Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 20.02.2018

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Vorfahrt missachtet – Eine Person leicht verletzt

Weißenohe. Montagfrüh kam es an der Einmündung von der Hauptstraße auf die Bundesstraße 2 zu einem Verkehrsunfall mit 15000 Euro Schaden. Ein 20-jähriger Golf-Fahrer missachtete die Vorfahrt eines 57-Jährigen und stieß mit dessen VW-Touran zusammen. Der Fahrer dieses Pkw erlitt leichte Verletzungen.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfallfluchten

FORCHHEIM. Ein roter VW Caddy, der in der Daimlerstraße geparkt war, wurde im Laufe des Montages, etwa in der Zeit von 08.00 bis 15.00 Uhr, angefahren. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000,– EUR. Der unbekannte Schadensverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich weiter darum zu kümmern.

In der Kersbacher Straße wurde ein roter VW Sharan angefahren. Auch hier entfernte sich der Unfallverursacher, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Am Sharan entstand Sachschaden in Höhe von 700,– EUR. Der Unfall dürfte in der Zeit von Freitag, 18.00 Uhr bis Montag, 15.20 Uhr, passiert sein.

Der Fahrradständer eines Supermarktes in der Bayreuther Straße wurde ebenfalls durch ein Fahrzeug beschädigt. Hier entstanden 500,– EUR Sachschaden. Der Unfall ereignete sich am Montag, gegen 15.00 Uhr. In diesem Zusammenhang wird insbesondere eine Zeugin gesucht, die den Unfall in der dortigen Bäckereifiliale gemeldet hatte. Diese und weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter 09191/70900 in Verbindung zu setzen.

Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort wurden eingeleitet.

SONSTIGES

FORCHHEIM. In der Zeit von Sonntagmorgen, 03.10 Uhr, bis Montagfrüh, 07.30 Uhr, wurde ein in der Regnitzstraße abgestellter grauer VW Touran mutwillig beschädigt. Offensichtlich wurde gegen den Außenspiegel getreten oder geschlagen, sodass dieser aus seiner Befestigung gerissen wurde. Der angerichtete Sachschaden beträgt etwa 100,– EUR. Wer hat Beobachtungen gemacht?

FORCHHEIM. 700,– EUR Sachschaden richtete ein Unbekannter an einem Gebäudekomplex in der Herderstraße an. Dort wurden in der Zeit von Sonntag, 20.00 Uhr bis Montag, 08.00 Uhr, mehrere Zylinderschlösser mit Sekundenkleber verklebt. Hinweise nimmt die Polizei unter 09191/70900 entgegen.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Langfinger erneut in Bamberger Geschäften aktiv

BAMBERG. Im Laufe des Montags wurde die Polizei zu insgesamt sechs Ladendiebstählen in verschiedenen Geschäften in der Bamberger Innenstadt gerufen. Die Langfinger hatten es überwiegend auf hochwertiges Parfum, Schuhe und Lebensmittel im Gesamtwert von knapp 600 Euro abgesehen. Sie müssen sich allesamt wegen Ladendiebstahls verantworten.

Zaun beschädigt

BAMBERG. Zwischen dem 12. und 19. Februar hat ein Unbekannter bei einem Firmengelände in der Rheinstraße den Zaun heruntergedrückt und Sachschaden von etwa 50 Euro angerichtet.

Verkehrsunfälle

BAMBERG. Zu einem Verkehrsunfall, der sich Montagfrüh kurz vor 08.00 Uhr an der Einmündung Pfisterstraße / Nürnberger Straße ereignet hatte, sucht die Polizei Zeugen. Der Fahrer eines Audi wollte von der Pfisterstraße nach links in die Nürnberger Straße abbiegen und übersah einen Renault-Fahrer. Beide Autofahrer gaben an, bei Grünlicht in die Kreuzung eingefahren zu sein. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 5000 Euro.

