Ladendiebe in Bayreuth dingfest gemacht

BAYREUTH. Der Ladendetektiv eines Elektronikmarktes beobachtete am Freitagnachmittag drei des Diebstahls verdächtige Männer. Es wurden Waren im Wert von über 200 Euro aus einem Regal erbeutet. Polizeibeamte nahmen die Männer vorläufig fest. Auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft Bayreuth sitzt nun ein 41-Jähriger in Untersuchungshaft.

Gegen 16.30 Uhr teilte der Ladendetektiv in der Spinnereistraße über Notruf mit, dass soeben drei mutmaßliche Diebe im Geschäft seien. Die alarmierten Bayreuther Polizisten stellten die Verdächtigen vor Ort und fanden neben einer gestohlenen elektronischen Uhr und einem Lautsprecher zudem bei einem der mutmaßlichen Täter ein Messer. Mutmaßlich weitere Beute aus anderen Diebestouren fanden die Beamten in einem geparkten Fahrzeug. Beamte des Fachkommissariats der Kripo Bayreuth übernahmen die umfassenden Ermittlungen und ließen zudem das Auto des Hauptverdächtigen sicherstellen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth erging am Samstag gegen den 41-Jährigen Mann, der das Messer bei sich führte, Haftbefehl. Zwei ebenfalls im Elektronikmarkt anwesende 33- und 34-jährige Männer müssen sich ebenfalls strafrechtlich verantworten.