Sexu­al­de­likt nach Knei­pen­be­such in Bam­berg – Zeu­gen gesucht

BAM­BERG. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg ermit­telt nach einem ange­zeig­ten Sexu­al­de­likt an einer 17 Jah­re alten Frau in der Nacht zum Sonn­tag im Sand­ge­biet und sucht hier­zu Zeu­gen.

Die Frau befand sich am Sams­tag­abend in einer Gast­stät­te in der Obe­ren Sand­stra­ße. Dort traf sie einen flüch­ti­gen Bekann­ten, mit dem sie zwi­schen 1 Uhr und 3 Uhr das Lokal ver­ließ. Unmit­tel­bar danach soll sie der Mann zur Ecke Kasern­stra­ße / Am Lein­ritt geführt haben. Dort sei der Tat­ver­däch­ti­ge zudring­lich gewor­den, hät­te die Frau teil­wei­se aus­ge­zo­gen und sexu­el­le Hand­lun­gen gegen ihren Wil­len an ihr aus­ge­führt. Die 17-Jäh­ri­ge offen­bar­te sich erst im Lau­fe des Sonn­tags gegen­über einer Ver­trau­ens­per­son und ent­schloss sich dann zur Anzei­ge­n­er­stat­tung.

Die Ermitt­lun­gen über­nahm das Fach­kom­mis­sa­ri­at der Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg. Zwi­schen­zeit­lich konn­te der flüch­ti­ge Bekann­te ermit­telt wer­den. Für die wei­te­re Klä­rung suchen die Ermitt­ler Zeu­gen des Über­griffs.

Die Kri­mi­nal­be­am­ten fra­gen:

  • Wer konn­te in der Nacht zum Sonn­tag in der Zeit von 1 Uhr bis 3 Uhr im Bereich Kasern­stra­ße / Am Lein­ritt einen ent­spre­chen­den Vor­fall beob­ach­ten?
  • Wer befand sich wäh­rend des Tat­zeit­rau­mes im Bereich der Tatört­lich­keit?
  • Wer kann sonst Anga­ben machen, die mit dem Gesche­hen im Zusam­men­hang ste­hen könn­ten?

Zeu­gen kön­nen sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 bei der Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg mel­den.

Schreibe einen Kommentar