Uni­ver­si­tät Bam­berg: Stra­ßen, Flüs­se und vir­tu­el­le Wel­ten als For­schungs­räu­me

Stu­die­ren­de prä­sen­tie­ren erste Pro­jekt­er­geb­nis­se des Inno­va­ti­ons­la­bors

Wie lässt sich Luft­qua­li­tät in Städ­ten bes­ser mes­sen? Wie kön­nen Sen­so­ren opti­mal mit­ein­an­der kom­mu­ni­zie­ren? Und wel­che Algo­rith­men benö­tigt ein Segel­ro­bo­ter, um auto­nom auf Gewäs­sern zu navi­gie­ren? Die­sen und ande­ren Fra­gen gin­gen im Win­ter­se­me­ster 2017/2018 rund 75 Stu­die­ren­de der Fakul­tät Wirt­schafts­in­for­ma­tik und Ange­wand­te Infor­ma­tik (WIAI) der Uni­ver­si­tät Bam­berg und der Fakul­tät Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­tik der Hoch­schu­le Coburg nach. Im Inno­va­ti­ons­la­bor „Living Lab Bam­berg“ unter­such­ten sie in ver­schie­de­nen Pro­jekt­grup­pen Fein­staub­sen­so­ren, visua­li­sier­ten Daten oder ent­wickel­ten Soft­ware und Spiel­kon­zep­te. Am Frei­tag, 9. Febru­ar 2018, prä­sen­tie­ren die Stu­die­ren­den nun die Ergeb­nis­se ihrer For­schun­gen in einer öffent­li­chen Abschluss­ver­an­stal­tung.

Das „Living Lab Bam­berg“ star­te­te im Okto­ber 2017 in sein erstes Seme­ster und nutzt die Stadt als rea­les Real­welt­la­bor und offe­ne Ent­wick­lungs­um­ge­bung, um gemein­sam mit Unter­neh­men, gemein­nüt­zi­gen Ein­rich­tun­gen, Behör­den und im Rah­men der Tech­no­lo­gie­Al­li­anz­Ober­fran­ken mit ande­ren Hoch­schu­len For­schungs­pro­jek­te zu rea­li­sie­ren. Das Inno­va­ti­ons­la­bor wird koor­di­niert von Prof. Dr. Danie­la Nick­las, Inha­be­rin des Lehr­stuhls für Infor­ma­tik, ins­be­son­de­re Mobi­le Softwaresysteme/​Mobilität, der Uni­ver­si­tät Bam­berg und Dr. Tho­mas Wie­land, Pro­fes­sor an der Fakul­tät Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­tik der Hoch­schu­le Coburg. Wäh­rend der Abschluss­ver­an­stal­tung im Irm­ler Musik­saal, Raum WE5/00.033, An der Webe­rei 5, stel­len die Pro­jekt­grup­pen unter­schied­li­cher Lehr­stüh­le ihre wis­sen­schaft­li­chen Ergeb­nis­se vor und laden alle Inter­es­sier­ten zu Dis­kus­si­on und Aus­tausch ein. Die Ver­an­stal­tung kann von 14.15 bis 16.45 Uhr besucht wer­den. Der Ein­tritt ist frei.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur Ver­an­stal­tung und den aktu­el­len Pro­jek­ten fin­den Sie unter: www​.uni​-bam​berg​.de/​m​o​b​i​/​t​r​a​n​s​f​e​r​/​i​n​n​o​v​a​t​i​o​n​s​l​a​b​o​r​-​b​a​m​b​e​r​g​-​c​o​b​urg

Schreibe einen Kommentar