Effek­ti­ve The­ra­pie bei Schmer­zen in der Becken­re­gi­on

Becken­or­the­se Lumbamed® sacro von medi in Bay­reuth

Die Lumbamed sacro passt mit ihrem schmalen Design optimal unter die Kleidung. Marc Ohlmeyer, selbstständiger Kameramann: „Im Stehen und Sitzen erinnert mich die Orthese daran, den Rücken aufzurichten und die Pelotten sorgen für einen sanften Massage-Effekt. Die Orthese kann ich immer tragen: bei der Arbeit, beim Sport und in der Freizeit.“

Die Lumbamed sacro passt mit ihrem schma­len Design opti­mal unter die Klei­dung. Marc Ohl­mey­er, selbst­stän­di­ger Kame­ra­mann: „Im Ste­hen und Sit­zen erin­nert mich die Orthe­se dar­an, den Rücken auf­zu­rich­ten und die Pelot­ten sor­gen für einen sanf­ten Mas­sa­ge-Effekt. Die Orthe­se kann ich immer tra­gen: bei der Arbeit, beim Sport und in der Frei­zeit.“

Manch­mal gerät der Rücken aus dem Gleich­ge­wicht, zum Bei­spiel durch ruck­ar­ti­ge Bewe­gun­gen wie beim Anhe­ben einer schwe­ren Kiste. Dann kön­nen Beschwer­den an der Stel­le auf­tre­ten, an der die unte­re Wir­bel­säu­le mit dem Becken ver­bun­den ist. Dort befin­den sich die Ilio­sa­kral­ge­len­ke (kurz ISG). Der Schmerz kann von den ISG zum Bei­spiel auch in die Len­den­wir­bel­säu­le aus­strah­len. Bis zu 25 Pro­zent aller lum­ba­len Beschwer­den gehen vom Kreuz­bein-Darm­bein-Gelenk (Ilio­sa­kral­ge­lenk) aus.1 Die neue Becken­or­the­se Lumbamed sacro von medi setzt genau an die­sem Punkt an.

Die Lumbamed sacro ver­eint die Vor­tei­le von Orthe­se, Becken­span­ge und Ban­da­ge in einem Hilfs­mit­tel und wird so zum idea­len All­tags­be­glei­ter für all die­je­ni­gen, deren unte­re Wir­bel­säu­le ver­spannt oder blockiert ist. Sie kann Schmer­zen lin­dern, indem sie die Ilio­sa­kral­ge­len­ke und das Becken sta­bi­li­siert und ent­la­stet. Zudem ent­spannt sie die Muskel‑, Band- und Seh­nen­struk­tur durch die fle­xi­bel posi­tio­nier­ba­ren Mas­sa­ge-Pelot­ten. Dank ihres modu­la­ren Auf­baus kann die Lumbamed sacro indi­vi­du­ell ange­passt und somit sowohl am Tage als auch nachts getra­gen wer­den.

Drei Tra­ge-Vari­an­ten für eine erfolg­rei­che The­ra­pie

Die kom­plet­te Orthe­sen-Vari­an­te besteht aus der ela­sti­schen Ban­da­ge mit Kom­fort-Gestrick, zwei trop­fen­för­mi­gen Mas­sa­ge-Pelot­ten und der unela­sti­schen Becken­span­ge. Die­se Kom­bi­na­ti­on eig­net sich vor allem zu Beginn der The­ra­pie, um die größt­mög­li­che Sta­bi­li­sie­rung und Ent­la­stung durch die zir­ku­lä­re Kom­pres­si­on zu erzie­len. Über die Zug­gur­te der Orthe­se wird der Druck indi­vi­du­ell und stu­fen­los ein­ge­stellt. Die­ser för­dert die Ent­la­stung der erkrank­ten Struk­tu­ren und trägt zur Schmerz­lin­de­rung bei. Die fle­xi­bel posi­tio­nier­ba­ren Pelot­ten mas­sie­ren die Schmerz­punk­te im Bereich der Ilio­sa­kral­ge­len­ke und unter­stüt­zen die Druck­ver­tei­lung durch die Zug­gur­te.

Marc Ohl­mey­er, selbst­stän­di­ger Kame­ra­mann und Anwen­der der Lumbamed sacro: „Der leich­te Druck durch die Pelot­ten hat eine dop­pel­te posi­ti­ve Wir­kung: Zum einen wird die Mus­ku­la­tur so direkt ange­spro­chen und gelockert, zum ande­ren erin­nern mich die Pelot­ten dar­an, immer wie­der eine auf­rech­te Hal­tung ein­zu­neh­men, anstatt ins Hohl­kreuz zu fal­len. Dadurch habe ich weni­ger Schmer­zen und kann fast voll­stän­dig auf Schmerz­mit­tel ver­zich­ten.“

Wird die Ban­da­ge ent­fernt, erfolgt die Kraft­über­tra­gung durch die Becken­span­ge noch direk­ter. Die Mas­sa­ge-Pelot­ten kön­nen auf der gesam­ten Innen­flä­che indi­vi­du­ell platz­iert wer­den. Den stu­fen­lo­sen Druck stellt der Pati­ent wei­ter­hin über das Zug­gurt-System ein.