Autofahrer stand unter Drogeneinfluss

BAMBERG. Während der Kontrolle eines 35-jährigen Autofahrers am Montagmittag in der Starkenfeldstraße fiel den Polizeibeamten auf, dass der Mann seinen Wagen unter Drogeneinfluss lenkte. Ein durchgeführter Drogenvortest bestätigte den Verdacht, weshalb die Weiterfahrt unterbunden und eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Verkohltes Holzbrett löst Feuerwehreinsatz aus

BAMBERG. Am Montagvormittag wurde die Polizei darüber verständigt, dass in einer Wohnung im Bamberger Osten der akustische Rauchmelder angeschlagen hatte. Feuerwehr und Polizei konnten durch das Küchenfenster Rauchentwicklung feststellen, weshalb die Wohnungstüre geöffnet werden musste. Wie sich herausstellte, war die Mieterin in Urlaub. Ein Holzbrett, das auf dem Herd abgelegt war, verkohlte, weil vermutlich eine Katze den leichtgängigen Schalter am Herd „bedient“ hatte. Glücklicherweise entstand nur geringer Sachschaden.

Autofahrer hatte zu viel getrunken

BAMBERG. Dienstagfrüh kurz vor 03.00 Uhr wurde am Pfahlplätzchen ein 46-jähriger Autofahrer von einer Polizeistreife aus dem Verkehr gezogen, weil er seinen Wagen mit 1,28 Promille Alkohol im Blut lenkte. Nach einer Blutentnahme und der Führerscheinsicherstellung durfte der 46-Jährige ohne Auto seinen Heimweg antreten.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Holzdiebstahl

ZEEGENDORF. In der Zeit vom 4. bis 15. Februar entwendeten unbekannte Täter im „Eichenwald“ gelagertes 6 fm Hartholz im Wert von 180 Euro. Aufgrund der vorgefundenen Reifenspuren muss das das mit einem größeren Fahrzeug abtransportiert worden sein. Durch den Abtransport des Holzes entstand außerdem ein Sachschaden in Höhe von etwa 600 Euro. Wer hat zur fraglichen Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter bzw. zum Verbleib des Holzes machen? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Auf wartenden Pkw aufgefahren

BAMBERG. An der Einmündung der Bundesstraße 505 zur Bundesstraße 22 übersah am Montagfrüh eine 19-jährige BMW-Fahrerin einen verkehrsbedingt wartenden 25-jährigen Audi-Fahrer zu spät und fuhr auf den Pkw Audi auf. Die 19-jährige Fahrerin musste mit leichten Verletzungen ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro.

Vorfahrtsberechtigten übersehen

PRIESENDORF. Beim Abbiegen auf die Hauptstraße übersah am Montagfrüh ein 19-jähriger VW-Fahrer einen vorfahrtsberechtigten 31-jährigen Daimler-Fahrer. Beim Zusammenstoß entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro.

Auf wartenden Pkw aufgefahren

FRENSDORF. In der Ortsstraße „Kaulberg“ übersah am Montagabend eine 45-jährige VW-Fahrerin eine verkehrsbedingt wartende 30-jährige Renault-Fahrerin und fuhr auf den Pkw Renault auf. Die 30-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 3.000 Euro.

Gegen Straßenlaterne gefahren

RATTELSDORF. Vermutlich beim Rückwärtsfahren stieß ein bislang unbekannter Fahrzeugführer am Montag, zwischen 7 und 17.15 Uhr, gegen eine Laterne in der Jahnstraße. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. An der Laterne konnte roter Farbabrieb festgestellt werden. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Beim Überholen nicht aufgepasst

A 70/Scheßlitz, LKR. BAMBERG. Als sie in Fahrtrichtung Würzburg zum Überholen eines vor ihr fahrenden Lkw ausscherte, übersah am Montagnachmittag eine 35-jährige VW-Fahrerin den neben ihr fahrenden BMW eines 59-Jährigen. Beim seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge entstand ein Gesamtschaden von ca. 6000 Euro.

Ohne Versicherung – nun zu Fuß

A 73/Hirschaid, LKR. BAMBERG. Bei der Kontrolle eines 48-jährigen Mitsubishi-Fahrers am Montagnachmittag im Bereich des Pendlerparkplatzes wurde festgestellt, dass für den Pkw bereits seit Jahresbeginn kein Versicherungsschutz mehr besteht. Die Zivilstreife der Verkehrspolizei entstempelte, nach Rücksprache mit der zuständigen Zulassungsstelle, die amtlichen Kennzeichen des Fahrzeugs noch an Ort und Stelle und untersagte die Weiterfahrt. Den 48-Jährigen erwartet nun eine Anzeige und er musste seinen Weg zu Fuß fortsetzten.