Mit unterschlagenem Auto und unter Drogeneinfluss gefahren

A70 / HALLSTADT, LKR. BAMBERG. Wegen mehrerer Straftaten muss sich nach einer Polizeikontrolle am Donnerstagabend eine junge Frau verantworten. Gegen sie besteht nicht nur der Verdacht einen Mietwagen unterschlagen zu haben, auch fuhr sie das Auto unter Drogeneinfluss und hatte eine kleine Menge Betäubungsmittel dabei. Kriminalpolizei und Verkehrspolizei Bamberg ermitteln.

Gegen 21.30 Uhr wurde eine Streifenbesatzung der Kulmbacher Polizei auf der Autobahn A70 in Richtung Bamberg auf einen VW Sharan aufmerksam. Bei der Überprüfung der Kennzeichen stellte sich heraus, dass der Van im Fahndungsbestand als unterschlagen vermerkt war. Die Fahrerin, die sich mit einem Mann im Auto befand, ignorierte zunächst die Anhaltesignale der Beamten. Deshalb wurden weitere Polizeifahrzeuge hinzugezogen und die Einsatzkräfte stoppten den VW schließlich in Hallstadt. Wie sie feststellten, handelte es sich bei der 24-jährigen Fahrerin auch um die Person, die den Sharan Ende Januar bei einer Autovermietung in Forchheim angemietet hatte. Die Frau hatte das Fahrzeug jedoch nicht mehr zum vereinbarten Termin zurückgebracht und war letztendlich auch nicht mehr für die Firma zu erreichen gewesen. Auch dass die 24-Jährige offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, bemerkten die Beamten schnell. Ein Drogentest verlief auf verschiedene Substanzen positiv, worauf sich die Frau einer Blutentnahme unterziehen musste. In dem Mietwagen fanden die Polizisten außerdem noch eine kleine Menge Rauschgift und stellten es sicher. Hierfür muss sich zugleich auch der 43-jährige Bekannte der Fahrerin verantworten. Die Beamten stellten den VW Sharan im Wert von 35.000 Euro sicher und übergaben die beiden Tatverdächtigen für weitere Ermittlungen an die Kriminalpolizei und Verkehrspolizei Bamberg.