Sach­be­schä­di­gun­gen durch Schmie­re­rei­en in Bam­berg – Zeu­gen gesucht

BAM­BERG. Zahl­rei­che Sach­be­schä­di­gun­gen durch Schmie­re­rei­en begin­gen Unbe­kann­te in den frü­hen Mor­gen­stun­den des Sonn­ta­ges im Innen­stadt­ge­biet. Die Kri­po Bam­berg ermit­telt und bit­tet um Hin­wei­se aus der Bevöl­ke­rung.

Zwi­schen 3 Uhr und 7.30 Uhr beschmier­ten die Täter meh­re­re Gebäu­de und Bau­stel­len­ein­rich­tun­gen in der Innen­stadt. Die bis­lang Unbe­kann­ten brach­ten ihre links­po­li­tisch moti­vier­ten Schmie­re­rei­en augen­schein­lich mit­tels schwar­zen und blau­en Filz­stif­ten an. Nach der­zei­ti­gen Stand der Ermitt­lun­gen könn­ten die Per­so­nen vom Wil­helms­platz über die Fried­rich­stra­ße, Ket­ten­brücke, König­stra­ße, Let­zen­gas­se, Spi­tal­stra­ße, Hei­lig­grab­stra­ße, Klo­ster­stra­ße und dann ver­mut­lich in die Zoll­ner­stra­ße gegan­gen sein. In die­sen Stra­ßen konn­ten die Ermitt­ler bis­lang die ent­spre­chen­den Sym­bo­le und Tex­te fest­stel­len. An den bis­lang 14 bekann­ten, beschä­dig­ten Objek­ten ent­stand ein Gesamt­scha­den von min­de­stens 3.000 Euro. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und sucht Zeu­gen.

Die Beam­ten stel­len fol­gen­de Fra­gen:

  • Wer hat am frü­hen Sonn­tag­mor­gen, zwi­schen 3 Uhr und 7.30 Uhr, im oben genann­ten Bereich ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge bemerkt?
  • Wem sind zuvor ver­däch­ti­ge Per­so­nen in den auf­ge­führ­ten Stra­ßen auf­ge­fal­len?
  • Wer hat sonst Wahr­neh­mun­gen gemacht, die im Zusam­men­hang mit den Sach­be­schä­di­gun­gen ste­hen könn­ten?

Hin­wei­se nimmt die Kri­po Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 ent­ge­gen.

Schreibe einen Kommentar