Zur ange­neh­men Sta­bi­li­sie­rung in der Nacht kann die Ban­da­ge auch ein­zeln ein­ge­setzt wer­den. Dafür ist sie mit einem bei­gefüg­ten Zusatz­ver­schluss aus­ge­stat­tet. Bei Bedarf lässt sich die Ban­da­ge auch mit den Mas­sa­ge-Pelot­ten tra­gen.

Digi­ta­le The­ra­pie­be­glei­tung

Vide­os auf www​.vimeo​.com/​2​4​2​9​3​4​582 zei­gen, wie die Lumbamed sacro ange­legt wird. Zudem prä­sen­tiert eine Ani­ma­ti­on auf www​.vimeo​.com/​2​4​2​9​3​4​941 die Wir­kungs­wei­se der Becken­or­the­se. Über einen QR-Code auf dem Pro­dukt oder die Short-URL www​.medi​.biz/​s​a​cro gelangt der Pati­ent zu Dia­gno­se- und The­ra­pie-Infor­ma­tio­nen. Er erhält Bei­spie­le für Kräf­ti­gungs- und Deh­nungs­übun­gen, die er nach Rück­spra­che mit dem Arzt zu Hau­se durch­füh­ren kann.

Der Arzt kann bei Not­wen­dig­keit Orthe­sen (zum Bei­spiel Lumbamed sacro) ver­ord­nen. Sie sind im medi­zi­ni­schen Fach­han­del erhält­lich.

Hin­ter­grund zum Ilio­sa­kral­ge­lenk

Das Ilio­sa­kral­ge­lenk (ISG) ist die Ver­bin­dung zwi­schen dem Kreuz­bein (Os sacrum) und dem Darm­bein (Os ili­um). Ande­re Bezeich­nun­gen sind Kreuz­bein-Darm­bein-Gelenk oder Sakro­i­lia­kal­ge­lenk (SIG). Auch wenn umgangs­sprach­lich oft in der Ein­zahl vom Ilio­sa­kral­ge­lenk gespro­chen wird, so gibt es ein lin­kes und ein rech­tes Ilio­sa­kral­ge­lenk. Die Ilio­sa­kral­ge­len­ke sind nur wenig beweg­lich und wer­den von einem straf­fen Band­ap­pa­rat sta­bi­li­siert. Wäh­rend der Schwan­ger­schaft wir­ken Hor­mo­ne auf die Bän­der ein, damit sie nach­gie­bi­ger wer­den. Wir­bel­säu­le und Becken ste­hen über die Ilio­sa­kral­ge­len­ke in Ver­bin­dung.

Schmer­zen in den Ilio­sa­kral­ge­len­ken kön­nen als Fol­ge von lan­gem Sit­zen oder Ste­hen, dem bekann­ten Tritt ins Lee­re oder durch ein ruck­ar­ti­ges Anhe­ben von Gewich­ten (zum Bei­spiel eines Geträn­ke­ka­stens) auf­tre­ten. Ent­zün­dun­gen, Ver­schleiß, Brü­che oder Funk­ti­ons­stö­run­gen sind wei­te­re Ursa­chen von Beschwer­den.

Infor­ma­ti­ons­ma­te­ri­al wie die Bro­schü­re „Rat­ge­ber Rücken­the­ra­pie“ gibt es beim medi Ver­brau­cher­ser­vice, Tele­fon 0921 912–750, E‑Mail verbraucherservice@​medi.​de. Surf­tipp: www​.medi​.de (mit Händ­ler­fin­der).

medi – ich fühl mich bes­ser

Das Unter­neh­men medi ist mit Pro­duk­ten und Ver­sor­gungs­kon­zep­ten einer der füh­ren­den Her­stel­ler medi­zi­ni­scher Hilfs­mit­tel. Welt­weit lei­sten rund 2.400 Mit­ar­bei­ter einen maß­geb­li­chen Bei­trag, dass Men­schen sich bes­ser füh­len. Die Lei­stungs­pa­let­te umfasst medi­zi­ni­sche Kom­pres­si­ons­strümp­fe, adap­ti­ve Kom­pres­si­ons­ver­sor­gun­gen, Ban­da­gen, Orthe­sen, Throm­bo­se­pro­phy­la­xe­strümp­fe, Kom­pres­si­ons­be­klei­dung und Schuh-Ein­la­gen. Dar­über hin­aus flie­ßen mehr als 65 Jah­re Erfah­rung im Bereich der Kom­pres­si­ons­tech­no­lo­gie in die Ent­wick­lung von Sport- und Fashion-Pro­duk­ten der Mar­ken CEP und ITEM m6. Das Unter­neh­men lie­fert mit einem welt­wei­ten Netz­werk aus Dis­tri­bu­teu­ren und eige­nen Nie­der­las­sun­gen in über 90 Län­der der Welt. www​.medi​.de, www​.item​-m6​.com, www​.cep​s​ports​.com

Schreibe einen Kommentar