall wurde niemand verletzt, es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 7.000 Euro.

Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt

Polizei stellt Gartenhausaufbrecher

BAYREUTH. Auf frischer Tat erwischte die Bayreuther Polizei drei Jugendliche beim Aufbruch eines Gartenhauses in der Kulmbacher Straße. Ein aufmerksamer Anwohner hatte die Ordnungshüter über Notruf verständigt.

Gegen 16.45 Uhr erhielt die Einsatzzentrale der Polizei die Mitteilung über drei verdächtige Personen, die in der Kulmbacher Straße in ein Gartenhaus einstiegen würden. Rasch am Tatort eingetroffene Beamte der zivilen Einsatzgruppe und der Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt sowie ein Diensthundeführer umstellten die Anlage. Nach kurzer Absuche konnten die Polizisten drei junge Männer im Alter von 15 bis 16 Jahren festnehmen. Unter ihrem Diebesgut befand sich eine Shisha sowie ein Bodenbelag im Gesamtwert von etwa 100 Euro.

Die drei Jugendlichen werden sich nun strafrechtlich verantworten müssen.

11-Jährige erhält Belobigung für couragiertes Handeln

BAYREUTH. Den bevorstehenden Suizid einer 15-jährigen Österreicherin verhinderte die 11-Jährige Isabelle aus Speichersdorf. Dafür erhielt sie am Dienstag ein Belobigungsschreiben des oberfränkischen Polizeipräsidenten sowie eine Belohnung in Form von Sachgeschenken.

Bereits im Dezember verständigte Isabelle die Polizei, nachdem sie in einem Whatsapp-Chat von den Suizidabsichten des 15-jährigen Mädchens aus Österreich erfahren hatte. Die Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt konnte die Jugendliche über das gemeinsame Zentrum in Passau in ihrem Heimatland ausfindig machen. Nachdem die österreichischen Polizisten die vorliegende Suizidgefahr bestätigten, führten sie die 15-jährige ärztlicher Hilfe zu. Somit hatte Isabelle durch ihre Mitteilung womöglich ein Menschenleben gerettet.

Polizeidirektorin Christine Götschel würdigte die Isabelle am Dienstag für ihr gedankenschnelles Handeln und überreichte ihr neben einem Belobigungsschreiben des oberfränkischen Polizeipräsidenten Alfons Schieder auch einen Kinogutschein, eine Laptoptasche und einen Basketball.