Ein­bre­cher schei­tern zwei­mal an Bay­reu­ther Haus­tü­ren

BAY­REUTH. Zwei ver­such­te Woh­nungs­ein­brü­che in der Lud­wig-Tho­ma-Stra­ße beschäf­tig­ten am Sams­tag­nach­mit­tag die Bay­reu­ther Poli­zei. Die Täter konn­ten jeweils uner­kannt ent­kom­men. Daher bit­tet die ermit­teln­de Kri­po Bay­reuth um Hin­wei­se.

In bei­den Fäl­len ver­such­ten die der­zeit noch Unbe­kann­ten über die Haus­tür gewalt­sam in die Mehr­fa­mi­li­en­häu­ser ein­zu­drin­gen, was ihnen jedoch bei kei­nem Haus gelang. Die Ein­bre­cher muss­ten daher unvoll­ende­ter Din­ge von ihrem Vor­ha­ben ablas­sen. An den Türen ent­stand ein Sach­scha­den von ins­ge­samt etwa 300 Euro.

In einem Fall konn­ten die Anwoh­ner den Tat­zeit­raum auf Frei­tag, 14 Uhr, bis Sams­tag, 13.15 Uhr, ein­gren­zen. Bei dem ande­ren Ein­bruchs­ver­such konn­ten die Bewoh­ner den Tat­zeit­punkt ledig­lich von Jah­res­an­fang bis zum 31. Janu­ar 2018 ein­schrän­ken.

Zeu­gen, die in den Tat­zeit­räu­men ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge im Bereich der Lud­wig-Tho­ma-Stra­ße Ecke Glocken­stra­ße beob­ach­ten konn­ten, wer­den gebe­ten sich mit der Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth unter der Tel.-Nr. 0921/506–0 in Ver­bin­dung zu set­zen.

Schreibe einen Kommentar