Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 05.02.2018

Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim

SON­STI­GES

Forch­heim: Gestern Abend, gegen 18:45 Uhr, kam es in der Bay­reu­ther Stra­ße 4 zu einer hand­fe­sten Aus­ein­an­der­set­zung zwi­schen zwei Ver­kehrs­teil­neh­mern. Ein 39jähriger Ford Tran­sit-Fah­rer und ein 50jähriger Rad­fah­rer gerie­ten hier­bei anein­an­der und beschwer­ten sich jeweils über die Fahr­wei­se des Ande­ren. Die Mei­nungs­ver­schie­den­heit gip­fel­te schließ­lich in wech­sel­sei­ti­gen Schlä­gen in das Gesicht des jewei­li­gen Kon­tra­hen­ten. Die Poli­zei Forch­heim sucht in die­sem Zusam­men­hang noch Zeu­gen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt

Han­dy­di­eb­stahl

BAM­BERG. Am Sonn­tag­früh wur­de einem jun­gen Mann in der Obe­ren Sand­stra­ße ein schwar­zes Smart­pho­ne der Mar­ke Sam­sung gestoh­len. Der Geschä­dig­te wur­de kurz zuvor von einem etwa 23-jäh­ri­gen Mann in gebro­che­nem Eng­lisch ange­spro­chen und ließ sich auf dem Mobil­te­le­fon etwas zei­gen. Als er das Han­dy des Geschä­dig­ten dann in Hän­den hielt, lief er mit die­sem plötz­lich davon. Der Han­dy­be­sit­zer ver­folg­te den Täter und hielt die­sen fest, aller­dings riss sich die­ser aber los und konn­te mit dem Tele­fon im Wert von 500 Euro ent­kom­men.

Rol­ler­dieb­stahl

BAM­BERG. Aus einem Park­haus in der Lich­ten­hai­de­stra­ße wur­de zwi­schen Frei­tag- und Sonn­tag­mit­tag ein dar­in abge­stell­ter roter Rol­ler des Her­stel­lers Yama­ha gestoh­len. Der Rol­ler hat einen Zeit­wert in Höhe von 1500 Euro.

Ver­kehrs­un­fäl­le

BAM­BERG. Beim Abbie­gen vom Ber­li­ner Ring auf die Star­ken­feld­stra­ße stieß am Sonn­tag­mit­tag der Fah­rer eines Citro­en mit sei­nem Fahr­zeug gegen die dor­ti­ge Fuß­gän­ger­am­pel und ver­ur­sach­te hier­bei Sach­scha­den in Höhe von über 3000 Euro.

Unbe­kann­ter schlägt Pas­san­ten nie­der

BAM­BERG. Am Sams­tag, gegen 04.00 Uhr, kam es zwi­schen einem 34-jäh­ri­gen Mann und einer bis­lang unbe­kann­ten Per­son in der Obe­ren Sand­stra­ße, zwi­schen den Gast­stät­ten Sound-n-Arts und Piz­zi­ni, zu einer kör­per­li­chen Aus­ein­an­der­set­zung. In deren Ver­lauf wur­de der 34-Jäh­ri­ge von dem Unbe­kann­ten der­art geschla­gen, dass die hier­bei ver­ur­sach­ten Ver­let­zun­gen im Gesicht anschlie­ßend im Kli­ni­kum Bam­berg behan­delt wer­den muss­ten. Zeu­gen, die Anga­ben zu der Aus­ein­an­der­set­zung machen kön­nen, wer­den gebe­ten sich unter der Ruf­num­mer 0951/9129–210 mit der PI Bam­berg-Stadt in Ver­bin­dung zu set­zen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land

