Umweltstation Lias-Grube mit Klima-Kita-Netzwerk auf der didacta 2018

Monster auf der Messe

Das Klima-Kita-Netzwerk präsentiert seine Arbeit vom 20. – 24. Februar 2018 auf der weltweit größten Bildungsmesse didacta in Hannover. Mit „Stromfresser-Monstern“, Messgeräten und vielen weiteren Materialien können sich die Besucherinnen über Möglichkeiten informieren, wie sie den Geheimnissen von Energie und Klima bereits mit den Jüngsten auf den Grund gehen können.

Das „Klima-Kita-Netzwerk – Nachhaltiges Handeln zu Klimaschutz gestalten“ ist eine Kooperation zwischen Innowego – Forum Bildung & Nachhaltigkeit eG mit der Umweltstation Lias-Grube und der NAJU (Naturschutzjugend im NABU). Die S.O.F. Save our Future – Umweltstiftung unterstützt die Projektpartner in der Region Nord.

Mit 150 Kitas wollen die Kooperationspartner ein bundesweites Netzwerk zum Klima- und Ressourcenschutz etablieren und Nachhaltigkeitsperspektiven für die tägliche Praxis entwickeln. Die Fortbildungen für Erzieherinnen und Erzieher starten ab Mitte April bundesweit.

Sie finden das Klima-Kita-Netzwerk auf der didacta am großen Stand des Deutschen Naturschutzrings (DNR), Halle 11, B21.

Weitere Informationen: www.klima-kita-netzwerk.de, www.didacta-hannover.de

Das Projekt Klima-Kita-Netzwerk wird von Innowego – Forum Bildung & Nachhaltigkeit eG, der NAJU (Naturschutzjugend im NABU) und der Umweltstation Lias-Grube umgesetzt. S.O.F. Save Our Future – Umweltstiftung unterstützt die Projektpartner in der Region Nord.

Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI).

Infos  unter www.klima-kita-netzwerk.de.