Bene­fiz­kon­zert des Poli­zei­or­che­sters Bay­ern in Ebens­feld

Am Sams­tag, den 03.03.2018 um 20.00 Uhr laden die Musik­ver­ei­ni­gung Ebens­feld e.V. und das Poli­zei­or­che­ster Bay­ern zu einem Bene­fiz­kon­zert in die Mehr­zweck­hal­le in Ebens­feld im Land­kreis Lich­ten­fels ein. Der gesam­te Kon­zerterlös wird zu glei­chen Tei­len zugun­sten dem Ver­ein KIVU­KO e.V. und der Leser­ak­ti­on HEL­FEN MACHT SPAß gespen­det.

Unter dem Kon­zert­ti­tel „ZU.HÖREN“ kön­nen sich musik­be­gei­ster­te Besu­cher auf einen viel­fäl­ti­gen Kon­zert­abend freu­en. Die musi­ka­li­sche Band­brei­te des Poli­zei­or­che­sters Bay­ern reicht von Ouver­tü­ren und Mär­schen bis zu Arran­ge­ments der Jazz- und Film­mu­sik. Das sin­fo­ni­sche Blas­or­che­ster spielt unter der Lei­tung von Chef­di­ri­gent Prof. Johann Mösen­bich­ler ein abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm mit klas­si­schen und moder­nen Wer­ken von Richard Strauss bis Leo­nard Bern­stein. „In unse­rem All­tag sind wir vie­len aku­sti­schen Rei­zen aus­ge­setzt. Aber nur das bewuss­te Hören ermög­licht uns, die wirk­sa­me und bewe­gen­de Kraft von Musik zu erfas­sen.“, erklärt Prof. Johann Mösen­bich­ler zur Ent­ste­hung des Titels „ZU.HÖREN“. Als Haupt­werk steht, neben den Arme­ni­schen Tän­zen von Alfred Reed, das welt­be­rühm­te Orche­ster­stück Bole­ro von Mau­rice Ravel auf dem Pro­gramm.

Das Poli­zei­or­che­ster Bay­ern mit Sitz in der Lan­des­haupt­stadt Mün­chen ist das pro­fes­sio­nel­le, sin­fo­ni­sche Blas­or­che­ster der Baye­ri­schen Poli­zei. Es besteht aus 45 stu­dier­ten Berufs­mu­si­ke­rin­nen und ‑musi­kern, die sich als Bin­de­glied zwi­schen Poli­zei und Bür­gern ver­ste­hen. Seit 2006 steht das Orche­ster unter der Lei­tung des Gene­ral­mu­sik­di­rek­tors der Baye­ri­schen Poli­zei Prof. Johann Mösen­bich­ler. Im Dienst der guten Sache spielt das Poli­zei­or­che­ster Bay­ern jähr­lich rund 50 Bene­fiz­kon­zer­te zu sozia­len, kari­ta­ti­ven und kul­tu­rel­len Zwecken im gesam­ten Bun­des­land. Im Rah­men die­ser Wohl­tä­tig­keits­ver­an­stal­tun­gen arbei­tet das Orche­ster mit Ver­ei­nen, Stif­tun­gen sowie Kul­tur- und Tou­ris­mus­äm­tern zusam­men. Zu den beson­de­ren Refe­ren­zen des Klang­kör­pers zäh­len der Welt­sa­xo­phon­kon­gress in Straß­burg, das aDe­vant­gar­de-Festi­val für zeit­ge­nös­si­sche Musik in Mün­chen und die Münch­ner Opern­fest­spie­le.

Kar­ten sind an fol­gen­den Vor­ver­kaufs­stel­len zu 16,- € (Ki./Ju. 12.- €) erhält­lich:

  • Post­agen­tur Hof­mann, Haupt­str. 43, 96250 Ebens­feld
  • 1A Gar­ten Schmidt, Hohe Str. 2, 96250 Ebens­feld
  • Kur- und Tou­ris­mus­ser­vice, Bahn­hof­str. 1, 96231 Bad Staf­fel­stein
  • Tou­rist-Infor­ma­ti­on Lich­ten­fels, Markt­platz 10, 96215 Lich­ten­fels
  • Rat­haus Zap­fen­dorf, Herrn­gas­se 1, 96199 Zap­fen­dorf
  • Rat­haus Brei­ten­güß­bach, Kirch­platz 4, 96149 Brei­ten­güß­bach
  • Rat­haus Scheß­litz, Haupt­str. 34, 96110 Scheß­litz
  • Rat­haus Seß­lach, Markt­platz 98, 96145 Seß­lach

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Kon­zert gibt es unter www​.poli​zei​or​che​ster​-bay​ern​.de oder über den Ver­an­stal­ter, der Musik­ver­ei­ni­gung Ebens­feld e.V.:
www​.musik​ver​ei​ni​gung​-ebens​feld​.de/​i​n​d​e​x​.​p​h​p​/​2​6​3​-​t​i​c​k​ets

Schreibe einen Kommentar