Kon­trol­le ver­lo­ren

ASCH­BACH. Zu einem Ver­kehrs­un­fall mit zwei leicht ver­letz­ten Per­so­nen kam es am Sonn­tag auf der win­ter­glat­ten Staats­stra­ße. In der Mit­tags­zeit geriet eine 18-jäh­ri­ge mit ihrem Pkw, BMW, ins Schleu­dern. Das Fahr­zeug rutsch­te auf die Gegen­fahr­bahn, prall­te dort gegen ein ent­ge­gen­kom­men­des Auto und schlit­ter­te anschlie­ßend in den Gra­ben. Bei­de Fahr­zeug­füh­rer muss­ten durch den Ret­tungs­dienst in Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert wer­den. Die nicht mehr fahr­be­rei­ten und erheb­lich beschä­dig­ten Unfall-Pkw wur­den abge­schleppt. Der ent­stan­de­ne Scha­den wird ins­ge­samt auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Rechts­kur­ve wur­de zum Ver­häng­nis

OBER­HAID. Schnee­glät­te wur­de am Sonn­tag­nach­mit­tag einer 28-jäh­ri­gen Auto­fah­re­rin auf der Kreis­stra­ße zum Ver­häng­nis. In einer Rechts­kur­ve rutsch­te ihr Pkw, Ford Tour­neo, gera­de­aus wei­ter und lan­de­te im Gra­ben. Die Fah­re­rin erlitt einen Schock. Der Scha­den am rings­um beschä­dig­ten Auto wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.

Schnee­fall macht Auto­fah­rern kaum Pro­ble­me

Trotz des teils star­ken Schnee­falls im Land­kreis Bam­berg und der win­ter­li­chen Stra­ßen­ver­hält­nis­se kam es auf­grund der umsich­ti­gen Fahr­wei­se der Ver­kehrs­teil­neh­mer nur zu zwei Unfäl­len, die auf die Wet­ter­ver­hält­nis­se zurück zufüh­ren waren. Bei­de Unfäl­le ver­lie­fen glimpf­lich.

Aus­weich­ma­nö­ver miss­lang

STRUL­LEN­DORF. Leich­te Ver­let­zun­gen zog sich am Sonn­tag­mit­tag ein 28-jäh­ri­ger Auto­fah­rer bei einem Ver­kehrs­un­fall zu. Etwa auf Höhe der Haupt­s­moor­hal­le muss­te der aus Rich­tung Strul­len­dorf kom­men­de Nis­san-Fah­rer gegen 12.45 Uhr einem ent­ge­gen­kom­men­den Schnee­pflug aus­wei­chen und kam des­halb mit sei­nem Pkw nach links von der Fahr­bahn ab. Der Schnee­pflug­fah­rer fuhr wei­ter. Am Auto ent­stand ein Scha­den von ca. 1.500 Euro.

Zur Klä­rung des genau­en Unfall­her­gan­ges sucht die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land Zeu­gen (Tel. 0951/9129–310).

Audi flüch­te­te

MER­KEN­DORF. In der Lin­den­stra­ße kam es am Sonn­tag­vor­mit­tag, 10.30 Uhr, zum Streif­vor­gang zwi­schen einem sil­ber­far­be­nen Audi und einem Pkw, Citro­en. Bei­de Fahr­zeug­füh­rer hiel­ten nach dem Unfall zunächst an. Jedoch ver­wei­ger­te der Audi-Fah­rer sei­ne Per­so­na­li­en her­aus­zu­ge­ben und fuhr anschlie­ßend Orts ein­wärts davon. Durch eine Poli­zei­strei­fe konn­te das beschä­dig­te Unfall-Auto auf­ge­fun­den und als Fah­rer ein 86-jäh­ri­ger Mann ermit­telt wer­den. Ihn erwar­tet nun eine Anzei­ge wegen Unfall­flucht.

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bam­berg

Ver­kehrs­un­fäl­le

A70/​Hallstadt. Am frü­hen Sonn­tag­nach­mit­tag kam auf der A70 Fahrt­rich­tung Bay­reuth ein 29 jäh­ri­ger BMW Fah­rer wegen nicht ange­pass­ter Geschwin­dig­keit auf schnee­be­deck­ter Fahr­bahn ins Schleu­dern und beschä­dig­te vier Fel­der der Mit­tel­leit­plan­ke. Der Gesamt­scha­den beläuft sich auf ca. 7000,00 €.

Schreibe einen Kommentar